10. Mai 2009 · Kommentare deaktiviert für Trichotillomanie – zwanghaftes Haare ausreißen · Kategorien: Lesezeichen

Ursachen ungeklärt, Therapie erfolgversprechend
Rezension: Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V.

Fast ein Prozent der Bevölkerung litt oder leidet an Trichotillomanie – einem häufig wiederkehrenden Zwang, eigene Haare auszureißen. Die Krankheit tritt häufig zwischen dem 9. und 13. Lebensjahr in Erscheinung. Die Ursachen sind unbekannt. Zur Behandlung haben sich Verhaltenstherapie, Selbsthilfegruppen und Medikation (Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) – meist in Kombination – bewährt. Erstmals ist jetzt eine Monografie zum Thema erschienen. … weiter

Kommentare geschlossen.