28. Juli 2009 · Kommentare deaktiviert für Wie bitte wird man eine erfolgreiche (Ware) Arbeitskraft? Teil I · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , , , ,

Gedanken zur Integration und Desintegration der JugendIichen
von Uwe Findeisen

In Schulen und Beratungseinrichtungen für Jugendliche wird zunehmend häufiger über die Entsolidarisierung, die Entwurzelung, die Interessenlosigkeit und die Entsozialisierung der heutigen Jugend gejammert. Wo kommen diese Phänomene her? Wie sollen wir damit umgehen?

Der Kinder- und Jugendlichentherapeut Uwe Findeisen untersucht in einer Aufsatzreihe die Hintergründe zum Thema „Integration und Desintegration von Jugendlichen“. Im ersten Teil beschreibt der Autor zunächst die Bedeutung der Arbeit für die Identität des Menschen und untersucht dann die Aspekte „Faulheit“ und die Rolle der Bildung. Dieser erste Teil endet mit der Feststellung, dass die Menschen auch dann nicht zum Erfolg gelangen können, wenn sie alles richtig machen: Ausbildung, Weiterbildung und Beruf als Berufung. Die Krise und die weltweite Zahl der Arbeitslosen verdeutlichen das eindringlich. … weiter

Alle bisher erschienen Artikel von Uwe Findeisen ansehen

19. Juli 2009 · Kommentare deaktiviert für Mechanismen der Finanzkrise · Kategorien: Peripherie

Materialien zur privaten Fortbildung
Bericht: Hans Grillenberger

AUSWEGE hat eine kommentierte Linkliste zu weltweiten Finanzkrise zusammengestellt. Folgende Themen werden behandelt: Mechanismen der Krisendynamik, Der globale Geldtopf, Das Wall-Street-Massaker, Wie konnte das nur passieren? … weiter

11. Juli 2009 · Kommentare deaktiviert für Der eigene Körper im Zerrspiegel · Kategorien: mens sana in corpore sano

Neuropsychologische Grundlagen des gestörten Körperbildes bei Essstörungen

In RUBIN, dem Wissenschaftsmagazin der Ruhr-Uni Bochum, findet sich in der aktuellen Ausgabe ein Artikel zu Essstörungen. „Ich bin zu dick“ ist das Urteil von Patientinnen mit Essstörungen beim Blick in den Spiegel, auch wenn sie oft objektiv untergewichtig sind. Eine verzerrte Körperwahrnehmung ist Risiko- und aufrechterhaltender Faktor von Essstörungen wie Magersucht (Anorexie) und Ess-Brech-Sucht (Bulimie). Diese Verzerrung spiegelt sich in den Hirnfunktionen wider und kann durch Körperbildtherapie nachweislich verändert werden. … Hier geht's zum Download des Artikels

11. Juli 2009 · Kommentare deaktiviert für Politische Überzeugungen · Kategorien: Kultur- und Lebenswege

"Die Zeiten, in denen man noch politische Überzeugungen hegte und Opfer für sie brachte, sind in der überaus "coolen" Gesellschaft der westlichen Demokratie lange vorbei. Das Dasein als privater Egoist fristen zu müssen, ist schon anstrengend genug."
Peter Klein,
Arzt und Autor, aktiv bei krisis, in seinem Aufsatz "Die Herrschaft der Beliebigkeit. Eine Demokratiekritik" in: Streifzüge, Juli 2009 (46), S. 3

07. Juli 2009 · Kommentare deaktiviert für Aussiedlerkinder zwischen Tradition und deutscher Kultur · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , , , , , , , ,

globeProbleme russischsprachiger Jugendlicher in Deutschland
von Iryna Savchenko

Die ukrainische Autorin Iryna Savchenko lebt seit 2001 in Deutschland und ist daher mit den Herausforderungen an ein neues Leben in einem fremden Land bestens vertraut. Seit ihrer Einwanderung versucht sie, sich dem Begriff „Integration“ zu nähern, zumal es ihr sehr wichtig war, einen Platz in der deutschen Gesellschaft zu finden. Sie sieht Integration nicht als Einbahnstraße und schon gar nicht als völlige Anpassung an das neue Umfeld. Wichtig ist ihr vielmehr, dass aus den Werten und der Kultur beider Gesellschaften ein – wie sie es nennt „neues Ganzes“ entstehen kann. Ein großes Anliegen der Diplombiologin und Pädagogin ist es, russischsprachigen Kindern und Jugendlichen das Sich-Eingliedern in die neue Heimat zu erleichtern. … weiter

06. Juli 2009 · Kommentare deaktiviert für Verstoß wird geahndet · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags:

In den städtischen Kindergärten Baden-Württembergs ist es den Fachkräften verboten, im Dienst Kopftuch zu tragen. Der Verstoß einer muslimischen Erzieherin gegen dieses Verbot berechtigt den Arbeitgeber dazu, eine Abmahnung zu erteilen.
Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Urteil v. 19. Juni 2009 – 7 Sa 84/08

aus: einblick – gewerkschaftlicher Infoservice 12/09

1