19. April 2012 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: KulturWege · Tags: ,

Solche und ähnliche Geschichten laufen einem immer wieder über den Weg: In der einen kirchlichen Einrichtung wird jemand entlassen, weil er/sie sich nicht kirchlich trauen ließ, anderswo gehört die Diskriminierung zum Alltag bei schwulen kirchlichen Mitarbeitern.

Das Magazin "Publik-Forum" hat zu diesem Thema eine kleine Reportage aus der Stadt Königswinter veröffentlicht:

Wo katholisch draufsteht …
Nach dem Rauswurf einer Erzieherin kündigt die Stadt Königswinter der Kirche die Trägerschaft des Kindergartens – könnte der Präzedenzfall Folgen haben für die Kooperation zwischen Staat und Kirche? Den ganzen Artikel lesen

 

Kommentare geschlossen.