Eine spontane Einlassung zur Grass-Debatte

von Brigitte Pick

Die jegliches Augenmaß verlierende Debatte um das Gedicht von Günter Grass: „Was gesagt werden muss“ veranlasst mich, Partei zu ergreifen.

Ich war nie ein Parteigänger des Nobelpreisträgers, gleichwohl las ich seine Bücher gerne, begeisterte mich für die Blechtrommel und die Oskar-prämierte Filmfassung von Volker Schlöndorff aus dem Jahr 1979, die ich gemeinsam mit Hauptschülern sah und diskutierte als Lehrstück gegen Faschismus und gegen das Vergessen. … weiter

►siehe auch die Antwort aus der Friedensbewegung an Günter Grass

 

1 Kommentar

  1. Dr. Wolfgang Mix

    Die ’spontane Einlassung‘ von Brigitte Pick stellt zu dem Konflikt zwischen Israel und Iran vieles an „Fakten“ vom Kopf auf die Füße – mit einer hervorragenden Kommentierung der hysterisch und sachfern geführten „Debatte“ zu dem Grass-Gedicht. Der Beitrag sollte auch an anderer, vielen möglichst gut zugänglicher Stelle erscheinen.
    Dr. Wolfgang Mix, Berlin

    ———
    Anm. der Red.: Genau aus diesem Grund bitten wir um eine massenhafte Verbreitung des Links zu diesem Beitrag von Brigitte Pick:
    http://www.magazin-auswege.de/2012/04/grass-debatte/
    Danke!