31. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Endgültiges Aus für adjuvante Misteltherapie auf Kassenrezept · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags: ,

Wir haben eine wichtige Mitteilung in unserem Presseeingang gefunden, die wir unseren LeserInnen nicht vorenthalten wollen und empfehlen gleichzeitig den Besuch der Seite der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr. Die Krebserkrankungen greifen um sich und es lohnt sich, alternative Informationen einzuholen.

Gemeinsamer Bundesausschuss ignoriert Patientenwünsche – Fachliche Argumente weder beachtet noch geprüft

Mitteilung: Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)

Nun ist es rechtsgültig. Laut Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) vom 19.4.12 dürfen anthroposophische Mistelpräparate nicht mehr auf Kassenrezept zur adjuvanten, unterstützenden Therapie nach einer Krebserkrankung verordnet werden. Am 20. Juni 2012 wurde diese Entscheidung im Bundesanzeiger veröffentlicht und ist damit in Kraft.

„Menschen mit einer schwerwiegenden Erkrankung wird damit eine seit Jahrzehnten bewährte Hilfe verweigert", sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK). Mistelpräparate gehören zu den am meisten verordneten onkologischen Arzneimitteln. „Viele Patienten haben bisher erfolgreich Mistelpräparate eingesetzt, um einem Rückfall vorzubeugen oder eine Ausbreitung des Tumors zu verhindern." … weiter

Quelle: PM v. 30.7.2012 – GfBK

Kommentare geschlossen.