30. April 2013 · Kommentare deaktiviert für GEW für Prüfstelle für bildungsgefährdende Unterrichtsmaterialien · Kategorien: Werkzeugkiste: · Tags: ,

gew_logo_drot_kl.gifBildungsgewerkschaft zur Studie "Lobbyismus an Schulen" von Lobbycontrol

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a.M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) macht sich für eine öffentlich kontrollierte Prüfstelle für private Unterrichtsmaterialien stark. Sie unterstützt damit eine gleichlautende Forderung von Lobbycontrol. "Wenn die Zahl frei verfügbarer und privater Unterrichtsmaterialien in die Millionen steigt – bei sinkenden Schulbuchausgaben! – brauchen Schulen und Lehrkräfte mehr Orientierung und eine Anlaufstelle, die im Zweifelsfall helfen kann", betonte die stellvertretende GEW-Vorsitzende Marianne Demmer anlässlich der Veröffentlichung einer Studie von Lobbycontrol am Dienstag. … weiter

Weitere Informationen:

Offener Brief von Lobbycontrol an die BildungsministerInnen der Länder

Download "Lobbyismus an Schulen. Ein Diskussionspapier über Einflussnahme auf den Untertricht und was man dagegen tun kann" von Lobbycontrol (Broschüre, 1 MB)

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Schlaf macht schlau · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: ,

Mitteilung: Eberhard Karls Universität Tübingen

Während der Nachtruhe festigt unser Gedächtnis Lerninhalte ‒ bei Kindern sogar effektiver als bei Erwachsenen, wie Wissenschaftler der Universität Tübingen in einer Studie feststellen.

Ausreichend Schlaf für Kinder zahlt sich aus: Ihr Gehirn wandelt während der Nachtruhe unbewusst Gelerntes in aktives Wissen um – sogar noch effektiver als bei Erwachsenen, wie Dr. Ines Wilhelm vom Institut für Medizinische Psychologie der Universität Tübingen in einer Studie feststellt. Gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland und der Schweiz veröffentlichte sie die Ergebnisse im Fachmagazin „Nature Neuroscience“ (doi: 10.1038/nn.3343) … weiter

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Straflose Selbstanzeige ist Beihilfe zur Steuerhinterziehung · Kategorien: Peripherie

dgb.jpgDer DGB im Klartext 16/2013 zu Steuerhinterziehungen und Selbstanzeigen. AUSWEGE empfiehlt, den Text ausdrucken zu lassen und in den Kollegien zu verteilen:

Die einen werden wegen verpasster Termine im Jobcenter als „Sozialschmarotzer“ diffamiert, reiche Steuerflüchtlinge dagegen mit Straffreiheit bei Selbstanzeige belohnt. Diese Beihilfe zur Steuerhinterziehung durch den Gesetzgeber muss ein Ende haben.

Bayern-Präsident Hoeneß bewegt wieder die Gemüter. Die Kanzlerin ließ verlauten, sie sei enttäuscht. Politiker aller Parteien äußerten sich nicht zu Spielertransfers, sondern zum Steuerfall: Er könne kein Vorbild sein, „Oberschichtenkriminalität“ wird beklagt, auch die Warnung vor dem „Promi-Malus“ und der Diffamierung Vermögender fehlt nicht. Wenn dann Hoeneß´ soziales Engagement betont wird, ist der Weg zum „Kavaliersdelikt Steuerbetrug“ nicht weit. Selbst der Hinweis, dass die Opposition das Thema Steuerflucht für den Wahlkampf nutzt, verdeckt, dass es um Steuergerechtigkeit geht. Auch wenn Reiche Millionen spenden und Stiftungen gründen, bleiben sie bei aller Selbstgerechtigkeit in der Pflicht, ihren finanziellen Beitrag zum Gemeinwesen zu leisten. Denn es ermöglicht ihnen das Reichwerden durch funktionsfähige Institutionen und Infrastrukturen. … Den ganzen "Klartext" lesen

Download des ganzen "Klartext" 16 als pdf-Datei (eine DIN A4-Seite, sehr gut geeignet zum Ausdrucken und zum Kopieren und zum Weiterverteilen oder zum Offline-Lesen)

28. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Was kommt nach der Heimerziehung? Kaum Unterstützung beim Übergang ins Erwachsenenleben · Kategorien: Daten und Fakten · Tags:

Mitteilung: Stiftung Universität Hildesheim

In Deutschland wissen wir nur wenig darüber, was im späteren Leben aus den Kindern und Jugendlichen wird, die in der Heimerziehung oder Pflegefamilien aufgewachsen sind. Zudem haben wir keine hinreichende Infrastruktur, die sie beim Übergang ins Erwachsenenleben auch nach Beendigung der Hilfe unterstützt. … weiter

Quelle: PM v. 19.2.2013 – Stiftung Uni Hildesheim/idw

28. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Männergesundheitsbericht 2013 – im Fokus: Psychische Gesundheit · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags: , ,

Mitteilung: Stiftung Männergesundheit

Die Stiftung Männergesundheit stellt heute mit freundlicher Unterstützung der DKV Deutsche Krankenversicherung AG den „Männergesundheitsbericht 2013 – im Fokus: Psychische Gesundheit“ vor. Der Bericht schließt eine Lücke in der medizinischen Versorgungsforschung und zeigt Defizite in der Diagnostik und Versorgung psychischer Erkrankungen bei Männern auf. Darüber hinaus wird deutlich, dass seelische Leiden bei Männern stigmatisiert und tabuisiert werden. Eine gesellschaftspolitische und medizinische Auseinandersetzung mit dem Thema ist überfällig. … weiter

Online-Bestellung Männergesundheitsbericht:
http://www.maennergesundheitsbericht.de/bestellung.html

27. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Langzeitstudie: Pessimisten leben länger · Kategorien: Daten und Fakten · Tags:

Mitteilung: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Allzu großer Optimismus im Alter kann zu einem erhöhten Erkrankungs- und Sterblichkeitsrisiko führen. Das zeigt eine Studie von Forschern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gemeinsam mit dem DIW Berlin, der HU Berlin und der Universität Zürich auf der Grundlage von Daten der Langzeitstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP). Demnach leben ältere Menschen, die ihre künftige Zufriedenheit gering einschätzen, offenbar länger und gesünder als ältere Menschen, die für sich eine rosige Zukunft sehen. Die Forschungsergebnisse wurden soeben online in der renommierten Zeitschrift „Psychology and Aging“ ¹ veröffentlicht. … weiter

Quelle: PM v. 28.2.2013 – Uni Erl.-Nürnberg/idw

27. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Einführung in die konfrontative Pädagogik · Kategorien: Lesezeichen · Tags:

konfrontative_PaedMitteilung: Hochschule Mannheim – University of Applied Sciences

Prof. Dr. Rainer Kilb, von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Mannheim und Prof. Dr. Jens Weidner von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg haben gemeinsam ein Lehrbuch über die Einführung in die konfrontative Pädagogik veröffentlicht. Die kompakte Einführung in das Thema soll einen Überblick zu Methoden, Trainings- und Gesprächstechniken geben.

   Wie können gewalttätige Kinder und Jugendliche mit Ihren Taten konfrontiert werden? Und wie lässt sich eine Beschäftigung mit den Opfern einfordern? Die Konfrontative Pädagogik findet Antworten auf diese Fragen. Sie ist als sozialpädagogischer Handlungsansatz mittlerweile fest etabliert und hat sich im Umgang mit gewalttätigen Kindern und Jugendlichen als äußerst wirksam erwiesen. Im Mittelpunkt stehen dabei spezifische Gesprächstechniken und verschiedene Formen von Anti-Aggressivitäts- bzw. Coolness-Trainings sowie das Konfrontative Sozialtraining.

Weiterlesen »

25. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Regelmäßiges Frühstücken wirkt sich positiv auf die geistige Leistungsfähigkeit aus · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: ,

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. berichtete:

Eine aktuelle Studie der School of Nursing an der Universität Pennsylvania belegt, dass Kinder, die regelmäßig fast jeden Tag frühstücken, sowohl bei ihren Sprachfertigkeiten als auch beim IQ-Test besser abschneiden als Kinder, die häufiger auf ihr Frühstück verzichten. … Den ganzen Artikel lesen

24. April 2013 · Kommentare deaktiviert für L-ego: Es geht weiter! 3.000 Berliner Lehrkräfte im Warnstreik · Kategorien: Arbeit und Moneten · Tags:

++++ Länder-Tariftelegramm 24.4.2013 ++++
 
Am Dienstag sind 3.000 Lehrerinnen und Lehrer an über 600 Schulen in Berlin dem Streikaufruf der GEW gefolgt, um für einen Tarifvertrag für angestellte Lehrkräfte (L-ego) zu demonstrieren. In einem offenen Brief fordern sie den Senat auf, endlich die Verantwortung zu übernehmen und mit der GEW Berlin in Tarifverhandlungen zu treten. Nach dem Scheitern von L-ego in der Tarifrunde 2013 hat die GEW angekündigt, nun verstärkt Druck auf die politisch Verantwortlichen in den Ländern zu machen.
 
Die Länder versuchen dem entgegenzutreten, indem sie behaupten, Tarifpartei sei einzig und allein die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL). Unter anderem mit dieser Begründung hatte das Land Berlin noch am Montag versucht, den Warnstreik durch eine einstweilige Verfügung zu Fall zu bringen. Das Landesarbeitsgericht Berlin hat diesen Antrag jedoch in allen Punkten abgewiesen und damit den Berliner Lehrkräften das volle Streikrecht bestätigt.

Oliver Brüchert
GEW-Hauptvorstand
www.gew.de

23. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Zerschlagung der Gewerkschaften 1933: Nur wer sich erinnert, lernt für die Zukunft · Kategorien: G-So-Ek, Peripherie, Werkzeugkiste: · Tags: , , , ,

dgb.jpgMitteilung: DGB

Am heutigen Dienstag erinnert die IG BCE in einer Gedenkveranstaltung an die Zerschlagung der Gewerkschaften durch die Nationalsozialisten am 2. Mai 1933. Michael Sommer, DGB-Vorsitzender, gedachte in seiner Rede in Hannover den vielen ermordeten und verfolgten Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern und an ihr Erbe an die heutige Gewerkschaften.

„Mit Schaudern blicken wir auf die Verfolgung und Ermordung tausender Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter. Und wir gedenken ihrer in Dankbarkeit für ihren Wagemut, ihre Risikobereitschaft, ihren Widerstand. Wir gedenken mit Grauen ihrer Opfer und blicken mit Achtung und Zustimmung auf ihr Vermächtnis: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus, nie wieder Zersplitterung. … weiter

unterrichtstipp

Wer mehr über die Zerschlagung der Gewerkschaften von 1933 erfahren bzw. im Unterricht einsetzen will (Bilder, Texte, Hintergrund):

http://www.zerschlagung-gewerkschaften1933.de/