27. September 2013 · Kommentare deaktiviert für Oberlandesgericht: Eltern müssen vor Beschneidung mit Sohn über Eingriff sprechen · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: , ,

aerzteblatt.de berichtete am 26.9.2013:

Hamm – Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat die neue Gesetzesregelung zu religiös und kulturell motivierten Beschneidungen konkretisiert und einer Mutter aus Kenia einen solchen Eingriff bei ihrem sechsjährigen Sohn untersagt. In ihrem gestern veröffent­lichten Beschluss vertreten die Richter die Auffassung, dass Eltern und Arzt den Eingriff vorher mit dem Kind besprechen müssen. Auch müssten sich die Eltern im Vorhinein umfassend über die Beschneidung aufklären lassen – anderenfalls sei ihre Einwilligung zu dem Eingriff unwirksam. (Az. (3 UF 133/13)  … Den ganzen Bericht lesen

Kommentare geschlossen.