30. Oktober 2013 · Kommentare deaktiviert für Stopp, so nicht! Über den Umgang mit rechtsextremen Äußerungen · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , , , ,

Gelbe_Hand.jpegUnterlagen für die Bildungsarbeit

gsf – Der Verein "Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V." hat im Jahr 2012 eine Broschüre herausgegeben.

Er wurde vor 25 Jahren gegründet und engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus.

"Die Ursprünge des Vereins liegen in der Aktion „SOS racisme“, die in den 1980er-Jahren in Frankreich entstand. Unter dem Logo der Gelben Hand wurde Mitte der 80er Jahre von der Redaktion des Gewerkschaftsmagazins „ran“ und der Gewerkschaftsjugend schließlich der Verein gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus, „Mach meinen Kumpel nicht an!“ gegründet." (zit. nach: http://www.gelbehand.de/cms/index._cGlkPTIxOA_.html)

Die Mitglieder des Vereins sind GewerkschaftskollegInnen: Vertreter des DGB, der DGB-Mitgliedsgewerkschaften und der gewerkschaftlichen Organisationen.

Stopp-so-nicht_Broschuere_Gelbe_HandZur Broschüre – die Verfasserin ist Uta Gröschel: Im ersten Teil wird zuerst definiert, was rechtsextreme Äußerungen sind, dann werden eigene Ziele beleuchtet und der Umgang mit der eigenen Meinung sowie der eigenen Autorität. In den Folgeteilen werden Gesprächsmuster vorgestellt, die eigene Körpersprache untersucht, Fragetechniken entwickelt, das Sprechen in der Gruppe und auch der Umgang mit Provokationen besprochen und anderes mehr.

Die Broschüre hat rund 70 Seiten und ist nur zu empfehlen. So manche Fortbildung kann man sich damit ersparen. Viele Textstellen lassen sich übrigens hervorragend im Unterricht einsetzen, entweder zum Erlesen oder zum Ausprobieren in Rollenspielen.

Download als pdf-Datei

► Bestellung der Broschüre (kompletter Titel: "Stopp, so nicht! Über den Umgang mit rechtsextremen Äußerungen", Unterlagen für die Bildungsarbeit, 2012) per Mail an: info (Klammeraffe) gelbehand.de
Bis 5 Hefte sind kostenlos, ab 6 Heften kostet ein Heft 1,50. Bitte nochmals per Mail nachfragen, ob dieser Preis derzeit noch gültig ist.
 

 

Kommentare geschlossen.