02. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Bildung und Medien · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , ,

Das Institut für Medienverantwortung ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich damit beschäftigt, welche Einflüsse Medien auf unser Leben haben.
Das neue Buch der  Medienpädagogin und Leiterin des privaten Instituts für Medienverantwortung, Dr. Sabine Schiffer, befasst sich mit der Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen. Titel: „Bildung und Medien: Was Eltern und Pädagogen wissen müssen“.

In der Ankündigung der Buches heißt es:

Wenn von Medienkompetenz die Rede ist, wird oft nur an Medieneinsatz und technische Fähigkeiten gedacht. Das scheint selbstverständlich, ist aber in Wirklichkeit viel zu wenig. Zu einer umfassenden Medienbildung gehört viel mehr als nur Geräte- oder Softwarewissen. Durch falsche Schwerpunkte wird eine umfassende (Medien-) Bildung eher behindert statt gefördert. Das weisen unabhängige Langzeituntersuchungen nach.

Im Interesse der Medienindustrie ist es aber, Medientechnik zu verkaufen. Aus diesem Grunde wird sehr viel Geld in Werbung für eine solche Medienpädagogik gesteckt, die das Paradies auf Erden versprechen kann, weil sie bisher nicht überprüft wurde. Zur PR-Strategie gehört das Herabwürdigen von Erwachsenen ebenso, wie auch die Beschwörung vermeintlich angeborener Fähigkeiten sog. Digital Natives. Gehen wir also von den Fakten aus, anstatt auf Heilsbotschaften einer profitorientierten und finanzstarken
Lobby zu vertrauen, die einige „Wissenschaftler“ für sich sprechen lässt.

Dass viel Geld für deren Forschung aus der IT-Branche selbst stammt, erklärt die einseitige Ausrichtung vieler Angebote.

Was aber ist zu tun als verantwortliche Eltern oder Lehrkräfte? Welchen Ratgebern können wir trauen und vor welchen sollten
wir uns hüten? Wie können Sie sich im Medien- und Beratungsdschungel einen Überblick verschaffen, der das Wohl des Kindes und realistische Bildungsziele im Auge behält?

Dieser Ratgeber klärt über die Machenschaften interessengeleiteter Lobbyisten auf. Er vermittelt, was verantwortungsbewusste Erziehende konstruktiv tun können im Sinne einer kritischen Medienbildung für Schule und Alltag.

In einem Trailer zum Buch erklärt Sabine Schiffer die Auswirkungen von Gewaltdarstellungen, Suchtgefahren durch Medienkonsum und die Bedeutung von Cybermobbing:

Originallink, falls die Filmbox nicht eingeblendet wird:
http://www.youtube.com/watch?v=4fvj6zdmt5A

Daten zum Buch:

Sabine Schiffer: Bildung und Medien
208 Seiten, € 19,80
ISBN: 978-3-937245-10-2

 

Kommentare geschlossen.