Ringvorlesung: Die umkämpfte Psyche – Zur Rekontextualisierung psychischen Leids im Kapitalismus

medico international veranstaltete in Kooperation mit dem Institut für Soziologie der Universität Frankfurt und Sigmund-Freud-Institut (SFI) Frankfurt im Sommersemester 2014 von April bis Juli im Campus Westend diese Ringvorlesung. Alle Ringvorlesungen können auf der Seite von medico per Video angesehen werden. Unbedingt empfehlenswert! 

Ziele

Die Weltgesundheitsorganisation meldet seit einigen Jahren einen starken Anstieg psychischer Erkrankungen. Bis zum Jahr 2020 – so prognostiziert es die WHO – wird die Depression die zweithäufigste Krankheit weltweit sein. …

Bezugnehmend auf die Geschichte engagierter psychoanalytischer und psychosozialer Praxis möchte die Ringvorlesung gemeinsame Diskussionsräume und Handlungsoptionen entwickeln, die wieder nach der subversiven Kraft psychosozialer Arbeit und Psychotherapie fragen.

Die Themen:

28.04.2014
Soziales Verhalten im Kapitalismus – das Subjekt zwischen Anpassung und Widerstand
Referent: Prof. Klaus Ottomeyer, Klagenfurt
Begrüßung: Universität Frankfurt
Einführung in die Ringvorlesung und Moderation: Usche Merk, Frankfurt

12.05.2014
Breaking the walls of trauma councelling – Finding agency in an ongoing landscape of struggle
Referentin: Mpumi Zondi, Johannesburg
Moderation und thematische Rahmung: David Becker, Berlin

19.05.2014
Trauma- und Gewaltforschung kontextualisiert – Für eine kritische Neurowissenschaft
ReferentInnen: Leonie Teigler, Susanne Löhne, Prof. Dr. Jan Slaby, Arbeitsgruppe Critical Neuroscience, Berlin
Moderation: Anne Jung, Frankfurt

26.05.2014
Extremes Trauma, Kultur, Szenisches Erinnern der Shoah
Referent: Dr. Kurt Grünberg, Frankfurt
Einführung und Moderation: Dr. Nadine Teuber, Frankfurt

02.06.2014
Die Politik der Resilienz – Die psychische Stärkung des Westens nach 9/11
Referent: Prof. Dr. José Brunner, Tel Aviv
Moderation: Dr. Sabine Flick, Frankfurt
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut für Sozialforschung Frankfurt statt.

16.06.2014
Die Kälte des Marktes – Ökonomisierung in den Heilberufen
Referenten: Prof. Dr. Dr. Rolf Haubl, Frankfurt und Jürgen Hardt, Wetzlar
Moderation: Katja Maurer, Frankfurt

30.06.2014
Irre Diagnosen – Die Pathologisierung sozialen Leidens im globalen Kontext
Referent: Stefan Ecks, Edinburgh
Moderation: Usche Merk, Frankfurt
(Die Vorlesung findet – anders als im Programmheft angekündigt – in deutscher Sprache statt)

07.07.2014
Das Unbehagen in der Globalisierung – Eine Debatte über die Kultur der Auflehnung
mit Dr. Sabine Flick, Franfurt , Markus Brunner, Wien und Thomas Gebauer, Frankfurt
Moderation: Dr. Nadja Meisterhans, Frankfurt

zur Seite der Ringvorlesungen

Hinweis: Bei einer schwachen Internetleistung ist Geduld nötig.

Kommentare geschlossen.