gsf – Eine Berliner Firma mit Namen LudInc bietet das interaktive Lernspiel „Professor S.“ an. Das Spiel verbindet die fiktive Welt einer Geschichte mit der Alltagswelt von Kindern. Sieben Schulen in Berlin und Brandenburg arbeiten bereits mit dem Lernspiel.

Professor_S_und_Jeanette_Zeitlabor_ Error

Das Echtzeitlernprogramm „Professor S.“ begleitet je eine Schulklasse ein Schuljahr lang und soll nun auch bundesweit verfügbar gemacht werden. Angepasst an die Rahmenlehrpläne der jeweiligen Bundesländer bietet „Professor S.“ die Möglichkeit, fächerübergreifend in der Diskussion um zeitgemäße Unterrichtsformen einen Schritt weiter zu gehen.

Hier kann in einem kurzen Filmbeitrag eine Einführung angesehen werden:

ludinc.de

Fazit mit Fragen: Das Material schaut auf den ersten Blick ganz gut aus. Der Lernstoff ist in Geschichten eingepackt und wird damit zum Lernbegleiter, Arbeitsaufträge gibt’s über das Lernportal von der Lehrkraft, personifiziert als Professor S. Die unterrichtliche Individualisierung ist damit sicher gut hinzukriegen. So weit, so gut. Ob die „mediale Aufgemotztheit“ im Unterricht hält, was sie verspricht, kann hier nicht beurteilt werden. Da muss man wohl mehrere Monate damit gearbeitet haben.

Ein Sonderangebot ist die Software samt Zeitportal leider nicht. Andererseits ist ein Lernspiel in diesem Umfang auch nicht auf die Schnelle zu erstellen und hat somit seinen Preis. Ich setze mal die Vermutung in die Welt, dass der Betrieb des Spiels mit einem Passwort zum Einloggen auf der Internetseite auch machbar gewesen wäre.
Anmerkung (hinzugefügt am 3.11.2014): Siehe dazu auch den Kommentar von David Lütke weiter unten, womit die „Vermutung“ der Realität gewichen ist!

Und was kostet der Spaß? Für 1 Jahr und eine Klassenlizenz samt einem (!) Zeitportal fallen 239 Euronen an. Jedes weitere Zeitportal kostet 189 €. Weitere Infos zum Erwerb der Software: ► ludinc.de

Schaut euch das Angebot an, liebe KollegInnen, und fällt euer Urteil!

Nachtrag:

Weitere Infos aus der Pressemitteilung von Krystyna Swiatek von literaturtest.de:

Alles beginnt mit der Lieferung eines geheimnisvollen Koffers, des Zeitportals, mit einer verschlüsselten Nachricht. Nach der Lösung des Rätsels erfahren die Schüler, dass Professor S. und seine Assistentin Jeanette eine Zeitmaschine gebaut haben. Auf die beiden wartet so manches Abenteuer. Und genau dabei stehen ihnen die Schüler als Zeitforscher zur Seite: Sie helfen bei spannenden Forschungsaufträgen, z.B. bei der Entdeckung des Feuers, retten Jeanette aus einer mittelalterlichen Burg und erforschen mit Professor S. die Weltmeere. Dafür tauschen sie sich über die Webseite von Professor S. oder das Zeitportal aus. Das ist ein Mini-Computer, mit Hilfe dessen sie mit den Figuren der Geschichte kommunizieren – digital über das integrierte Tablet oder analog über die eingebaute Zeitkapsel. …

Wie im Leben geht es im Echtweltspiel Professor S. um das Erzählen und Erleben von kleinen Abenteuern als Grundlage von Lernen. Als Zeitforscher und Teil einer spannenden Geschichte setzen sich die Kinder spielerisch und handlungsorientiert mit den Fachinhalten des vierten Schuljahrs auseinander. So können lernschwache und lernstarke Schüler ihre individuellen Fähigkeiten gemeinsam entwickeln – die Angst vorm Schreiben oder Präsentieren wird spielend überwunden. Die geschützte Webseite von Professor S. ermöglicht dabei eine sichere Kommunikation und führt an einen reflektierten Umgang mit Medien heran. Über das Zeitportal, den leistungsfähigen Mini-Computer von Professor S., tauschen die Schüler Webinhalte und  Videos ebenso aus wie handgeschriebene Briefe, kleine Gegenstände oder selbst gestaltete Poster – ob im Klassenzimmer oder beim Burgbesuch. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. …

In flexibel kombinierbaren Kapiteln begleitet Professor S. die Schüler durch das gesamte vierte Schuljahr. Hinter den Kulissen schicken die Lehrer, in der Rolle von Professor S., Nachrichten und Aufgaben an die Schüler. Über die Webseite von Professor S. können sie mit ihren Schülern unkompliziert und sicher die Geschichte fortschreiben, Fachinhalte vertiefen und durch individuelle Rückmeldungen gezielt fordern und fördern. Dafür bietet LudInc passgenaue und differenzierende Unterrichtsmaterialien, die fächerübergreifend auf die Inhalte der Rahmenlehrpläne abgestimmt sind. Außerdem unterstützt LudInc die Lehrer bei Bedarf mit geschulten Medienbegleitern. …

Spannend, konkret und lebensnah. Die Abenteuer, die Professor S. und Jeanette mit den Zeitforschern auf ihrer Zeitreise bestehen, verlangen Ideen, praktisches Tun und die Erforschung der eigenen Lebenswelt: vom Papierflugzeug über die eigene Komposition bis zum selbstgemachten Film.

1 Kommentar

  1. Guten Tag. Eine schöne Besprechung unseres Echtweltspiels. Vielen Dank. Eine kleine Anmerkung: Die Nutzung des Spiels kann sowohl mit als auch ohne Zeitportal stattfinden. Den Kern bildet unsere gesicherte Internetplattform, auf der man sich nach erfolgter Registrierung problemlos mit Nutzernamen und Passwort anmelden und die dort zur Verfügung gestellten Inhalte nutzen kann.