29. Oktober 2014 · Kommentare deaktiviert für Psychologie und Psychotherapie: Weiterbildungen, Veranstaltungen und Kongresse/Tagungen – bis 5/2020 · Kategorien: Marktplatz, Termine und Aktionen · Tags: , , , , ,

Die Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V. (GwG) und andere Verbände und Vereine bieten in den nächsten Wochen und Monaten folgende Veranstaltungen an:

Changes-Treffen

Seit letztem Jahr gibt es jeweils am letzten Montag im Monat (Verschiebungen möglich) die sogenannten Changes-Treffen: An diesen Abenden (jeweils von 18.00 – 20.30 Uhr) üben die Teilnehmenden das wechselseitige Zuhören und Begleiten, ganz zwanglos und als Hilfe zur Selbsthilfe. Die Abende sind sowohl für Einsteiger_innen als auch Personen mit Begleiterfahrung geeignet.

Nächste Termine:
26.2.2018
23.4.2018
4.6.2018
23.7.2018

Aktuelle Termine immer auf der Homepage www.experientielle-beratung.de

>> Download des Flyers mit allen Daten


Start der 5-teiligen Workshopreihe Erlebensbezogenes Concept-Coaching (ECC)

Das Concept-Coaching beruht auf dem Ansatz Thinking at the Edge – Denken, wo Worte noch fehlen.
Dabei geht es um eine Methodik zur Entwicklung innovativer Ideen & Konzepte als Einzelperson, im 2-er Coaching sowie in Teams und Gruppen.

Die 5 Workshops können einzeln belegt werden, je nach Interesse.

Termine: 
ECC 1: 21.-23. März 2018
ECC 2: 18.-20. April 2018
ECC 3: 27.-29. Juni 2018
ECC 4: 10.-12. Oktober 2018
ECC 5: 7.-9. November 2018

>> Download des Flyers mit allen Daten


SyPer – Systemisch denken, personzentriert handeln – NEUE FORTBILDUNG
23./24. März 2018, 29./30. Juni 2018, 05./06. Oktober 2018

In der 6-tägigen Fortbildung lernen die Teilnehmer/innen, ihr personzentriertes Arbeiten und  Beraten noch stärker mit dem Systemischen Denken zu verknüpfen. So können sie aus dem zur Verfügung stehenden Methodenpool schöpfen. Die personzentrierte Haltung erfährt eine Erfrischung und Perspektiverweiterung. Die Veranstaltung richtet sich an Absolventen/innen einer personzentrierten Weiterbildung.

>> mehr


Zwischen Person und Organisation – Werkstatt für personzentriertes Arbeiten in Coaching und Supervision
20./21. April 2018 in Frankfurt am Main

„Verstehen und Gestalten“ – das ist nicht nur ein Buchtitel, sondern auch ein Credo für personzentrierte Supervision und personzentriertes Coaching. Verstehen, warum die Dinge so sind wie sie sind, und verstehen, wie Lösungen wirksam gestaltet werden können. Neben dem Gespräch bietet der Personzentrierte Ansatz auch wertvolle Werkzeuge, die sowohl für die Einzelperson als auch für Teams und Organisationen zum Einsatz gebracht werden können – immer mit dem Ziel, inneres Erleben und äußeres Verhalten zum Einklang zu bringen. Der Referent Ulrich Siegrist wird in der Werkstatt eigene, in der Praxis erprobte, Beratungswerkzeuge vorstellen und gemeinsam mit den Teilnehmenden anwenden. Konzepte aus der Resilienzforschung, Strategien und Übungen, die Ansätze für die eigene Resilienzförderung beinhalten, werden in der Werkstatt integriert und in Übungen ausprobiert.

>> mehr


Encounter mit Lore Korbei
7. – 9. Mai 2018 in Mainz

Encounter bedeutet intensive Begegnung. Das will als Einladung verstanden werden, zu einem spontanen und respektvollen In-Beziehung-Kommen und In-Beziehung-Sein. Die Encountergruppen in der Tradition von C.R. Rogers beziehen sich auf den Grundkonsens, dass alles wirkliche Leben, Beziehung ist: Es ist das Angebot, eine Atmosphäre der Begegnung zu schaffen, in der die einzelne Person, sie selbst sein kann und ihr Ureigenes zur Entfaltung bringen kann. In der personzentriert geführten Gruppe wird es möglich werden, Erfahrungen von Bestätigung und Geborgenheit, aber auch von Auseinandersetzung und Selbstentfaltung zu machen. Lore Korbei ist als erfahrener Facilitator für wertschätzende Prozesse und Begegnungen schon vielen GwG-Mitgliedern bekannt.

>> mehr


18. GwG Jahreskongress 04.-06. Mai 2018
Bindung, Lösung und Abbruch
04.05.2018, 14:30 Uhr bis 06.05.2018 / Ort: Mainz Erbacher Hof

„Carl Rogers formulierte in seiner berühmten Publikation von 1959 mit seiner Theorie zu Psychotherapie, der Persönlichkeit und der zwischenmenschlichen Beziehungen auch eine Theorie der psychischen Entwicklung. Ein zentrales Element dieser Theorie ist die Annahme eines grundlegenden menschlichen Bedürfnisses nach positiver Wertschätzung („need for positive regard“). Ein wesentlicher Aspekt dieses Grundbedürfnisses ist das Bedürfnis nach sicherer Bindung, das sich im frühesten Kindesalter entwickelt und in veränderter Form im Erwachsenenalter weiterbesteht.

Voraussetzung für die Entwicklung einer sicheren Bindung, Veränderungen, schmerzhafte oder befreiende Lösungen sind Themen, die uns während des Kongresses beschäftigen werden. Dabei finden die Prozesse um Bindung, Lösung und Abbruch in vielen verschiedenen Lebensbereichen statt: So wie sie in Beratung und Psychotherapie vorkommen, sind sie auch in sozialen und wirtschaftlichen Beziehungen anzutreffen. Fragen der Unternehmenskultur und der Mitarbeiterführung lassen sich auch unter bindungstheoretischen Aspekten verstehen, beschreiben und bewerten, was im Bereich von Coaching und Personalberatung eine Perspektivenerweiterung ermöglicht.

Die Hauptvorträge halten: Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll (Staatsinstitut für Frühpädagogik, München), Prof. Dr. Silke Brigitta Gahleitner (Alice Salomon Hochschule, Berlin).“

>> aktuelle Infos zum Kongress


Weiterbildung in Personzentrierter Gesprächsführung und Beratung (nach den Standards der GwG)
Am 15./16. Juni 2018 startet diese Weiterbildung.
Sie gliedert sich in 3 Module zu je 1 Jahr, mit den entsprechenenden Zwischenabschlüssen des Fachverbandes.
 
Alle Termine:
15. / 16. Juni 2018
17. / 18. Mai 2019
15. / 16. Mai 2020
 
 

Kommentare geschlossen.