01. November 2014 · Kommentare deaktiviert für Schultage – Erzählungen · Kategorien: Lesezeichen

Casper_SchultageDas neue Buch der Schrifstellerin und Lehrerin Sigrun Casper ist im konkursbuch Verlag erscheinen

Inhalt:
Unverblümt beschreibt Sigrun Casper die Erlebnisse einer jungen Lehrerin in einer Schule mit vielen Migrantenkinden, heute gern „Brennpunktschule“ genannt. Ihre Geschichten und Beobachtungen lassen sich als berührende Sozialreportagen lesen. Sie geben Einblicke in die Seele einer Lehrerin, die sich mit Leidenschaft und Stärke für ihre SchülerInnen einsetzt und die ihnen die Lust am Lernen und Bildung vermitteln, sie individuell fördern möchte und immer wieder vor dem zermürbenden Alltag und dem Gefühl der Ohnmacht steht.
Die LeserInnen fühlen mit der Lehrerin und den Schülern mit. Ihr Leben: ihrer Sozialisation, ihren Familien und Freunde, die Schüler zu dem macht was sie sind, zeichnet Sigrun Casper ebenso empathisch wie ihren Blick auf die Welt, ihre Pläne und Träume.

Warmherzig, humorvoll und mit einem feinen Gespür für Sprache und Emotionen schildert sie paradoxe Situationen zwischen sozialer Verantwortung, Zweifel, Mut und Elan. Und am Ende des Buches bleibt die Sympathie für die sich gegen Bildung und Erziehung sträubenden Jugendlichen und diese mutige Lehrerin, deren Toleranz viel abverlangt wird.

Die einzelnen Geschichten:
– Yilmaz verwandelt die Klasse während des Kunstunterrichts in eine Band tobender Schlagzeuger.
– Fadime möchte in ihre alte Klasse zurück. Und weg von ihrer Familie. Am liebsten wäre sie ein Junge.
– Rainer verlässt mitten in der Stunde wütend den Klassenraum, weil Lehrerin Frau Sonntag seinen Aufsatz nicht wahrnimmt, und beginnt eine Schlägerei.
– In „Herz über Schuss“ beschreibt die Lehrerin sich selbst in ihren einander widersprechenden Gefühlen. Weint sie, weil Benno sie geärgert hat, oder warum weint sie?
– „Wunder geschehen nicht an der Förderschule, nicht an irgendeiner Schule, nicht im Leben. Aber Lernprozesse geschehen, und sie geschehen oft auf Arten und Weisen, die in Lehrplänen nicht vorgesehen sind.“

Zur Autorin:
Sigrun Casper geboren in Kleinmachnow, Ausbildung zur Industrienäherin, ein Jahr Schauspielstudium, Verkäuferin in der Deutschen Bücherstube Ost-Berlin, Flucht. Später Pädagogik- und Sonderpädagogikstudium als Deutsch- und Kunstlehrerin, danach lange Lehrerin. Sie publizierte Romane für Erwachsene und Jugendliche, Erzählungen, Gedichte, auch Spiele (u.a. Das fantastische Alphabet-Quartett).

Buchdaten:
Sigrun Casper: Erzählungen. Broschiert, 128 S., 8 €, ISBN 978-3887696504, konkursbuch Verlag, 1. Auflage: 28. Mai 2014

Kommentare geschlossen.