13. März 2015 · Kommentare deaktiviert für Kindliche Sexualität: benutzt, verteufelt, totgeschwiegen · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags:

Mitteilung: Goethe-Universität Frankfurt am Main

Die Frankfurter Erziehungswissenschaftlerin Julia König legt eine historische Studie zum Begriff der kindlichen Sexualität vor. Sie weist darin nach, dass sich Im Zuge der Veränderungen sozialer Verhältnisse auch sexuelle Ordnungen ändern, dabei verwischt die Grenze zwischen Kindern und Erwachsenen in sexueller Hinsicht. Erst wenn sich die Verhältnisse stabilisiert haben, kommt es wieder zu einer klareren Unterscheidung. … weiter

Quelle: Uni Frankfurt/M./idw-online.de

Kommentare geschlossen.