02. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert für Gender_Gap und Inter*Stern: Der linguistic turn ist angekommen · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , ,

gender_Gap_IntersternAuswege mischt sich in die Gender-Schreibweisen-Debatte ein. Hatten wir bisher im Magazin hartnäckig und auch mit einem fränkischen „bassd scho“ an der uralten „SchreibweisIn“ mit dem großen „I“ festgehalten, werden wir nun seriös und mischen uns mit dem Auswege-Autorx Georg Schuster ernsthaft in die Gender-Debatte ein:

Gender_Gap und Inter*Stern:  Der linguistic turn ist angekommen

von G.S.*

Bei meinem letzten Sommerurlaub in Deutschland musste ich – nicht zum ersten Mal – feststellen, dass ich eine kleine Weiterentwicklung der (sub-)kulturellen Sitten und Gebräuche halbwegs verpasst hatte, weil sie vom Internet oder auf anderen Kanälen nicht deutlich genug an meinen Auslandsstandort übermittelt wurde.

Allerdings hatte ich mich schon bei meiner Befassung mit der „Münkler-Watch“ an der Humboldt-Universität [www.magazin-auswege.de/2015/07/die-muenkler-watch/] über Formulierungen der folgenden Art gewundert:

– „Der Begriff ‚Symbolische Gewalt‘ ist ein Konzept, das von der französischen Soziolog_in Pierre Bourdieu entwickelt wurde. Bourdieu war eine Bildungsaufsteiger_in […]“ (Münkler-Watch 3.7.15)

– Der „Streit der Reformator_innen Thomas Müntzer und Martin Luther im 16. Jahrhundert […]“ (ebd. 8.7.15)

– „Eine Literaturliste, in der gesellschaftlich als Frauen gelesene Personen kaum vorkommen, dürfte jungen Akademikerinnen sehr deutlich die unterschwellige Botschaft ‚Du gehörst hier nicht her‘ [übermitteln …] Unterstrichen wird dies […] durch sexistische Altherrenwitze, zu denen die männlich gelesenen Kommilitonen mindestens grinsen.“ (ebd. 3.7.15)

weiter

 

* Pseudonym, Name der Redaktion bekannt

Kommentare geschlossen.