Lesetipp für die Sommerpause


Eine Zwischenbilanz vor der Bundestagswahl 2017

Herausgeberinnen und Herausgeber:
DGB Bundesvorstand

Autoren:
Alexander Häusler und Rainer Roeser

Redaktion:
Ricarda Scholz und Anna Neuhauss

Download als pdf-Datei (kostenlos)

print-Ausgabe kostenlos vorbestellen (nur Versandkosten)

 

Lesetipp für die Sommerpause


Mitteilung: Deutsches Jugendinstitut e.V.

Obwohl die Sensibilität der Gesellschaft für sexuellen Kindesmissbrauch wächst, bleibt die Zahl minderjähriger Opfer in Deutschland hoch. Aktuelle Forschungsergebnisse des Deutschen Jugendinstituts (DJI) über das Ausmaß und den Umgang mit sexueller Gewalt in Heimen und Schulen liefern wichtige Hinweise für eine bessere Prävention.

In der neuen Ausgabe des Forschungsmagazins „DJI Impulse“ werden die bisher unveröffentlichten Studien vorgestellt und notwendige Konsequenzen für Politik und Fachpraxis formuliert. Im Interview äußert sich der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, über neue Gefahren im Netz, notwendige Gesetzesänderungen und Schutzkonzepte. … weiter

Quelle: www.dji.de


Direktdownload der DJI Impulse Nr. 116 als pdf-Datei

zur Impulse-Seite auf der Seite des DJI – mit Bestellmöglichkeit der kostenlosen Print-Ausgabe

 

Lesetipp für die Sommerpause


„Achtung! Die anderen Medien wollen Eure Gehirnzellen zerstören! Deshalb lest: fluter.“

So lautet die „Propaganda-Überschrift“ des aktuellen fluter-Heftes. Ja, so funktioniert Propaganda – der fluter macht es vor. In Wahrheit zerstören andere Medien natürlich die Gehirnzellen nicht, aber der aktuelle fluter ist auf jeden Fall einer des besten, der je publiziert wurde.

In kurzen, verständlichen Texten, präzisen Formulierungen, sehr informativen Interviews mit kompetenten GesprächspartnerInnen, mit Backgroundinfos zum Wesen der Propaganda und ihrer Methoden und hervorrragendem Bildmaterial/Plakatmaterial werden fake news, social bots, Bildfälschungen, Propaganda und „Führerorientierungen“ erklärt, aufgerollt und enthüllt.

Wenn die Lehrkraft nach der sehr erfreuenden und anregenden fluter-Lektüre aus dem Urlaub bzw. den Ferien in der Schule zurück ist, steht ein Teil der Unterrichtsvorbereitung für das neue Schuljahr in Sozial-/Gemeinschaftskunde, in Geschichte, in politischer Bildung, Informatik oder Deutsch schon fest: Der fluter 63 ist komplett ab etwa Jahrgangsstufe 9 der Haupt-/Mittelschule einsetzbar. Mindestens 5 Sterne für die Redaktion und das ganze Heft!


Statt einer Bewertung einzelner Aufsätze, kann hier das komplette Inhaltsverzeichnis gelesen werden 

Direktdownload von fluter 63 als pdf-Datei

fluter 63 am Bildschirm lesen (auf der Seite der Bundeszentrale für polit. Bildung – bpb)

zur fluter-Seite der bpb, um das Heft in der Druckversion kostenlos zu bestellen

fluter kostenlos abonnieren

 

 

 

 

 

 

Die politische Wissenschaft befasst sich regelmäßig mit der „Theorie der Internationalen Beziehungen“. Georg Schuster hat eine Ringvorlesung zum Reizthema Trump zum Anlass genommen, eine Besprechung diverser Vorlesungen zur Außen- und Sicherheitspolitik unter Trump zu verfassen.
Professoren, Dozenten und Gastredner eines universitären Exzellenzclusters in Frankfurt sahen sich herausgefordert, um bereits im Sommersemester 2017 Aktualität, Relevanz und Expertise, also auch weitere Förderungswürdigkeit unter Beweis zu stellen. Die Ringvorlesung endete am 20. Juli 2017.

Hier Georg Schusters* „Sommerbericht“:  

Exzellente Politikerklärer
„Angriff auf die liberale Weltordnung“ – eine Ringvorlesung zur Außen- und Sicherheitspolitik unter Trump

von Georg Schuster

den Aufsatz lesen


* Pseudonym. Der Name des Autors ist der Redaktion bekannt.

 

 

Lesetipp für die Sommerpause


In seiner neuen Ausgabe widmet sich das Magazin der Leibniz-Gemeinschaft dem Schwerpunkt „Familie“

Mitteilung: Leibniz Gemeinschaft

Die Crew bestimmt den Kurs. Denn wohin es uns im Leben verschlägt, hängt nicht zuletzt von unserer Familie ab. Sie kann uns über Wasser halten, auch bei Sturm; uns aber auch aufwühlen. Mitunter wählen wir ganz andere Wege als unsere Eltern und Geschwister, auch auf die Gefahr hin, mal baden zu gehen. Die Familie ist ein komplexer Forschungsgegenstand. Woher kommt sie, wie verändert sie sich – und was passiert, wenn sie fehlt? Weiterlesen »

Infos zur Bundestagswahl 2017: Am 07.07.2017 wurde das „Bündnis Grundeinkommen“ als Partei zur Bundestagswahl 2017 anerkannt.

Warum tritt das Bündnis zur Bundestagswahl an?

Zum Wahlprogramm von „Bündnis Grundeinkommen“

Avaaz hat eine Petition gestartet:

Die Avaaz-Mitarbeiterin Özlem wurde gerade in der Türkei inhaftiert! Holen wir sie raus. Özlem hat an einem Seminar für Menschenrechtsverteidiger teilgenommen und sitzt nun ohne Anklage im Gefängnis. In den Augen der türkischen Regierung ist sie einfach nur jemand, der in einen Angriff gegen die Zivilgesellschaft hineingezogen wurde.

Doch wenn wir mit einer gewaltigen globalen Petition an die Presse gehen und Özlem überall bekannt machen, wird sie zu einem Problemfall, den sich die Regierung in der politischen Krise nicht leisten kann.

Die Außenbeauftragte der EU soll unsere Petition diese Woche vor einem wichtigen Treffen mit der Türkei erhalten. Machen Sie also dringend mit — fordern wir Özlems Freilassung. Quelle: https://secure.avaaz.org/de/free_ozlem_loc/?slideshow

 → weitere Informationen und zum Unterzeichnen

Infos zur Bundestagswahl 2017: Das Wahlprogramm von „Die Partei“ gibt es in zwei Formen:

 Zum Programm für die Europawahl 2014. Aus Bequemlichkeit wurde es nicht aktualisiert.

Zum Programm des Bundesverbandes der Partei v. 31.7.2014

Studie: GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Die steigende Armut in Deutschland ist Thema zahlreicher Sozialberichte. Ursachen und zeitliche Entwicklung dieser Tatsache werden jedoch nur selten thematisiert. In ihrer neu erschienenen Studie untersucht Mara Boehle, wie sich das Phänomen Armut langfristig verändert hat und wie sich sein Anstieg seit den 1970er Jahren erklären lässt. … weiter

Quelle: GESIS | idw-online.de

Mediziner der Universität Gießen stellen den aktuellen Forschungsstand zu sozialer Angststörung im New England Journal of Medicine dar

Mitteilung: Justus-Liebig-Universität Gießen

In Europa sind mehr als zehn Millionen Menschen von einer sozialen Angststörung betroffen. Es handelt sich somit um eine der häufigsten Angststörungen.

Häufig werden Betroffene mit Psychopharmaka behandelt. Doch was hilft den verunsicherten Patientinnen und Patienten am besten? … weiter

Quelle: Universität Gießen | idw-online.de


 

weitere Artikel und Berichte zum Thema „Angst“ im Magazin Auswege