31. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Einwanderung ließ Kinderarmut 2016 weiter steigen, danach Rückgang wahrscheinlich · Kategorien: Arbeit und Moneten

Vorausberechnung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institutes

Mitteilung: Hans-Böckler-Stiftung

Die starke Einwanderung, insbesondere von Flüchtlingen, im Jahr 2015 wird sich in den Daten für das Jahr 2016 durch einen weiteren Anstieg der Kinderarmut in Deutschland bemerkbar machen.

Das zeigt eine aktuelle Vorausberechnung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institutes (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.* Die amtlichen Daten für 2016 liegen noch nicht vor, die WSI-Berechnungen ergeben aber, dass 2016 rund 154.000 Einwandererkinder als armutsgefährdet in die Statistik eingehen werden, die bislang noch nicht erfasst waren. … weiter

Quelle: www.boeckler.de

30. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Selbstkontrolle lässt sich trainieren – aber nicht so gut, wie man glauben möchte · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags:

Mitteilung: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs e.V.)

Selbstkontrolle hat einen guten Ruf: Zahlreiche Studien belegen, dass sie in verschiedensten Lebensbereichen positiv wirkt. Eine so erstrebenswerte Fähigkeit sollte sich doch trainieren lassen – oder nicht?

Psychologen der Universität des Saarlandes werteten in einer Metaanalyse 33 Studien zu Selbstkontrolltrainings aus. Die Wirksamkeit dieser Trainings zeigte sich nur bedingt. Die Ergebnisse der Studie werden demnächst in der Fachzeitschrift „Perspectives on Psychological Science“ erscheinen. … weiter

Quelle: www.dgps.de

29. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Die paneuropäische Bewegung DiEM25 · Kategorien: Marktplatz

gsf – Der Wirtschaftswissenschaftler Yanis Varoufakis war 2015 Finanzminister in Griechenland unter Alexis Tsipras. Mit anderen Mitstreitern gründete er 2016 die länderübergreifende linke Bewegung DiEM25.

Hier die Selbstbeschreibung von DiEM25:

Was ist DiEM25?
DiEM25 ist eine europaweite, grenzüberschreitende Bewegung von Demokraten. Wir glauben, dass die Europäische Union dabei ist zu zerfallen. Die Europäer verlieren ihren Glauben an die Möglichkeit, europäische Lösungen für europäische Probleme zu finden. Zur gleichen Zeit wie das Vertrauen in die EU schwindet, sehen wir einen Anstieg von Menschenverachtung, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus.

Wenn diese Entwicklung nicht beendet wird, befürchten wir eine Rückkehr zu den 1930er Jahren. Deshalb sind wir trotz unserer unterschiedlichen politischen Traditionen zusammen gekommen, – Grüne, radikale und liberale Linke, – um die EU zu reparieren. Die EU muss wieder eine Gemeinschaft für gemeinsamen Wohlstand, Frieden und Solidarität für alle Europäer werden. Wir müssen schnell handeln, bevor die EU zerfällt. (Quelle: https://diem25.org/was-ist-diem25/)

Geplant ist, aus DiEM25 eventuell eine europäische Partei zu machen. In einem taz-Interview (taz v. 27./28.5.2017, S.3) äußerte sich Varoufakis auf die Frage „Sie werden also zu den Europawahlen antreten“ dazu: „Ja, wir werden die europäischen Wählerinnen und Wähler 2019 entweder über Partnerorganisationen oder auf eigene Faust ansprechen.“ DiEM25 will, so Varoufakis,  auch Vorschläge für die Bundestagswahl ’17 machen.

Die Vision von DiEM25 lautet:

Europa leidet derzeit unter fünf Krisen: Schuldenkrise, Bankenkrise, Armut, geringe Investitionen und Migration. DiEM25 ist das Netzwerk, in dem Demokraten aller politischen Richtungen tätig werden, um gemeinsame Antworten auf diese Krisen zu entwickeln.
Wir fordern auch grundlegende Änderungen: EU-Institutionen, die ursprünglich entwickelt wurden, um nur der Industrie Vorteile zu verschaffen, müssen vollständig transparent und den Bürgern rechenschaftspflichtig werden. Langfristig wollen wir, dass Europäer gemeinsam eine demokratische Verfassung für die Europäische Union ausarbeiten. (Quelle: https://diem25.org/was-ist-diem25/)

Ein DiEM25-Film gibt einen Eindruck von der transnationalen Bewegung:

Originallink, wenn das Filmfenster nicht funktionieren sollte:
http://www.youtube.com/watch?v=VJyju_tHS8k


Wer mehr über DiEM25 erfahren will, kann sich hier schlau machen: https://diem25.org/home-de/

Das deutschsprachige Manifest von DiEM25 direkt als pdf-Datei downloaden

29. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Zuviel Stress der Mutter wirkt über das Fruchtwasser aufs Baby · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags: , , ,

Mitteilung: Universität Zürich

Ist die Mutter über längere Zeit in der Schwangerschaft gestresst, steigen die Konzentrationen von Stresshormonen im Fruchtwasser an. Dies weist ein interdisziplinäres Team rund um Forschende der Universität Zürich nach. Hingegen scheint sich eine kurzandauernde Belastungssituation nicht zwingend ungünstig auf die Entwicklung des Ungeborenen auszuwirken. … weiter

Quelle: www.media.uzh.ch

28. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Betrifft: Offener Brief an den Landesverband der CDU zu Studiengebühren in NRW · Kategorien: Standpunkte · Tags:

Brief: Landes-ASten-Treffen NRW

Sehr geehrter Herr Laschet,

Sie konnten mit Ihrer Partei die Landtagswahl in NRW als stärkste Kraft für sich entscheiden. Dazu gratulieren wir, das Landes-ASten-Treffen Nordrhein-Westfalen, Ihnen herzlich und wünschen Ihnen viel Erfolg und zufriedenstellende Ergebnisse bei den jetzt anstehenden Koalitionsverhandlungen.

Das Landes-ASten-Treffen NRW ist der freiwillige Zusammenschluss der ASten bzw. hochschulweiten Studierendenvertretungen, eine demokratisch legitimierte, landesweite Interessenvertretung der Studierendenschaften bzw. Studierendenvertretungen in NRW.

Zu unseren Grundsatzpositionen hinsichtlich bildungspolitischer Fragestellungen gehört, dass wir Bildungsgebühren jeder Art geschlossen und entschieden ablehnen.

Bildung ist nach Auffassung des LAT NRW ein Grundrecht. Studiengebühren, sei es während oder nach dem Studium, schaffen zusätzliche finanzielle Hürden zum Bildungszugang und erschweren damit den Zugang zu Bildung gerade für die Menschen, die von dieser am meisten profitieren könnten. … weiter

26. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , ,

Studie: Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

Lesen ist eine derart junge kulturelle Errungenschaft, dass im Gehirn noch kein eigener Platz für sie vorgesehen ist. Während wir lesen lernen, werden daher Hirnregionen umfunktioniert, die bis dahin für andere Fähigkeiten genutzt wurden. Wissenschaftler der Max-Planck-Institute in Nijmegen und Leipzig haben herausgefunden, dass sich das Gehirn dabei so grundlegend verändert, dass sich selbst evolutionär sehr alte, tiefverborgene Strukturen an die neue Herausforderung anpassen. Zu diesen Erkenntnissen gelangte das Team anhand einer großangelegten Studie in Indien, in der Analphabetinnen sechs Monate lang lesen und schreiben lernten. … weiter

Quelle: www.cbs.mpg.de /  idw-online.de
©Grafik: ohnny-automatic; openclipart.org, Luizenz: CC0

Georg Schuster hat die bereits in AUSWEGE erschienen Teile seines Aufsatzes 1, 2 und 3  zusammengefasst und geringfügig überarbeitet. Die Gesamtfassung liegt auch als print-Ausgabe vor. 


„Ende des Eigentums“, „Null-Preis-Dynamik“ und „kollaboratives Gemeingut“

von Georg Schuster*

„Die Entwicklung [der modernen Technologie] zeigt an,
bis zu welchem Grade das allgemeine gesellschaftliche Wissen
zur unmittelbaren Produktivkraft geworden ist.“ (Karl Marx)

In den letzten Monaten holte ich ein Thema nach, wofür sich in der Zeit meiner Arbeit im Ausland keine rechte Gelegenheit ergab. Es geht um neue volkswirtschaftliche Ideen und Publikationen, oft solche mit ‚marxistischem‘ Hintergrund, denen der Fortbestand der kapitalistischen Gesellschaft angesichts der schon eingetretenen und noch ausstehenden Folgen der sog. ‚Digitalisierung‘ sowie einer Weltwirtschaft im Krisenmodus zu denken gibt bzw. fraglich erscheint.

Sie haben sich in den letzten Jahren enorm vermehrt und stellen sich dieser Problemlage mehr oder minder konstruktiv. Aufsteigend von mehr nach minder habe ich deshalb (neben ein paar Internet-Veröffentlichungen) vier hoffentlich repräsentative Druckwerke zu diesem Gegenstand durchgesehen und meine Kritik daran erarbeitet:

Download der Gesamtausgabe zum Lesen am Bildschirm, 26 S.

Download der print-Ausgabe, 19 S., verkleinerte Schrift und kleinerer Zeilenabstand

20. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Gefährdung des professionellen sonderpädagogischen Schulbetriebes – Wir wollen etwas ändern! · Kategorien: Standpunkte, Termine und Aktionen · Tags: , ,

An einem mittelfränkischen Förderzentrum haben sich mehrere KollegInnen zusammengetan, um ihre Überlastung aufgrund ihrer momentanen Arbeitsbedingungen öffentlich zu machen und Verbesserungen an den Schulen zu erreichen. Der Aufruf soll bayernweit gelten.

Nachdem die Arbeitsbedingungen in anderen Bundesländern aber keineswegs besser sind, kann die Aktion bundesweit von den KollegInnen zum Vorbild genommen werden, um Ähnliches an ihren (Förder-)Schulen zu starten. Wir wünschen viel Erfolg. Die Red.

Die Erklärung der mittelfränkischen KollegInnen und ihr Brief an die Regierung: Weiterlesen »

19. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Tagträumen – mehr als nur ein Fehler im System · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags:

Bei Menschen, die häufig gewollt mit ihren Gedanken abschweifen, überlappen zwei Nervenzell-Netzwerke besonders stark

Mitteilung: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Es passiert immer wieder: Wir schweifen mit unseren Gedanken von der eigentlichen Situation ab, in der wir uns gerade befinden. Tagträumen wird dadurch häufig als Aussetzer unserer Aufmerksamkeit abgetan.

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften (MPI CBS) in Leipzig und der Universität York in England haben nun herausgefunden, dass auch das Gegenteil der Fall sein kann: Wenn wir gezielt unseren Gedanken nachhängen, arbeiten bestimmte Hirnstrukturen, die für unsere kognitive Kontrolle zuständig sind, sogar effektiver zusammen. Das könnte auch erklären, warum manche Menschen davon profitieren können, wenn sie ihren Gedanken freien Lauf lassen. … weiter

Quelle: www.mpg.de / idw-online.de
Grafik: hefedute, openclipart.org, Lizenz: PD

18. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Aktuelle Statistik meldepflichtiger Infektionskrankheiten · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags:

Wichtige Informationen für Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte:

Meldepflichtige Infektionskrankheiten – Robert Koch-Institut Berlin – Stand: 10.5.2017

Zum Epidemiologischen Bulletin des Robert Koch-Instituts
(auf den Link klicken, dann öffnet sich die pdf-Datei mit der Auflistung der meldepfl. Infektionskrankheiten)