Die Bundestagswahl rückt näher!


Mitteilung: Humboldt-Universität zu Berlin

Wir bewegen uns in turbulenten Zeiten, ein globaler Aufschwung rechtspopulistischer Parteien und Bewegungen fordert Demokratien heraus. Auch Europa blieb nicht unberührt von diesem globalen Trend, ob es nun postsozialistische Staaten Osteuropas, Wohlfahrtsstaaten in Nord- und Westeuropa oder Staaten in Südeuropa betrifft, nahezu alle eint, dass sie vom parteienförmigen Rechtspopulismus seit den 1980er Jahren zeitweise oder permanent herausgefordert werden.

In seiner Studie politischer Kommunikationsstrategien der AfD und der etablierten Parteien erklärt Özgür Özvatan, Doktorand am Institut für Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU): Um rechtspopulistische Wahlerfolge tatsächlich greifbar zu machen, müsse die narrative Fundierung von politischen Erzählungen verstanden werden. … weiter

Quelle: www.hu-berlin.de | idw-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 4 =