Universität Göttingen und Niedersächsische Landesforsten entwickeln studienbegleitenden Lehrgang

Mitteilung: Georg-August-Universität Göttingen

Waldpädagogik ist im Trend: Ob Kindergärten, Schulklassen oder Erwachsenengruppen – die Nachfrage nach erlebnisorientiertem Lernen im Wald ist in allen Altersstufen groß.

Ab sofort können Göttinger Bachelorstudierende der Forstwissenschaften studienbegleitend ein Zertifikat in Waldpädagogik absolvieren. Der mehrmonatige Lehrgang wurde gemeinsam von Universität und Niedersächsischen Landesforsten entwickelt, Vertreter der Niedersächsischen Landesforsten sind an den Prüfungen beteiligt. Zertifizierte Waldpädagogen können sowohl im Forstdienst als auch freiberuflich als Umweltpädagoginnen und -pädagogen tätig werden. … weiter

Quelle: www.uni-goettingen.de | www.idw-online.de

Informationsveranstaltung zum Fernstudium Mediation – integrierte Mediation

Mitteilung: Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Am Samstag, den 03. Februar 2018 lädt die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) zu einer ausführlichen Informationsveranstaltung zum Fernstudium Mediation – integrierte Mediation ein. Studiengangsleiter und ehemaliger Richter Arthur Trossen stellt das Mediationsverfahren vor und informiert ausführlich über die berufsbegleitende Ausbildung in Mediation. Alle Interessierten sind um 13:00 Uhr an der Hochschule Koblenz, Raum A105, Konrad-Zuse-Straße 1 in 56075 Koblenz herzlich willkommen. Weiterlesen »

29. Januar 2018 · Kommentieren · Kategorien: Marktplatz · Tags:

Mitteilung: Uni Bremen
Zum Wintersemester 2018/19 startet an der Universität Bremen der neue Bachelor-Lehramtsstudiengang für Inklusive Pädagogik an Gymnasien und Oberschulen. Damit will die Universität eine Versorgungslücke im Land Bremen schließen. In dem dazugehörigen Masterstudiengang können sich Studierende erstmals zum Wintersemester 2020/21 einschreiben.

Das Land Bremen hat früh die Inklusion an Schulen umgesetzt, konnte bislang jedoch nur Lehrerinnen und Lehrer für Inklusive Pädagogik im Grundschulbereich ausbilden. In Zukunft wird die Universität Bremen auch die dringend im Land benötigten Lehrkräfte für Oberschulen und Gymnasien ausbilden. Die kürzlich im Akkreditierungsverfahren von externen Expertinnen und Experten begutachteten neuen Studiengänge haben Besonderheiten im Vergleich zur Ausbildung an anderen Standorten. Inklusive Pädagogik wird hier in Kombination mit dem Studienfach Deutsch, Mathematik oder Englisch studiert. Sie ermöglicht den künftigen Lehrerinnen und Lehrern, Klassen bis zum Abitur zu begleiten und nicht nur bis zum Ende der Sekundarstufe I, also der zehnten Klasse, wie dies sonst im Bundesgebiet weitgehend üblich ist.

PM v. 29.1.2018
Universität Bremen
www.uni-bremen.de

10. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „7 Wege, um Filme im Unterricht zu nutzen“ · Kategorien: Marktplatz, Medien · Tags: , ,

Die „Initiative Filme im Unterricht“ (Co/ IPAU e.V. – Interessengemeinschaft privatwirtschaftlicher Produzenten Audiovisueller Medien) ist verantwortlich für eine  Internetseite, die versucht, Licht ins Dunkel der schulischen Mediennutzung zu bringen.

Folgende Hilfestellungen werden angeboten:

  • Welche Filme sind erlaubt? 7 Wege, um Filme im Unterricht zu nutzen
  • Informationen zur Nutzung von Medien aus bekannten Portalen (z.B. Youtube, DVDs aus dem Handel, Vimeo usw.)
  • Urheberrechtsnovelle
  • Verleihstellen und Anbieter
  • Materialdownload (z.B. einen 8-seitigen Flyer)

Hier geht es zur Startseite

27. November 2017 · Kommentare deaktiviert für Schüler missbrauchen Kater als Fußball · Kategorien: Marktplatz · Tags: , ,

PETA bittet 171 Schulen in Soest und Umgebung um Integrierung von Tierschutz in den Lehrplan

Mitteilung: PETA e.V.

Einem Medienbericht zufolge wurde eine Gruppe Kinder in Soest dabei beobachtet, wie sie einen jungen Kater als Fußball missbrauchte. Zwei Frauen waren durch die Schreie des etwa drei Monate alten Tieres auf das Geschehen aufmerksam geworden. Als sie sich den 10 bis 12 Jahre alten Schülern näherten, liefen diese davon und ließen das schwerverletze Tier zurück. Der Kater wurde im Tierheim am Birkenweg tierärztlich versorgt.

Anlässlich dieses Vorfalls kontaktiert PETA nun die Direktorien von 171 Schulen im Soester Umkreis mit der Bitte, mehr Tierschutz in den Lehrplan zu integrieren und jungen Menschen Mitgefühl für alle Lebewesen zu vermitteln. Die Tierrechtsorganisation stellt den Schulen hierzu eigens für diesen Zweck konzipiertes kostenloses Unterrichtsmaterial von PETAKids, der Kampagne von PETA für Kinder, zur Verfügung. … weiter

Quelle: www.peta.de


zum PETA Unterrichtsmaterial

19. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für 30 Organisationen fordern: „Gute Bildung für alle Menschen!“ · Kategorien: Marktplatz · Tags:

Breites Bündnis macht sich für mehr Geld in der Bildung stark

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Mit Blick auf die jetzt beginnenden Koalitionsverhandlungen appelliert ein großes Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen und Gewerkschaften an CDU/CSU, FDP und Grüne, mehr Geld für die Bildung bereit zu stellen. „Deutschland braucht mehr und bessere Bildung für alle Menschen. So soll das Menschenrecht auf Bildung mit Leben gefüllt werden. Der Bund muss künftig zusätzliche Mittel in die Bildung investieren. Er soll Bildungsprojekte der Länder und Kommunen dauerhaft unterstützen. Dafür muss das Kooperationsverbot in der Bildung endlich komplett gestrichen werden“, betonen die 30 Bündnispartner am Donnerstag in Berlin. „Geld ist genug da: Die öffentlichen Ausgaben für Bildung verharren bei 4,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Der OECD-Schnitt liegt bei 5,2 Prozent. Würde die Bundesrepublik so viel Geld für Bildung ausgeben wie die Staaten im OECD-Durchschnitt, stünden jährlich gut 26 Milliarden Euro mehr zur Verfügung.“ Weiterlesen »

16. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Neuausrichtung der Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung · Kategorien: Marktplatz · Tags:

Mitteilung: Bundesagentur für Arbeit

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Dr. Susanne Eisenmann, und der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, unterzeichnen die neue Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung. Ziel ist, jungen Menschen den Übergang von der Schule in den Beruf mittels intensiver beruflicher Orientierung und individueller Beratungen zu Optionen der Berufswahl zu erleichtern. … weiter

Quelle: www.arbeitsagentur.de

13. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Rechtspopulismus erreicht eine „neue Qualität“ – Informationsportal bietet Aufklärung · Kategorien: Lesezeichen, Marktplatz · Tags: , , ,

Mitteilung: Universität Koblenz-Landau

Die Ergebnisse des Forschungsworkshops „Rechtspopulismus in Deutschland: Politische und zivilgesellschaftliche Antworten“ der Otto-Brenner-Stiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung, des Frank-Loeb-Instituts der Universität Koblenz-Landau und des Forschungsjournals Soziale Bewegungen sind jetzt auf einem Intenetportal zusammengefasst worden.

Diese Web-Dokumentation versteht sich als ein Präventions-Angebot für Alle, die sich ein vollständiges Bild über die Gefahren von völkischen Denken und hassgetriebener Politik machen wollen, um so jeder Form der Verharmlosung entgegenzutreten zu. … weiter

Quelle: Uni Koblenz-Landau | idw-online.de


direkt zum Internetportal „Eine Web-Dokumentation zum aktuellen Rechtspopulismus“

10. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Familienhund hilft Kindern Stress abzubauen · Kategorien: Marktplatz · Tags: ,

Auf der Seite „Kinder- & Jugendärzte im Netz“ fanden wir folgenden empfehlenswerten Bericht:

Familienhund hilft Kindern Stress abzubauen
Vergangene Studien haben bereits gezeigt, dass Haustiere einen beruhigenden Einfluss auf Erwachsenen haben und daher Stress reduzieren. Nun haben amerikanische Forscher untersucht, ob das auch für Kinder gelte. … Den Artikel lesen
Quelle: https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/familienhund-hilft-kindern-stress-abzubauen

 

29. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Die paneuropäische Bewegung DiEM25 · Kategorien: Marktplatz

gsf – Der Wirtschaftswissenschaftler Yanis Varoufakis war 2015 Finanzminister in Griechenland unter Alexis Tsipras. Mit anderen Mitstreitern gründete er 2016 die länderübergreifende linke Bewegung DiEM25.

Hier die Selbstbeschreibung von DiEM25:

Was ist DiEM25?
DiEM25 ist eine europaweite, grenzüberschreitende Bewegung von Demokraten. Wir glauben, dass die Europäische Union dabei ist zu zerfallen. Die Europäer verlieren ihren Glauben an die Möglichkeit, europäische Lösungen für europäische Probleme zu finden. Zur gleichen Zeit wie das Vertrauen in die EU schwindet, sehen wir einen Anstieg von Menschenverachtung, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus.

Wenn diese Entwicklung nicht beendet wird, befürchten wir eine Rückkehr zu den 1930er Jahren. Deshalb sind wir trotz unserer unterschiedlichen politischen Traditionen zusammen gekommen, – Grüne, radikale und liberale Linke, – um die EU zu reparieren. Die EU muss wieder eine Gemeinschaft für gemeinsamen Wohlstand, Frieden und Solidarität für alle Europäer werden. Wir müssen schnell handeln, bevor die EU zerfällt. (Quelle: https://diem25.org/was-ist-diem25/)

Geplant ist, aus DiEM25 eventuell eine europäische Partei zu machen. In einem taz-Interview (taz v. 27./28.5.2017, S.3) äußerte sich Varoufakis auf die Frage „Sie werden also zu den Europawahlen antreten“ dazu: „Ja, wir werden die europäischen Wählerinnen und Wähler 2019 entweder über Partnerorganisationen oder auf eigene Faust ansprechen.“ DiEM25 will, so Varoufakis,  auch Vorschläge für die Bundestagswahl ’17 machen.

Die Vision von DiEM25 lautet:

Europa leidet derzeit unter fünf Krisen: Schuldenkrise, Bankenkrise, Armut, geringe Investitionen und Migration. DiEM25 ist das Netzwerk, in dem Demokraten aller politischen Richtungen tätig werden, um gemeinsame Antworten auf diese Krisen zu entwickeln.
Wir fordern auch grundlegende Änderungen: EU-Institutionen, die ursprünglich entwickelt wurden, um nur der Industrie Vorteile zu verschaffen, müssen vollständig transparent und den Bürgern rechenschaftspflichtig werden. Langfristig wollen wir, dass Europäer gemeinsam eine demokratische Verfassung für die Europäische Union ausarbeiten. (Quelle: https://diem25.org/was-ist-diem25/)

Ein DiEM25-Film gibt einen Eindruck von der transnationalen Bewegung:

Originallink, wenn das Filmfenster nicht funktionieren sollte:
http://www.youtube.com/watch?v=VJyju_tHS8k


Wer mehr über DiEM25 erfahren will, kann sich hier schlau machen: https://diem25.org/home-de/