29. April 2014 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: mens sana ... · Tags: , ,

Das Magazin sein.de hat am 29.4.2014 einen Artikel veröffentlicht über den "Entdecker des ADHS, Leon Eisenberg, der seine Jugendsünde ADHS später bitter bereute.

Weiterlesen »

09. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Daten und Fakten, mens sana ... · Tags: , ,

aerzteblatt.de berichtete:

Boston – Eine erhöhte Quecksilberbelastung während der Schwangerschaft war in einer US-Studie mit einer erhöhten Rate von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) assoziiert. … Den ganzen Artikel lesen

09. März 2010 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , ,

aerzteblatt.de berichtete:

San Francisco – Der Ritalin®-Wirkstoff Methylphenidat wirkt in den Corpora amygdaloideum auf zwei verschiedene Dopamin-Rezeptoren, was nach einer Studie in Nature Neuroscience (2010; doi: 10.1038/nn.2506) die unterschiedlichen Wirkungen einmal auf die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und dann auf die Lernfähigkeiten erklären könnte. Dabei scheint es zu dauerhaften Veränderungen im Gehirn zu kommen. Den ganzen Artikel lesen

02. März 2010 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Marktplatz · Tags: ,

adhs_logo.gifWissenschaftler der Uniklinik Köln entwickeln www.adhs.info für Bundesministerium für Gesundheit

Bericht: idw/Uniklinik Köln

Am 02.03.2010 wird das neue ADHS Infoportal online geschaltet. Das Portal bietet Informationen, die auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnitten sind: betroffene Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Bezugspersonen und Pädagogen. Die neue Informationsseite ist durch das "zentrale adhs-netz" unter Federführung von Professor Döpfner aus der Kölner Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie entstanden.

Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und oder Impulsivität sind bei Kindern häufig zu erleben. Nur wenn alle drei Auffälligkeiten über einen längeren Zeitraum stark ausgeprägt zusammen auftreten, kann das als psychische Störung unter dem Begriff der Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS, diagnostiziert werden. ADHS hat in den letzten Jahren eine intensive gesellschaftliche Debatte erlebt. Nach wie vor fehlen jedoch Hilfen für Betroffene und ihre Bezugspersonen. Diese Lücke will die neue Seite http://www.adhs.info schließen. … weiter

02. August 2009 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Standpunkte · Tags: , , ,

oder: Wie unerwünschtes Schülerverhalten zur Krankheit gemacht wird
von Freerk Huisken

Mit der Aufmerksamkeitsdefzit-/Hyperaktivitäts-Störung AD(H)S ist nicht etwa gemeint, dass den Kindern in der Schule zu wenig Aufmerksamkeit zuteil wird. Ganz im Gegenteil wird konstatiert, dass diese es an Aufmerksamkeit vor allem in der Schule fehlen lassen; was schon eine merkwürdige Diagnose ist. Denn solchen Kindern fehlt es keineswegs an Aufmerksamkeit. Sie richten diese nur auf etwas anderes, sprich: auf etwas, das ihr Interesse mehr fesselt als die Übungen des pädagogischen Vorturners an der Tafel…. weiter

Seit 2005 werden bei Hyperaktivität auch Antidepressiva verabreicht
von Günther Schmidt-Falck

Seit Jahren schon streiten sich Betroffene in Deutschland, was denn nun bei dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität hilft oder nicht. Während die einen auf die chinesische Medizin (TCM), auf Homöopathie oder auf bestimmte Diäten setzen, schwören die anderen auf chemische Mittel. Seit 2005 hat sich ein „neues“ Medikament dazugesellt: das Antidepressivum Strattera. … weiter

11. Januar 2008 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , ,

Bericht: BZgA

Aufgrund der steigenden Zahl von Kindern mit Übergewicht, Konzentrations-, Hyperaktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen rückt die Frage nach den Einflussmöglichkeiten der Eltern immer mehr in den Vordergrund. Dabei geht es darum, wie Eltern eine altersgerechte und psychosoziale Entwicklung ihrer Kinder unterstützen können. … weiter

Seite 1 von 11