26. April 2008 · Kommentare deaktiviert für Eine Generation im Aufruhr · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , ,

frei_jugendrevolte.gifDer Zeithistoriker Norbert Frei von der Universität Jena beschreibt die „Achtundsechziger“
Bericht: Uni Jena

Vierzig Jahre "danach" sind die "Achtundsechziger" öffentlich präsenter denn je und kaum jemand bezweifelt noch ernstlich ihren Platz in der Geschichte der Bundesrepublik. Aus dem Protestler Joschka Fischer wurde ein Bundesaußenminister, Daniel Cohn-Bendit sitzt für die Grünen im Europaparlament und nicht wenige ihrer einstigen Mitstreiter haben führende Positionen in den Medien inne. … weiter

20. April 2008 · Kommentare deaktiviert für Evaluation oder Viel Brühe, wenig Fleisch · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: ,

 von Hans Grillenberger

Geheimwaffe Evaluation? Austricksen der Öffentlichkeit im Sinne: Seht her, wir machen das Bildungssystem gesund? Ist Evaluation das Werk von Kontrollfetischisten und Apparatschiks in der Bildungsbürokratie? Oder lässt sich mit ihrer Hilfe tatsächlich Schule verbessern? Hans Grillenberger hat die Evaluation mal gegen den Strich gebürstet und sie dem Boden ein erhebliches Stück näher gebracht. … weiter

08. April 2008 · Kommentare deaktiviert für Peergroups: Fluch und Segen für die schulische Laufbahn · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , ,

pm – In einem Projekt an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg untersuchen Erziehungswissenschaftler Peergroups im Hinblick auf ihren Einfluss auf die schulische Laufbahn. Dabei haben sie verschiedene Muster herausgearbeitet. So hängen intensive Freundschaften mit den schulischen Leistungen in verschiedener Hinsicht zusammen. Das kann sowohl positive als auch negative Konsequenzen für die Kinder haben. … weiter

20. März 2008 · Kommentare deaktiviert für Privatschule – ein klares „Jein“ · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , ,

Das unentschiedene Plädoyer eines Vaters anonymer Verfasser

"Die Debatte um die gute Schule wird seit PISA und der Kritik der OECD am deutschen Schulsystem zunehmend heftiger. Immer mehr Eltern sehen in der Privatschule einen Ausweg aus der Misere. Fast jede Woche wird in Deutschland eine neue Privatschule gegründet, sogar von Prominenten wie der Sängerin Nena in Hamburg." So beginnt der engagiert und authentisch geschriebene Aufsatz eines betroffenen Vaters über das staatliche Schulsystem und seine zum Teil unsäglichen "Missstände". Der Autor formuliert offen seine Erwartungen an eine für ihn positive Schule und misst seine Vorstellungen am Angebot von Privatschulen. … weiter

18. März 2008 · Kommentare deaktiviert für Das Gespenst des Antikommunismus · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , ,

von Christoph Meyer

"Ein Gespenst geht um in Deutschland. Es ist das Gespenst des Antikommunismus. Gespenster machen Angst, auch wenn es sie – einmal streng wissenschaftlich betrachtet – eigentlich gar nicht gibt. Aber die Ängste, welche sie verursachen, die sind real." Mit diesen Worten leitet der Autor seinen Aufsatz zum "Phänomen" des derzeitigen "Antikommunismus" ein, der mit dem Stärker-Werden der Partei Die Linke eine neue Blüte zu erleben scheint. Neben den historischen Formen und Funktionen des Antikommunismus, wird auch die derzeitige Situation in Hessen angesprochen sowie das Auftreten der Linkspartei generell beleuchtet. Der Artikel endet ganz lässig mit dem Szenario der Zukunft des Antikommunismus. … weiter
Der Text liegt auch als Textarbeit mit Arbeitsaufträgen für den Unterricht vor!

08. März 2008 · Kommentare deaktiviert für Strattera – Hoffnung für hyperaktive Kinder? · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags: , , , , , ,

Seit 2005 werden bei Hyperaktivität auch Antidepressiva verabreicht
von Günther Schmidt-Falck

Seit Jahren schon streiten sich Betroffene in Deutschland, was denn nun bei dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität hilft oder nicht. Während die einen auf die chinesische Medizin (TCM), auf Homöopathie oder auf bestimmte Diäten setzen, schwören die anderen auf chemische Mittel. Seit 2005 hat sich ein „neues“ Medikament dazugesellt: das Antidepressivum Strattera. … weiter

08. März 2008 · Kommentare deaktiviert für Nichts wie weg hier! · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , ,

Geschichten über den alltäglichen Wahnsinn im selektiven Schulsystem
von Günther Schmidt-Falck

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Das Frühjahr kommt, und der Übertritt auf die weiterführenden Schulen steht vor der Tür. Die Selektion ist in ihrer Hochphase. Der Autor untersucht in seinem ausführlichen Essay psychische und gesellschaftliche Phänomene in Zusammenhang mit dem Übertritt auf weiterführende Schulen. … weiter

28. Februar 2008 · Kommentare deaktiviert für Weniger Fördermittel – bessere Erziehung · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , ,

glosse.gifDer Bayerische Erziehungs- und Bildungplan spornt ErzieherInnen zu Höchstleistungen an
Eine Glosse von Wolfgang Nördlinger

Die Landesfachgruppe Sozialpädagogische Berufe in der GEW Bayern gratuliert dem Bayerischen Sozialministerium und dem Institut für Frühpädagogik zu ihrer gemeinsamen Meisterleistung, durch „wirtschaftliche Verwendung der Fördermittel“ und „ohne Erhöhung des Fördervolumens“ völlig unabhängig voneinander die Qualität der Kinderbetreuung in Bayern entscheidend weiter entwickelt zu haben.
weiter

25. Februar 2008 · Kommentare deaktiviert für Tessas Liste · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

Downham_Bevor_ich_sterbe.jpgRezension von Jenny Downhams Roman "Bevor ich sterbe"
von Monika Falck

Was tut ein junger Mensch, für den eigentlich alles gerade erst anfängt, wenn er eine tödliche Diagnose erhält? Tessa, 16 Jahre alt und unheilbar an Leukämie erkrankt, hat ihre ganz eigene Antwort darauf. … weiter

19. Februar 2008 · Kommentare deaktiviert für Mark Haddon: Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , ,

supergutetage.jpgvon Joscha Falck

Eine Geschichte, so spannend, tragisch tiefgründig und lustig wie das Leben selbst, lädt den Leser ein, eine neue Perspektive einzunehmen. „Supergute Tage“ – erzählt aus der Sicht von Christopher John Francis Boone – beschreibt den Alltag eines 15-jährigen Autisten mit all seinen Besonderheiten. … weiter