18. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Konstantin Wecker: Sage Nein! · Kategorien: Lebens- und Kulturwege · Tags: , ,

gsf – Diesem Lied von Konstantin Wecker ist nichts hinzuzufügen. Treffender und bewegender kann nichts und niemand ausdrücken, was diese Zeit braucht: Sage Nein!

Deswegen haben wir uns um die Erlaubnis einer Präsentation bemüht. Wir bedanken uns bei Konstantin Wecker, seinem Team und seiner Band.

17. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Studie zu Gewalt und Geschlecht in der Schule · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

Eine neue Studie der Max-Traeger-Stiftung  beschreibt die unterschiedlichen Aspekte von Gewalt und Geschlecht in der Schule. Neben der Klärung der Frage, was unter Gewalt an der Schule zu verstehen ist, gewährt sie Einblicke in die Schulgewaltforschung und stellt theoretische Perspektiven auf Gewalt und Geschlecht dar.
 
Im Praxisteil geht es um geschlechtsbewusste Gewaltprävention. Methodenbeispiele und Reflexionsanregungen bieten Hilfestellungen für die tägliche Arbeit an der Schule.

Download der Studie “Gewalt und Geschlecht in der Schule” (6,1 MB) – Analysen, Positionen, Praxishilfen

16. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Wie Schule schön wird · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , ,

Der Bildungs-Journalist Reinhard Kahl spracht am 19. April 2010 im KörberForum mit Ulrike Kegler, Leiterin der Staatlichen Montessori-Oberschule in Potsdam, die 2007 mit dem »Deutschen Schulpreis« ausgezeichnet wurde.

Die Körber-Stiftung veröffentlichte dieses Gespräch als Podcast zum Thema Bildungspositionen (Danke an dieser Stelle!). Der Podcast liegt als mp3-Mitschnitt der Diskussion in zwei Teilen vor. Unbedingt anhören!

Wer keinen Audioplayer hat oder unsicher in der Bedienung ist, kann sich das Gespräch auf der Homepage der Körber-Stiftung direkt anhören (auf den kleinen Pfeil links auf dem Mini-Player klicken): Podcast auf der Seite der Körber-Stiftung anhören

16. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Die Last des Schweigens · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , ,

Eine Rezension des gleichnamigen Buches von Dan Bar-On – Gespräche mit Kindern von NS-Tätern

von Hans Grillenberger

Dan Bar-On, Professor für Psychologie an der Ben-Gurion-Universität in Beer Sheva/Israel war einer der ersten Wissenschaftler, der in den achtziger Jahren begann, die Nachwirkungen des Holocaust auf die Kinder von NS-Tätern zu erforschen. Dan Bar-On deckt die psychischen Wunden des Schweigens auf und zeigt, wie durch das Erzählen traumatische Erfahrungen aufgearbeitet werden können. … weiter

15. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Hermann Scheer ist tot · Kategorien: Peripherie · Tags:

Das Institut Solidarische Moderne meldete am  15.10.2010:

Hermann Scheer ist im Alter von 66 Jahren unerwartet gestorben. Er war Gründungsmitglied und Kuratoriumssprecher des Instituts Solidarische Moderne und vom ersten Tag an dessen treibender Initiator und unverzichtbarer Berater. Er hinterlässt eine Lücke im öffentlichen Leben der Bundesrepublik Deutschland, die nicht zu schließen ist. Sein Wirken als Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Bundestagsabgeordneter und politischer Publizist, als Präsident von Eurosolar und General Chairman des World Council for Renewable Energy war einzigartig.

Von 1993 bis 2009 war er Mitglied im Parteivorstand der SPD. 1999 erhielt er für seine Verdienste als Pionier und politischer Wegbereiter für erneuerbare Energien den Alternativen Nobelpreis. Zur Gründung des Instituts sagte er: "Ich engagiere mich im Institut Solidarische Moderne, weil dies der richtige Rahmen für das Pflanzen einer sozial-ökologischen Perspektive ist gegen die vom sogenannten Neoliberalismus produzierte Wüste." In diesem Geiste werden wir seine Vision weiterleben. Wir haben einen Freund verloren.

Für unser Institut verfasste Hermann Scheer zuletzt im Mai diesen Jahres zusammen mit Andrea Ypsilanti einen Denkanstoss „Der Weg aus der Systemkrise des Wirtschaftens", in dem die beiden Autor/innen einen wichtigen Debattenbeitrag für eine zeitgemäße und problemgerechte Aktualisierung der politischen Ökonomie leisteten. An diesen Denkanstoss wollen wir zum Tode Hermann Scheers erinnern. Sie finden diesen Denkanstoss unter

Download: Der Weg aus der Systemkrise des Wirtschaftens von Andrea Ypsilanti & Hermann Scheer

15. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für “Liebes-Leid” – Ein Gedicht von Anja Arneth · Kategorien: Lebens- und Kulturwege · Tags: , ,

Liebes-Leid

Wahre Kunst wird aus Leid geboren,
wenn man jeglicher Verpflichtung abgeschworen und
sich dann den Freifahrschein erteilt,
der einen von jeglichen Zwängen befreit.

Versinkst du in tiefen seelischen Qualen
scheint alles Weltliche zu banal
um deine Beachtung zu verdienen.
Du gehst auf in deinem Schmerz,
deine Bestimmung scheint mit den Tränen zu zerfließen
und die Welt dreht sich um dein geschundenes Herz.

Du verlierst die Kontrolle an deine Not
und du wünschst dir nichts sehnlicher als den Tod
all deiner Empfindungen, die dich an den Menschen binden,
bei dem du glaubtest deine Erfüllung zu finden.

Du dachtest du seist angekommen
nach all dem Wandern auf verschlungenen Pfaden,
bereit deine Liebe zu verschenken und
den Liebsten zum Bleiben einzuladen.

Nicht im Traum konntest du ahnen,
dass es auch anders kommen kann.

Plötzlich reichst du mir doch deine Hand
und bittest mich aufzustehen,
ansonsten könnte ich ja nicht mehr hinter dir stehen
und dich aufrichtig lieben.
Du willst deinen Weg doch nicht ohne mich gehen,
aber ohne das liebe Leid
hätte ich dieses Gedicht nie geschrieben.

Anja Arneth

Informationen über die Autorin befinden sich auf der AutorInnen-Seite
Bildquelle: ©Foto: Rike / www.pixelio.de

13. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für “Traumschiffe des Sozialismus” · Kategorien: Lesezeichen · Tags: ,

Dr. Andreas Stirn beschäftigte sich in seiner Dissertation an der TU Chemnitz mit der Geschichte der DDR-Urlauberschiffe

Rezension: TU Chemnitz

Strahlend blau war der Himmel über Wismar am 25. Juni 1960. Tausende Schaulustige hatten sich auf der Mathias-Thesen-Werft versammelt. An diesem Tag wurde der erste Neubau eines DDR-Kreuzfahrtschiffes auf den Namen „Fritz Heckert“ getauft. „Zwischen 1960 und 1990 schickte die DDR einige hunderttausend verdiente Werktätige auf drei Urlauberschiffen nach Leningrad, Helsinki und Havanna", berichtet Dr. Andreas Stirn, der an der TU Chemnitz zum Thema „Traumschiffe des Sozialismus. Die Geschichte der DDR-Urlauberschiffe 1953 bis 1990“ promoviert wurde.

"Vor allem die staatstragende Klasse der Arbeiter sollte durch das Versprechen eines besonderen Reiseerlebnisses zur Steigerung ihrer Arbeitsleistungen animiert werden. …" … weiter

12. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Lebenszufriedenheit ist kein Untertan unserer Gene · Kategorien: Lebens- und Kulturwege · Tags: ,

Bericht: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Lebenszufriedenheit ist keine reine Frage der Gene. Sie kann sich durch eigene private oder berufliche Entscheidungen dauerhaft verändern – trotz vorgegebener genetischer und in der Kindheit festgelegter Persönlichkeitsmerkmale. Soziales Engagement, ein gesunder Lebensstil und religiöser Glaube haben einen ähnlich starken Einfluss auf die Lebenszufriedenheit, wie fixe Charaktereigenschaften, so etwa Offenheit und Extrovertiertheit.

Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die in der renommierten internationalen Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America (PNAS) erscheint. … weiter

Quelle: PM v. 5.10.2010 idw / mpib

11. Oktober 2010 · Kommentare deaktiviert für Massive Zensur nach Ehrung von Liu Xiaobo · Kategorien: Peripherie · Tags:

gsf – Nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an Liu Xiaobo drehen die chinesischen Machthaber erst recht hohl – blauäugig, wer etwas anders erwartet hatte. Wir wollen die LeserInnen weiterhin mt Meldungen von ROG auf dem Laufenden halten.

Bericht: Reporter ohne Grenzen (ROG)

Reporter ohne Grenzen (ROG) ist besorgt über die massive Zensur, die nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an Liu Xiaobo, verhängt wurde. „Meldungen über die Ehrung von Liu Xiaobo werden blockiert und das auf sämtlichen Kanälen. Die Bevölkerung wird über den ersten Nobelpreisträger des Landes im Ungewissen gehalten“, äußert ROG besorgt.

Die Propaganda-Abteilung der Regierung hat in einer Anordnung an alle chinesischen Medien eine Berichterstattung über die Entscheidung des Nobelpreiskomitees verboten. In chinesischen Zeitungen war deswegen nichts über die Auszeichnung des inhaftierten Menschenrechtsaktivisten zu lesen. Übertragungen ausländischer Fernsehsender, wie zum Beispiel CNN, brachen plötzlich ab. Weiterlesen »

von Günther Schmidt-Falck

die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein kleines Bändchen mit Methodenvorschlägen für den Unterricht herausgebracht. Der Autor Lothar Scholz stellt darin 60 Unterrichtsmethoden vor.

Von der Methode "Visitenkarte" über Partnergespräche, Entwurf von Mindmaps, Bild-Analysen, Feedback-Runden, Lesemethoden, schriftlicher Kommunikation, Expertenkreisen, Standbilder bauen, Streiten lernen, Fishbowl u.a. ist alles dabei, was Rang und Namen hat. Die Methode wird jeweils auf einer Seite samt didaktischem Einsatz kurz vorgestellt.

Das Büchlein erscheint im Querformat DIN-A5, hat 64 Seiten und kostet 0,50 € inkl. Porto, wenn man es gedruckt haben will. Der Download als pdf-Datei ist kostenlos. Mehr braucht niemand. Dem Autor Lothar Scholz und der bpb (Redakteurin Katharina Reinhold) sei Dank. Andere Methodensammlungen kann mensch sich sparen.

Grundsätzlich tragen solche Sammlungen die Gefahr in sich, dass die Lehrkraft sich eine Methiode aussucht und denkt: "Das könnte ich mal wieder machen." Eine solche Methodenzentrierung führt leider oft dazu, dass SchülerInnen stöhnen und sagen: "Jetzt sollen wir für den schon wieder eine Mindmap malen." Alle Methoden brauchen ihren klar definierten didaktischen Ort und die Anbindung an den Inhalt. SchülerInnen sollten auch vertieft in die Methode eingeführt werden. Wer das berücksichtigt, wird dieses kleine, aber veritable "Werk" oft im Einsatz haben.

Zur Downloadseite der pdf-Datei (bunt oder sw)

Zur Bestellseite