21. Februar 2013 · Kommentare deaktiviert für Update: Amazon · Kategorien: Peripherie, Termine und Aktionen

Logo_verdiFortsetzung "Aufruf zur Online-Petition wegen der Arbeitsbedingungen bei Amazon"

►Infos zu den Aktiven von ver.di bei Amazon und zu den Arbeitsbedingungen
Hintergründe zum Leistungsdruck bei Amazon

von Heiner Reimann, ver.di

es ist viel passiert in den letzten 5 Tagen. Wir nähern uns unserem Ziel Schritt für Schritt und wir werden jeden Tag mehr. Derzeit haben bereits – gemeinsam mit Ihnen – über 30.000 Menschen meine Petition an Amazon unterschrieben, in der ich verbesserte Arbeitsbedingungen für Leiharbeiter fordere.

Die Geschäftsführung von Amazon hat seit Beginn unseres Protests die Zusammenarbeit mit zwei umstrittenen Dienstleistern aufgekündigt: Die wegen ihrer Brutalität in Verruf geratene Sicherheitsfirma Hess Security und die Firma, welche die Unterbringung und Verpflegung der ausländischen Zeitarbeiter organisierte.
Dies ist jedoch nicht genug: Das Kündigen von Dienstleistern löst nicht den Kern von Amazons problematischer Beschäftigungspolitik. Das Unternehmen muss erst noch glaubwürdig belegen, dass es für Leiharbeiter zukünftig bessere Arbeitsbedingungen schaffen wird als bisher. Zudem kommen jeden Tag neue Ungereimtheiten ans Licht.
Ich möchte mit Ihren Stimmen erreichen, dass sich wirklich etwas bei Amazon bewegt. Dafür müssen wir die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit weiter hoch halten. Wir wollen 50.000 Unterschriften sammeln.
Können Sie deswegen die E-Mail unten an Freunde weiterleiten?
Vielen Dank, dass Sie den „unsichtbaren” Beschäftigten eine Stimme geben.
Heiner Reimann
ver.di – Bezirk Frankfurt am Main und Region

——– E-Mail zum Weiterleiten an Freunde ——–
 
Hallo,
ich habe die Petition „Amazon: Verbessern Sie die Arbeitsbedingungen Ihrer Leiharbeiter" von Heiner Reimann (ver.di Landesbezirk Hessen, Amazon-Experte aus der ARD-Dokumentation) unterzeichnet und möchte Dich um Deine Unterstützung bitten.
Ziel ist es, 50.000 Menschen mit dieser Petition zu erreichen.
Jetzt klicken, mehr über die Petition erfahren und unterschreiben:
http://chn.ge/156WoxG?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=18682&alert_id=thNzDunhTC_BmqUkIOYzV
Vielen Dank!

Kommentare geschlossen.