11. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Volk- und Wissen: Schulplaner 2013/2014 · Kategorien: Lesezeichen, Marktplatz · Tags: , , ,

schulplanerTestbericht von Günther Schmidt-Falck

In der gesamten AUSWEGE-Testreihe der Lehrerkalender gehört er zu den kleinsten: Der Schulplaner vom Verlag Volk und Wissen (Cornelsen): … weiter

Weiterlesen »

10. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für “Was ist sicher, preiswert und fördert den Frieden? · Kategorien: Marktplatz, Peripherie, Ph-Ch-Bio, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: ,

ippnw_faltblatt_friedenIPPNW-Energiefaltblatt zur dezentralen Energiewende

Mitteilung: IPPNW

Im Bundestagswahljahr 2013 wendet sich die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW mit einem Energiefaltblatt an die Bürgerinnen und Bürger. Das 8-seitige Faltblatt „Was ist sicher, preiswert und fördert den Frieden“ mit einer Auflage von 250.000 Exemplaren wirbt für eine dezentrale Energiewende in der Hand von Bürgern und Kommunen.

Weiterlesen »

08. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Multitasking und Arbeitsunterbrechungen: Weniger Störung, mehr Gesundheit und Leistung · Kategorien: Lesezeichen, Peripherie · Tags: , ,

Mitteilung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Berlin – Multitasking und Arbeitsunterbrechungen belasten die Beschäftigten und verschlechtern die Qualität ihrer Arbeit, so eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Doch dass beides nicht zum Arbeitsalltag gehören muss, erklärt jetzt der Forschungsbericht „Auswirkungen von Arbeitsunterbrechungen und Multitasking auf Leistung und Gesundheit“. Die Studie zeigt, wie störend Arbeitsunterbrechungen und Multitasking sind, unabhängig vom Alter der Betroffenen. Bereits mit kleinen, häufig kostenneutralen Maßnahmen in der Arbeitsgestaltung lässt sich jedoch die Situation verbessern. … weiter

Quelle: PM v. 8.7.2013 – www.baua.de – Quelle: idw-online.de

06. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Die verbalen sexuellen Kontakte mit einer 16-jährigen Schülerin · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags:

rechtslupe.de berichtete am 5.7.2013:

Gegenüber einem Lehrer, der mit einer 16-jährigen Schülerin verbalen sexuellen Kontakt übers Internet hat, darf ein Unterrichtsverbot ausgesprochen werden. … Den ganzen Bericht lesen

06. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Wenn Schule krank macht: Schikane, Ausgrenzung und Cybermobbing · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, G-So-Ek, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , ,

DIE ZEIT Arbeitsblätter für die Schule Juli 2013 (Sek. II): Wenn Schule krank macht: Schikane, Ausgrenzung und Cybermobbing:

"Arbeitsblatt 1 stellt die wichtigsten Ergebnisse der DAK-Leuphana-Studie vor. Nachdem Ihre Schüler den Fragebogen selbst ausgefüllt und ausgewertet haben, recherchieren sie zu Anti-Mobbing Programmen und entwickeln Modelle für eine gewaltfreie Schule."

"In Arbeitsblatt 2 analysieren Ihre Schüler – angeregt durch ein Interview mit einem Cybermobbing-Experten – Rollen und Handlungsmuster von Mobbing-Akteuren. Sie erarbeiten Lösungsvorschläge und diskutieren über die umstrittene Whistleblower-Methode."

Zur Downloadseite

Direktdownload der Arbeitsblätter (pdf-Datei)

Wir weisen daraufhin, dass wir aufgrund dieser Veröffentlichung keine Gewähr für die Qualität und den Inhalt der Materialien übernehmen können. Bitte prüft selbst, ob die angebotenen Materialien inhaltlich und auch pädagogisch vertretbar sind. Wir treffen nur eine  grobe Vorauswahl vom Thema her.

05. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Am Ende sind wieder die Lehrer an allem Schuld · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , ,

Eine Replik von Martin Schönemann auf den Aufsatz von ►Otto Herz: Inklusion ist eine Haltung

Was Otto Herz in diesem Artikel vorbringt, das ist im Ansatz sicher richtig und nobel gedacht, im Konkreten aber durchaus fragwürdig. Dazu einige Beispiele: „Angesichts der prinzipiellen Vielfalt des Menschen und der Menschheit (…) kann es keine geschlossenen (…) Handlungskataloge geben.“ Wieso eigentlich nicht? Je vielfältiger die Menschen sind, desto mehr sehnen sie sich doch nach Gemeinsamkeit. Und diese Gemeinsamkeit werden sie ohne „Handlungskataloge“ nie erlangen. „Leistungsbewertungen orientieren sich an den Leistungs-Möglichkeiten der einzelnen Personen.“ Auch hier wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet: Natürlich ist jedes Lernen individuell. Anerkennung aber ist sozial. Wenn man Personen nur an sich selbst misst, dann treibt man sie in die soziale Isolation.

Weiterlesen »

04. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Lehrerkalender mit Rundumversorgung · Kategorien: Marktplatz · Tags: , , ,

Lehrerkalender_FLVG_TitelblattTestbericht von Günther Schmidt-Falck

Normalerweise erwarten viele Lehrkräfte von „ihrem“ Lehrerkalender das Wesen einer eierlegenden Wollmilchsau, und so mancher Hersteller versucht, diese Ansprüche zu erfüllen oder wenigstens den entsprechenden Eindruck zu erwecken. Ob die Erwartungen der KollegInnen übertrieben sind oder nicht, ist nicht die Aufgabe des Magazins AUSWEGE. Wir sehen es aber sehr wohl als unsere Aufgabe an zu prüfen, was die Kalender denn so alles zu bieten haben, und ob wir sie den KollegInnen empfehlen können.

In diesem „Lehrerkalendertest“ soll der „Der Lehrerkalender von Lehrern für Lehrer (Jubiläumsausgabe)“ (FLVG Verlag) auf den Prüfstand. … weiter

Weiterlesen »

02. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Bericht eines vom jüngsten Jahrhunderthochwasser Betroffenen oder: Wodurch eine Flut zur Katastrophe wird · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, Peripherie · Tags: , ,

Logo Gegenrede.gifGegenRede 29 von Freerk Huisken

"Es war doch keine Frage! Als das Wasser näher kam und die Pegelstände stiegen, da haben wir alle, meine Nachbarn und unsere Angehörigen zugepackt, Sandsäcke gefüllt und in Ketten an die heiklen Stellen transportiert. Wir haben uns geholfen beim Abdichten unserer Häuser und dort beim Abtransport von Möbeln, wo nichts abzudichten war. Andere haben Tee und Kaffee gekocht und angeschleppt. Wieder andere was gekocht, denn Pausen konnten wir uns kaum leisten. Das Wasser hat ja auch keine Pause genommen. Jeder hat bei uns im Ort geholfen, keine Frage. Jeder wollte verhindern, dass schon wieder das Wasser Möbel und Geräte ruiniert und die Wohnungen unbewohnbar macht. … " … weiter

bleistift

 

Alle GegenReden von Freerk Huisken

01. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Hegel als Erzieher? · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , , ,

Friedrich_Hegel_mit_Studenten_Lithographie_F_Kugler_250_PD

Friedrich Hegel (1770-1831) mit Studenten. Lithographie von F. Kugler.
Quelle: Das Wissen des 20.Jahrhunderts, Bildungslexikon, Rheda, 1931, PD

Ein paar Denkanstöße eines brauchbaren Philosophen

von G. S.

Der folgende Aufsatz beruht auf Erfahrungen, die sich nach gut zwanzig Berufsjahren im deutschen Schulsystem in den ersten an einer deutschen Auslandsschule fortgesetzt haben.

„Zur Not verstehe ich alles selbst.“
(G.W.F. Hegel, 1807)

Mit dem trotzigen Satz äußert der noch wenig bekannte Georg Wilhelm Friedrich seinen Ärger darüber, dass das wissenschaftliche Erklären seiner Zeit für ihn zu wünschen übrig ließ. Im Laufe seines Lebens, das 1770 in Stuttgart begann und dem die Cholera 1831 in Berlin ein Ende setzte, hat Hegel aus dieser Not eine Tugend gemacht. In der systematischen Form der Ableitung erklärt er gebildet und bemüht Stück um Stück die ihm bekannte Welt. Dabei sind ihm Erkenntnisse gelungen, die ihn, selten genug, zum heute noch brauchbaren Philosophen machen. … weiter

bleistift

 

Bisher erschienene Aufsätze von Georg Schuster