06. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Sozial- und Erziehungsdienste: Arbeitsanforderungen besonders stark gestiegen · Kategorien: Arbeit und Moneten, Daten und Fakten, mens sana in corpore sano · Tags: , , , , ,

Mitteilung: Hans-Böckler-Stiftung

Die fachlichen und die Leistungsanforderungen an Beschäftigte in den kommunalen Sozial- und Erziehungsdiensten sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Das zeigen Befragungen im Rahmen von Forschungsprojekten, die die Hans-Böckler-Stiftung fördert.

76 Prozent der Beschäftigten, die zum Beispiel als Erzieherinnen, Erzieher oder Sozialarbeiter in kommunalen Kindertagesstätten, Ganztagsschulen, Beratungsstellen, Jugendeinrichtungen, Heimen oder Behinderteneinrichtungen arbeiten, geben an, dass die an sie gestellten Leistungsanforderungen zugenommen haben. … weiter

Quelle: www.boeckler.de

05. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für 5 Fragen zur Parole des Kita-Streiks: “Wir sind mehrWert!” · Kategorien: Arbeit und Moneten, Termine und Aktionen · Tags: , , , , , , ,

Logo Gegenrede.gifGegeRede 35

von Freerk Huisken

Die Erzieherinnen und Erzieher der Kitas begründen ihren Streik für bessere Bezahlung mit der zentralen Parole: “mehrWert“. Ihre Arbeit sei mehr Wert, als es die aktuelle Bezahlung ausdrücke. Dafür haben sie drei Argumente: Immerhin würden sie sich mit Kindern befassen, mit jungen Menschen. Sie würden eine höchst verantwortungsvolle Arbeit leisten, zumal in ihren Händen der Nachwuchs dieser Gesellschaft liege. Da sich außerdem ihre Tätigkeit in den letzten Jahren sehr gewandelt habe, sie sich von Aufsichtspersonen zu Erziehern weiterbilden mussten, die sich zugleich bei der Inklusion zu bewähren hätten, sei es gar nicht einzusehen, dass sie so viel weniger verdienen würden als etwa Ingenieure, die bei gleichem Studienabschluss von vornherein mehr kassieren und – wie eine Streikende aufgebracht in die Fernsehkamera rief – dabei nur mit totem Material arbeiteten. … weiter


logo-text-file  Die bisherigen GegenReden von Freerk Huisken anzeigen

 

04. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Nutzen sozialer Medien im Klassenzimmer · Kategorien: Informatik, Kultur- und Lebenswege, Unterricht und Erziehung · Tags: , , , ,

networkMitteilung: Leibniz-Institut für Wissensmedien

Aus unserem Alltag sind soziale Medien wie Wikis, Blogs oder Facebook nicht mehr wegzudenken. Da liegt es nahe, soziale Medien auch für pädagogische Zwecke einzusetzen.

Bislang ist ihr Einsatz in Schulen oder Unternehmen jedoch häufig enttäuschend und ihr Nutzen hinter den Erwartungen zurück geblieben. Zukünftig sollen soziale Medien gezielt im Unterricht so eingesetzt werden können, dass sie lern- und wissensrelevante Prozesse fördern und ihr besonderes Potenzial entfalten können. … weiter

Quelle: www.iwm-kmrc.de / idw-online.de

04. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für GEW: „Gewerkschaften und Arbeitgeber rufen Schlichtung an“ · Kategorien: Arbeit und Moneten · Tags: , , ,

Bildungsgewerkschaft zur Tarifrunde Sozial- und Erziehungsdienst der Kommunen

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Berlin – Gewerkschaften und Arbeitgeber haben in der Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst (SuE) der Kommunen die Schlichtung angerufen. Das teilte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Donnerstag mit. Die jüngste Verhandlungsrunde, die von Montag bis in die frühen Morgenstunden des Donnerstags in Berlin stattfand, ist ohne Ergebnis geblieben.

„Das Angebot der Arbeitgeber hätte nicht zu der von uns geforderten kräftigen Aufwertung des gesamten SuE-Berufsfeldes und einer deutlich besseren Bezahlung der Beschäftigten geführt – weder für Erzieherinnen und Erzieher noch für Sozialarbeiter und -pädagogen. Deshalb konnten wir das Angebot der Arbeitgeber nicht annehmen.

Mit der Schlichtung wollen Gewerkschaften und Arbeitgeber noch einmal alle Möglichkeiten prüfen und ausloten, um am Verhandlungstisch zu einem tragfähigen Ergebnis zu kommen“, sagte Andreas Gehrke, für Tarifpolitik verantwortliches GEW-Vorstandsmitglied, in Berlin. Mit der Anrufung der Schlichtung gilt ab Sonntag Friedenspflicht. Während der Schlichtung sind die Streiks ausgesetzt.

PM v. 4.6.2015
GEW-Hauptvorstand
Ulf Rödde
Pressesprecher
www.gew.de

03. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für „Wir brauchen Profis in den Kitas und sollten sie angemessen bezahlen“ · Kategorien: Arbeit und Moneten · Tags: , ,

Mitteilung: Deutsches Jugendinstitut

„Erzieherinnen sind in Deutschland längst zu wichtigen Bildungsfachkräften geworden“, erklärt der Direktor des Deutschen Jugendinstituts e.V. (DJI), Prof. Dr. Thomas Rauschenbach zum Tarifstreit der Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsberufen. … weiter

02. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Eltern können früh Anzeichen von Autismus erkennen · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags:

kinderaerzte-im-netz.de veröffentlichte am 2.6.2015 diesen lesenswerten Beitrag über Autismus:

Professor Lonnie Zwaigenbaum, Co-Direktor des Forschungszentrums für Autismus an der Universität von Alberta, hat einen Großteil seiner Karriere damit verbracht, Autismus zu verstehen und zu erforschen, wie Autismus möglichst früh diagnostiziert werden kann. Er ist zu dem Schluss gekommen, dass Eltern die besten Experten sind, um Autismus bei ihren Kindern frühzeitig zu erkennen. Den ganzen Bericht lesen

01. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Was bleibt von Marx und Weber in den Sozialwissenschaften? Teil 2 · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , ,

Max_Weber_1894Eine Vorlesungskritik – revisited

von Georg Schuster*

„Was der Student im Hörsaal vor allen Dingen von seinem Lehrer lernen sollte, ist […] seine eigene Person hinter die Sache zurückzustellen und also vor allem das Bedürfnis zu unterdrücken: seine persönlichen Geschmacks- und sonstigen Empfindungen ungebeten zur Schau zu stellen.“
Max Weber, Die ‚Objektivität‘ sozialwissenschaftlicher Erkenntnis

Im Vorspann von Teil 1 und 2 des Aufsatzes heißt es:

Ob die folgenden beiden fast 20 Jahre alten Texte als analoge Vorläufer der digitalen Münkler-Watch [hu.blogsport.de/muenkler-watch] zu betrachten sind, soll der Leser selbst beurteilen.

Jedenfalls besuchte ich Mitte der 1990er Jahre interessehalber eine gut frequentierte Vorlesung für Lehramtsstudierende bei einem Prof. Dr. Dr. V. über „Klassiker der Soziologie“. Was ich dort zu hören bekam, veranlasste mich zu zwei schriftlichen und im Hörsaal ausgeteilten Stellungnahmen, über die ich im Rahmen der Vorlesung ins Gespräch kommen wollte. Mein Anliegen stieß aber auf weitreichendes Unverständnis – beim Dozenten wie bei seinen Zuhörern. In einer solchen Lehrveranstaltung zu diskutieren war zu der Zeit schon sehr aus der Mode gekommen. …

Für leider noch aktuell halte ich allerdings die damals aufgeschriebene Kritik am Inhalt und an der Form dieses Stücks Lehrerausbildung. Und da der Professor seine Theorien 2009 als veritables Lehrbuch herausgab und auch danach noch an einer der großen deutschen Universitäten vortrug, besteht die Möglichkeit zu prüfen, ob meine Einwände zur damaligen Befassung mit ‚Klassikern‘ wie Max Weber und Karl Marx auch heute noch sitzen. …weiter mit Teil 2

 Den 1. Teil downloaden

Weiterlesen »

29. Mai 2015 · Kommentare deaktiviert für Testosteron ist besser als sein Ruf – es fördert auch soziales Verhalten · Kategorien: Daten und Fakten, Kultur- und Lebenswege, mens sana in corpore sano · Tags: , , , , ,

problem_by_geralt_pixabay_CC0Mitteilung: Universität Hamburg

Dass eine hohe Konzentration von Testosteron im Blut den Menschen aggressiv macht, ist eine bekannte Tatsache. Neu ist, dass das männliche Sexualhormon auch soziales Verhalten fördert.

Den Einfluss von Testosteron auf das menschliche Sozialverhalten hat Luise Reimers, Doktorandin im Forschungsteam von Jun.-Prof. Dr. Esther Diekhof (Arbeitsgruppe Neuroendokrinologie in der Abteilung Humanbiologie am Biozentrum Grindel der Universität Hamburg) untersucht. Das Ergebnis der Studie wurde jetzt im Schweizer open access-Journal „Frontiers in Neuroscience“ veröffentlicht. … weiter

Quelle: Uni Hamburg/idw-online.de
©Foto: problem by geralt, pixabay.com, CC0

28. Mai 2015 · Kommentare deaktiviert für Wo leben die glücklichsten Kinder? · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , ,

ChidrenChildren’s Worlds Studie veröffentlicht Ergebnisse

Mitteilung: Goethe-Universität Frankfurt am Main

Mehr als 50.000 Kinder wurden in 15 verschiedenen Ländern zu Erfahrungen, Perspektiven und Wohlbefinden befragt. Die Children’s Worlds Studie, in der Acht- bis Zwölfjährige in so unterschiedlichen Ländern wie Nepal und Norwegen, Äthiopien und Israel oder Deutschland und Südkorea direkt befragt wurden, ist bislang einzigartig.

Der Bericht, der am 13.5.2015 veröffentlicht wurde, bringt wichtige Erkenntnisse, die zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern auf der ganzen Welt genutzt werden können. Die Jacobs Foundation hat dieses fortlaufende, internationale Projekt während der letzten drei Jahre gefördert. … weiter

Quelle: Uni Frankfurt/idw-online.de

28. Mai 2015 · Kommentare deaktiviert für Stallman: Systeme von Apple und Microsoft sind Malware · Kategorien: Virtuelles und Reales

Zur Kenntnisnahme unserer an Informatik interessierten LeserInnen dokumentieren wir einen Bericht von Ferdinand Thommes auf Pro-Linux.de:

In einem Artikel in der britischen Zeitung »The Guardian« bezeichnet Richard Stallman die Betriebssysteme von Micrososft und Apple als Malware. Entwickler von proprietärer Software seien vielfach unethischer als früher. Den ganzen Artikel lesen