Der Verein “Soko Tierschutz“, der jüngst die Tierquälerei in einem Schlachthof nahe Osnabrück aufgedeckt hat, bietet Vorträge für den Unterricht an. Die Vorträge sind generell kostenlos, selbst die Anfahrt: “Bei längerer Anfahrt freuen wir uns je nach Möglichkeiten über einen Fahrtkostenzuschuss. Dieser ist allerdings keine zwingende Voraussetzung”, heißt es auf der Seite des Vereins.

Auf der Seite von “Soko Tierschutz” heißt es zum Unterrichtsangebot:

Immer wieder werden wir darauf angesprochen, ob wir nicht auch Vorträge an Schulen zu den Themenbereichen Tierrechte, Tierschutz und Tierhaltung anbieten. Wir sind der Ansicht, dass diese Themen sehr wichtig sind und im Unterricht oft nicht behandelt werden. Daher sind wir immer gerne bereit, bei der Unterrichtsgestaltung zu diesen Themen zu unterstützen und/oder selbst einen Vortrag zu halten oder anderweitig zu informieren. Wir haben auch bereits einiges an Erfahrung mit derartigen Vorträgen vor Schülerinnen und Schülern unterschiedlichster Altersklassen und Studierenden.​

Bei Fragen oder Ideen kontaktieren Sie uns gerne per Mail

unterricht [ät] soko-tierschutz (punkt) org oder auch telefonisch(+49 171 4493215).

(Quelle: https://www.soko-tierschutz.org/unterricht)

weitere Informationen über “Soko Tierschutz” und ihr Unterrichtsangebot

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.