HarmoniefalleEin Interview mit Wolfgang Nördlinger

AUSWEGE sprach mit Wolfgang Nördlinger, Landesvorsitzender der Fachgruppe „Sozialpädagogische Berufe“ der GEW Bayern über Liebesentzug am Arbeitsplatz, unfähige Vorgesetzte und die dringend benötigte Zivilcourage. Wie schaffen wir es, aus der Harmoniefalle herauszukommen? Warum nehmen wir lieber Nachteile in Kauf, bevor wir uns zur Wehr setzen? …weiter 

22. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Lege 5 Milliarden Euro in abgelaufene Ölsardinen an! · Kategorien: Medien, Peripherie · Tags: , , ,

film.gifFilm über das neue Brettspiel "Bankenkrise"

Auf YouTube stellt extra3 sein neues Brettspiel "Bankenkrise" vor. Wer statt eines Artikels zu diesem Thema lieber bewegte Bilder sehen will, soll sich ruhig mal auf YouTube einklicken. Die rübergeschobenen Infos sind einfach gehalten, aber treffsicher! Hier geht's lang!

18. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Tanken auf direktem Weg zur Arbeit nur, wenn der Tank auf Reserve steht · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: , ,

Passiert einem Versicherten auf dem Weg zur Arbeit bei einem Zwischenstopp in einer Tanke ein Unfall, so muss die Unfallversicherung nicht für die Folgen aufkommen. Die Berufsgenossenschaft lehnte in diesem Fall die Anerkennung als Arbeitsunfall ab und warf der Arbeitnehmerin vor, dass sich der Unfall nicht auf dem versicherten, direkten Weg zur Arbeit ereignet hatte. Die Klage der Arbeitnehmerin blieb erfolglos.

Die Begründung des Gerichts: Versicherte sind zwar nicht ausschließlich auf dem kürzesten Weg von und zur Arbeitsstätte geschützt. Längere Wege sind jedoch vom Versicherungsschutz nur erfasst, wenn für diese objektiv nachvollziehbare betriebsbezogene Gegebenheiten sprechen. Hiervon sei auszugehen, wenn eine verkehrstechnisch schlechte Strecke umgangen oder eine weniger verkehrsreiche bzw. schneller befahrbare Straße genutzt werde. Solche Gründe waren für den erheblichen Umweg der verunglückten Arbeitnehmerin nicht zu erkennen. Tanken gehört grundsätzlich zum unversicherten persönlichen Lebensbereich. Versicherungsschutz besteht nur, wenn während der Fahrt das Auftanken zum Erreichen des Ziels unvorhergesehen notwendig wird. Die Arbeitnehmerin hingegen hätte ihre nur 18 km entfernte Arbeitsstätte problemlos erreichen können, da bei Fahrtantritt der Reservebereich noch nicht angebrochen gewesen war. Hessisches Landessozialgericht, Urteil vom 20.5.2008 – L 3 U 195/07.

aus: einblick – gewerkschaftlicher Info-Service 18/08

18. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Konflikte anders sehen · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , ,

Verena_Kast-Konflikte_anders_sehen.gifDie eigenen Lebensthemen entdecken
von Joscha Falck

Verena Kast, Professorin an der Universität Zürich, Vorsitzende der internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie und Dozentin am C.G. Jung Institut hat im Juni 2008 ein neues Buch vorgelegt: Konflikte anders sehen: Die eigenen Lebensthemen entdecken.

Was erwartet den Leser? Die Autorin behandelt auf nur 156 Seiten ein durchaus großes und ernst zu nehmendes Thema, erklärt das Nötigste auf theoretischer Ebene und gibt zahlreiche Beispiele aus dem Alltag. … weiter

12. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Unterrichtsmaterial zur Auseinandersetzung mit der derzeitigen Finanzkrise · Kategorien: Marktplatz

gsf/ZEIT – Die Wochenzeitung DIE ZEIT bietet neues Unterrichtsmaterial zum Thema "Finanzkrise" an. Nachdem die Krise in Europa angekommen ist, müssen sowohl die Regierungen in der BRD und GB eingreifen und versuchen, die Verlustrisiken zu übernehmen. Die globale Krise wird das Weltfinanzsystem umwälzen und das Wirtschaftswachstum auch in Deutschland bremsen.

Aus diesem aktuellem Anlass widmet DIE ZEIT die Arbeitsblätter des Monats Oktober der Auseinandersetzung mit dem Thema Finanzkrise. Das Material besteht aus einem Interview und zwei Textblättern. Die Arbeitsaufträge sind "gymnasial" formuliert. Das Material ist allerdings auch in der HS ab Klasse 9 einzusetzen: Die Themen: 1) Die Krise ist erklärbar 2) Die Welt wird nicht wieder so werden wie vor der Krise 3) Wenn Ideologien sterben. Am Ende gibt es eine Menge Links zur weiteren Infobeschaffung. Empfehlenswert!

Hier geht's zum Download (kostenlose Anmeldung erforderlich)

11. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Nichtverschreibungspflichtige Medikamente nicht beihilfefähig · Kategorien: Paragraphenreiter · Tags: ,

 

arzneimittel.gifDas Bundesministerium des Inneren hat ein Rundschreiben zur Vorgehensweise bei Härtefallregelungen nichtverschreibungspflichtiger Medikamente herausgegeben. Grundlage ist das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, das mit seiner Entscheidung vom 26.06.2008 festgestellt hat, dass grundsätzlich nichtverschreibungspflichtige Medikamente nicht beihilfefähig sind.

Das Bundesverwaltungsgericht hat jedoch eine Ausnahmeregelung vorgesehen, um den amtsangemessenen Lebensunterhalt auch in besonderen Fällen zu gewährleisten. Dieser Forderung ist das BMI mit seiner Anweisung, rückwirkend ab 1.1.2007 auch nichtverschreibungspflichtige Medikamente in einem bestimmten Rahmen auf Antrag als beihilfefähig einzustufen, gefolgt. … weiter

11. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Grundschuldidaktik: Kinder sollten mit Sprache spielen · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , ,

Mit_Sprache_spielen_kl.jpgEine Studie zur Schreibdidaktik
Rezension: Uni Halle-Wittenberg

Dass es wichtig ist, Kinder zu persönlich bedeutsamem Schreiben zu befähigen, ist allgemeiner Konsens in der Diskussion um den Deutschunterricht in der Grundschule. Kontrovers wird hingegen diskutiert, wie Lehrer den Weg der Kinder in die Welt der Schrift unterstützen können. Sollten sie systematisch Aufsätze schreiben lassen? Oder den Kindern Freiräume für selbstgesteuerte Lernprozesse gewähren?

Dr. Michael Ritter von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg plädiert dafür, beim Schreiben ein „Spiel mit der Sprache“ zu inszenieren. Die Situation der Schreibdidaktik hält er aus ästhetischer Bildungsperspektive für unbefriedigend. … weiter

03. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Nazis fallen nicht vom Himmel – auch in Bayern nicht · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , ,

Kommentar.gifEin Kommentar von Jonas Lanig 3.10.2008

Eine 59-jährige Grundschullehrkraft aus Kulmbach, Oberfranken, ließ im Unterricht angeblich Hakenkreuze malen. Die Staatsanwaltschaft in Bayreuth bestätigte, dass gegen die Grundschulrektorin ermittelt wird. Die Lehrerin wurde von Kulmbach abberufen. Jonas Lanig kommentiert die Vorgänge. … weiter

02. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Die Abneigung gegen die Ungleichheit bei Kindern · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: ,

Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Zürich und Erfurt, wann Kindern das Wohl der anderen am Herzen liegt

pm/gsf – Wissenschaftler der Universitäten Zürich und Erfurt weisen in einer Studie mit 3-8-jährigen Kindern nach, dass in dieser Altersspanne Kinder das Wohlergehen ihrer Partner zunehmend in ihren Entscheidungen berücksichtigen. Während bei 3-6-Jährigen Eigennutz das Verhalten dominiert, berücksichtigen 7-8-Jährige das Wohl anderer Kinder. Allerdings werden Kinder in dieser Zeit nicht einfach großzügiger, sondern entwickeln eine ausgeprägte Abneigung gegen Ungleichheit. Diese Entwicklung, die bei anderen Gattungen bisher nicht nachgewiesen werden konnte, ist vermutlich eine entscheidende Erklärung für die außergewöhnliche Kooperationsfähigkeit der Menschen. … weiter

01. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Bildung auf einen Blick · Kategorien: Lesezeichen · Tags: ,

Handbuch_der_Erzwissenschaft.gifKölner Wissenschaftler veröffentlichen grundlegendes Handbuch der Erziehungswissenschaft
Bericht: Uni Köln

gsf – Das von den Kölner Erziehungswissenschaftlern Gerhard Mertens und Ursula Frost herausgegebene Handbuch der Erziehungswissenschaft macht es sich zur Aufgabe, sowohl die Theorienvielfalt als auch die ganze Breite der gegenwärtig aktuellen Standpunkte und Tendenzen des Faches zu behandeln und in integrativer Sicht auf Lösungsansätze und zukunftsweisende Perspektiven zu befragen. … weiter