09. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für Helfen lohnt sich: Wer sich um andere kümmert, lebt länger · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , ,

Mitteilung: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Wer sich im Alter um andere kümmert, tut damit auch sich selbst etwas Gutes. So leben Großeltern, die sich um ihre Enkelkinder kümmern, im Schnitt länger als Großeltern, die das nicht tun. Dies konnte ein internationales Forschungsteam anhand von Überlebensanalysen von über 500 Menschen im Alter zwischen 70 und 103 Jahren zeigen. Basis waren Daten der sogenannten Berliner Altersstudie aus den Jahren 1990 bis 2009. … weiter

Quelle:Max-Planck-Institut für Bildungsforschung/idw-online.de

22. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für Die Großhirnrinde lernt von Anfang an mit · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , ,

Tübinger und Münchner Forscher untersuchen, wie Hirnregionen bei der Gedächtnisbildung zusammenarbeiten

Mitteilung: Eberhard Karls Universität Tübingen

Bei jedem neuen Erlebnis wird unser Gehirn vor eine schwierige Aufgabe gestellt: Es muss flexibel genug sein, um neue Informationen in kurzer Zeit aufnehmen zu können, aber auch stabil genug, um sie für lange Zeit zu speichern. Außerdem sollten neue Gedächtnisinhalte alte nicht überschreiben oder verändern.

Das Gehirn löst diese Aufgabe, indem es Gedächtnisinhalte in zwei separaten Speichern ablegt: im Hippocampus, einem plastischen Kurzzeitspeicher mit großer Kapazität und schneller Aufnahmefähigkeit, und in einem Teil der Großhirnrinde, dem sogenannten Neokortex. Dieser nimmt zwar Informationen langsamer auf, schützt sie aber dafür dauerhaft und ohne Überschreibung anderer Inhalte. Forscher vom Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen haben nun gemeinsam mit Münchner Wissenschaftlern erforscht, wie diese beiden Systeme beim Lernen zusammenarbeiten. … weiter

17. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für Wie man trotz Unerfahrenheit gute Entscheidungen treffen kann · Kategorien: Daten und Fakten

Mitteilung: Universität Bayreuth

Damit in einer schwierigen Situation eine gute Entscheidung getroffen wird, sollten möglichst viele Ziele und Handlungsalternativen bewusst in Betracht gezogen und gegeneinander abgewogen werden. Fehlende Erfahrung kann auf diese Weise ausgeglichen werden.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des Bayreuther Wirtschaftswissenschaftlers Dr. Johannes Siebert. … weiter

Quelle: Uni Bayreuth/idw-online.de

06. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für GEW zur neuen PISA-Studie: „Wir brauchen neuen Forschungsansatz, der Rahmenbedingungen von Schule erforscht“ · Kategorien: Daten und Fakten, Standpunkte und Kommentare · Tags:

GEW-Logo_2015_55Bildungsgewerkschaft GEW zu den Ergebnissen der PISA-Studie: „In Deutschland nichts Neues“

Mitteilung: GEW-Hauptvorstand

Frankfurt a.M. – Mit Blick auf die heutige (6.12.2016) Veröffentlichung der PISA-Ergebnisse schlug die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) einen neuen Forschungsansatz vor, der das Umfeld, die Probleme und die Rahmenbedingungen von Schulen genauer beleuchtet. Die Bildungsgewerkschaft hält eine Abkehr von der bisherigen Untersuchungspraxis exemplarischer Messungen der Leistungen der Schülerinnen und Schüler für notwendig. Diese förderten keine neuen Erkenntnisse mehr zu Tage. „Wir brauchen Studien, die die Gelingensbedingungen für eine Schule, die alle Kinder und Jugendlichen zu einer umfassenden Bildung, Verantwortungsbewusstsein und einer demokratischen Grundhaltung führt, herausarbeiten“, betonte Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied Schule, am Dienstag in Frankfurt a.M. Sie zeigte sich von den PISA-Ergebnissen wenig überrascht. „Die Erkenntnisse sind mehr oder weniger immer die gleichen. Was fehlt, sind die entsprechenden politischen Konsequenzen und Handlungsstrategien!“ Weiterlesen »

29. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Fettreiche Nahrung hemmt Hirnreifung · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , , ,

Mitteilung: Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

hotchipsNeuste Erkenntnisse von Forschern der ETH und Universität Zürich deuten darauf hin, dass fettreiches Essen die Reifung eines Teils der Hirnrinde bei Heranwachsenden massiv stören könnte. Dadurch drohen im Erwachsenenalter Defizite bei Lernprozessen, der Persönlichkeit, und der Impulskontrolle. … weiter

Quelle: ETH Zürich/idw-online.de

21. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Schüler an Freien Alternativschulen fühlen sich wertgeschätzt: Studie erschienen · Kategorien: Daten und Fakten · Tags:

an Freien Alternativschulen identifizieren sich sehr stark mit ihrer Schule, bewerten das Schüler-Lehrer-Verhältnis positiv und empfinden das Lernen inhaltlich wie methodisch sinnvoll.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn. Dirk Randoll, Professor für Erziehungswissenschaft, Jürgen Peters, Lehrbeauftragter im Fachbereich Bildungswissenschaft und die freie wissenschaftliche Mitarbeiterin Ines Graudenz haben Schüler der Sekundarstufe I an Freien Alternativschulen zu Lernerfahrungen und Schulqualität befragt. … weiter

Anhang
Donwload: „Freie Alternativschulen erreichen eine ganze Menge“ Experteninterview zu Bildungserfahrungen und Schulqualität


Quelle: www.alanus.edu/idw-online.de

20. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Lernort Grundschule: Potenzial Mehrsprachigkeit · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , , , , ,

Mitteilung: Universität Koblenz-Landau

Eine umfassende empirische Studie von Wissenschaftler der Universität Koblenz-Landau zeigt, dass in der Grundschule der Herkunftssprachenunterricht gestärkt werden sollte. Jetzt wollen die Landauer Wissenschaftler eine Fortbildung zur Professionalisierung des pädagogischen Personals im Umgang mit Mehrsprachigkeit in der Grundschule entwickelt. … weiter

Quelle: Uni Koblenz_Landau/idw-online.de

14. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Defizite bei der Vermittlung von Nachrichtenkompetenz in der Schule · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , ,

Erste Ergebnisse einer aktuellen Studie der Dresdner Kommunikationswissenschaft

Mitteilung: Technische Universität Dresden

jornalNachrichtenkompetenz ist als Thema in deutschen Schulbüchern unterbelichtet. Dabei wird es in Zeiten des Internets und der Sozialen Netzwerke mit ihren vielen Nachrichtenquellen von oft unklarer Herkunft immer wichtiger, sich mit Journalismus und der Qualität von Nachrichten auszukennen.

Doch auch in den Lehrplänen finden sich wenige Vorgaben, ob und was Schüler im Bereich Journalismus und Nachrichtenkompetenz lernen sollen. … weiter

Quelle: TU Dresden/idw-online.de

10. November 2016 · Kommentare deaktiviert für IQB-Ländervergleich: deutschlandweit enorme Fortschritte in Englisch · Kategorien: Daten und Fakten

Mitteilung: Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland

In allen Ländern haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 ihre Kompetenzen in Englisch deutlich verbessert. Insbesondere in den ostdeutschen Flächenländern wurden große Fortschritte im Vergleich zu 2009 erzielt. Im Fach Deutsch sind die Leistungen im Wesentlichen stabil geblieben. Positiv ist, dass zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler die Regelstandards in Orthografie bereits ein Jahr vor dem Mittleren Schulabschluss erreichen. … weiter

Quelle: www.kmk.org

10. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Monitor Hilfen zur Erziehung 2016 · Kategorien: Daten und Fakten, Lesezeichen, Marktplatz · Tags:

csm_hze_2016_druckfassung_k30_inkl_beschnittzugabe_b876bb06d8Monitor Hilfen zur Erziehung 2016 ist erschcienen. Die auf der Basis der von der “Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik” (AKJStat) vorgelegten Analysen bilden darin die Grundlage für eine effektive Kinder- und Jugendhilfe im Bereich “Hilfen zur Erziehung”.

Themenschwerpunkte sind u.a. die “Personalenwicklung”, “Unbegleitete ausländische Minderjährige”, “Hilfen für Volljährige”, “Steckbriefe zu den Hilfearten”. In den einzelnen Kapiteln werden statistische Daten (z.B. Fallzahlen, Bilanzen, zukünftige Hilfsmaßnahmen) und Entwicklungen in der Hilfen-Praxis erläutert. Sehr interessant auch für Lehrkräfte, um sich einen Überblick zum Bereich “Hilfen zur Erziehung” zu verschaffen.

Herausgeber:
Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut/Technische Universität Dortmund
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kostenloser Download als pdf-Datei

Bestellt werden kann das Heft auch per Mail:
ilona.haushalter {klammeraffe}  tu-dortmund.de