26. Februar 2013 · Kommentare deaktiviert für „Gott hat das in Auftrag gegeben“: Studie an Uni Hildesheim untersucht kindliche Weltbilder · Kategorien: Daten und Fakten, Lesezeichen · Tags: ,

Mitteilung: Stiftung Universität Hildesheim

„Die Welt entsteht durch Gott und durch Zufall“: Sarah-Lena Eikermann, Lehramtsabsolventin der Uni Hildesheim, hat untersucht, welche Vorstellungen Grundschulkinder heute von der Entstehung der Erde haben. Während alle Zweitklässler Gott ein Mitwirken bei der Entstehung der Welt zusprechen, ist der Gottesbezug bei Viertklässlern viel geringer. Fast die Hälfte geht davon aus „Gott habe mit der Weltentstehung nichts zu tun“. Naturwissenschaftliche Erklärungen rücken in den Mittelpunkt. Auch mediale Einflüsse, z.B. Bücher oder Filme wie „Star-Wars“, sind erkennbar. Die Studie entstand an der Universität Hildesheim. … weiter
Quelle:
PM v. 19.12.2012
Uni Hildesheim/idw

 

09. Februar 2013 · Kommentare deaktiviert für Systemaufstellungen wirken – erste RCT-Studie zu Familien- und Organisationsaufstellungen · Kategorien: Lesezeichen · Tags:

Mitteilung: Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V.

„Systemaufstellungen“ wirken, davon waren die Praktiker schon immer überzeugt. Wissenschaftler hingegen waren eher skeptisch, auch wenn szenische Darstellungen und Aufstellungen in der Familientherapie und der systemischen Therapie eine lange Tradition haben. Besonders umstritten ist „Familienaufstellen nach Hellinger“. Am Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg sind „Aufstellungen“ erstmals in einer randomisiert-kontrollierten Studie untersucht worden. Die ersten, jetzt veröffentlichten Ergebnisse der Studie zeigen positive Auswirkungen von Systemaufstellungen auf die psychische Gesundheit.

Weiterlesen »

01. Februar 2013 · Kommentare deaktiviert für Geschlecht und Bildungserfolg · Kategorien: Lesezeichen

Die neue Ausgabe des WZBrief Bildung 23 vom Januar 2013 (Hrsg.: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) ist erschienen:

Historische Perspektiven auf die “Krise der Jungen”  Von Marcel Helbig

Download als pdf-Datei

29. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Forschung: BAuA veröffentlicht Stressreport Deutschland 2012 · Kategorien: Daten und Fakten, Lesezeichen · Tags: , , ,

Multitasking, Zeitdruck, Monotonie und Störungen nehmen nach wie vor Spitzenplätze ein

Mitteilung: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Dortmund – Psychische Belastung ist in der deutschen Arbeitswelt nach wie vor weit verbreitet. Häufig sind die Beschäftigten Multitasking, Zeitdruck, Monotonie und Störungen bei der Arbeit ausgesetzt. Dabei kennt die psychische Belastung weder Hierarchiegrenzen, noch macht sie vor gewerblichen Branchen halt. Faktoren wie das gute soziale Klima in deutschen Betrieben oder Handlungsspielräume für die Beschäftigten, um ihre Arbeit zu planen und einzuteilen, helfen aber die Belastung zu bewältigen. … weiter

Quelle: PM v. 29.1.2013 – Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin – www.baua.de

Buchdownload.gifDirektdownload des Stressreports als pdf-Datei

25. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Eng­lisch-Sprach­kurs von Langen­scheidt: Gut, aber nicht perfekt · Kategorien: Lesezeichen · Tags: ,

Mitteilung: Stiftung Warentest

Einen „intelligenten“ Sprachkurs, der sich jedem Nutzer individuell anpasst, verspricht Langenscheidt mit seinem neuen Angebot Langenscheidt IQ. Das Fazit der Weiterbildungsexperten der Stiftung Warentest, die sich das multimediale Lernpaket für die Sprache Englisch angeschaut haben: Es ist innovativ, aber einige Kritikpunkte bleiben. Veröffentlicht ist die Untersuchung auf test.de, dem Onlineportal der Stiftung.

Weiterlesen »

22. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für “Religion stößt zunehmend auf Ablehnung” · Kategorien: Lesezeichen, Peripherie · Tags:

Sozialethikerin Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Universität Münster mahnt mehr Einsatz der Kirchen für Religionsfreiheit an / Neue Studie

Rezension: Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

Die Religionsfreiheit gerät in Deutschland nach Einschätzung der münsterschen Sozialethikerin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins zunehmend unter Druck. Immer häufiger stoße Religion in der Öffentlichkeit auf Unverständnis und Ablehnung, bis hin zur Aggression. "In einer zunehmend säkularen und pluralen Gesellschaft ist das Recht auf Religionsfreiheit nicht mehr selbstverständlich", schreibt die Forscherin des Exzellenzclusters "Religion und Politik" der Uni Münster in einer neuen Studie. … weiter

Quelle: PM v. 30.11.2012 – Westfaelische Wilhelms-Universität Münster / idw

14. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für GEGENBLENDE 18: Demokratie und Sozialstaat vor der Neuerfindung oder der Reform? · Kategorien: Lesezeichen

GEGENBLENDE ist das gewerkschaftliche Online-Magazin für die Debatten zur Zukunft unserer Gesellschaft. Nr. 18 ist aufrufbar:

EDITORIAL 18/2012

Entgegen den fast wöchentlich veröffentlichten, wissenschaftlichen Befunden, dass die soziale Spaltung in Deutschland massiv voranschreitet, redet die schwarz-gelbe Regierung diese beschämende Situation schön. Albrecht von Lucke nimmt diesen vormodernen Zustand samt zugehöriger Stimmung unter die Lupe.

Die deutsche Rentendebatte wird immer wieder von neuen Ideen und Ängsten beflügelt. Doch warum entging ihr ein internationaler Vergleich, wo doch sonst Länderrankings so hoch im Kurs stehen? Georges Hallermayer stellt die Studie vor und womit sie die Debatte befruchten kann.

Jürgen Kiontke hat noch eine Filmempfehlung für die kalten Jahresendtage über einen verschollenen Sänger, der die politische Dimension seines Werkes förmlich verpasste. Viel Spaß bei der Lektüre und eine friedliche und besinnliche Weihnachtszeit und natürlich eine guten Rutsch wünscht

Kai Lindemann

→Zum Inhaltsverzeichnis mit Links zu den Aufsätzen

 

 

14. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für fluter 4/2012: Das reicht doch nicht · Kategorien: Lesezeichen · Tags:

Fluter-4-2012Armut ist Thema der Winterausgabe des bpb-Jugendmagazins fluter

Mitteilung: Bundeszentrale für politische Bildung

Fünf Prozent der Deutschen verfügen nicht über ausreichend finanzielle Mittel, um ihre Wohnung warmzuhalten. Eine Zahl, deren Dimension man sich gerade in diesen kalten Tagen sehr schnell bewusst machen kann. Was Armut sonst noch bedeutet und wie die von ihr Betroffenen leben, ist Gegenstand der aktuellen fluter-Ausgabe. Das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb behandelt auf 50 Seiten zahlreiche Facetten und unterschiedliche Perspektiven des Themas. Weiterlesen »

02. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Verschieden sind wir sowieso – “Humane Schule” zum Thema Inklusion · Kategorien: Lesezeichen · Tags:

Mitteilung: Aktion Humane Schule

„Jede Jeck es anders“, heißt es im Rheinland, und das gilt auch für Schule. Der Inklusionsgedanke ist insofern überhaupt nichts Neues, denn tagtäglich bewältigen Schulen die Herausforderung heterogener Lerngruppen, wenn auch unterschiedlich erfolgreich. Inklusion heißt nur, dass wirklich alle dazugehören, unabhängig von Begabung, Geschlecht, sozialer und ethnischer Herkunft oder Religionszugehörigkeit.

Weiterlesen »

03. November 2012 · Kommentare deaktiviert für Sammelband zur „Jungen – Pädagogik“ setzt neue Akzente · Kategorien: Lesezeichen · Tags: ,

Mitteilung: Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit e.V.

Doro-Thea Chwalek und Miguel Diaz vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. geben gemeinsam mit Dr. Susann Fegter von der Johann-Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und Dr. Ulrike Graff von der Universität Bielefeld als Herausgeber_innen wichtige Impulse für den genderpädagogischen Fachdiskurs. Der Sammelband »Jungen – Pädagogik: Praxis und Theorie von Genderpädagogik« bietet aktuelle wissenschaftliche sowie aus vielfältigen Praxisfeldern gewonnene Erkenntnisse. Die Verbindung von Theorie und Praxis setzt neue Akzente für die Fundierung geschlechtsbezogener Gestaltung mit Blick auf die Jungen – sei es in schulischer oder außerschulischer Bildung.

Seit 2005 hat das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit mit der Etablierung des Projektes NEUE WEGE FÜR JUNGS zur bundesweiten Vernetzung pädagogischer Fachkräfte beigetragen und mit Tagungen, Veröffentlichungen und eigener wissenschaftlicher Forschung eine prominente Position in der Debatte um Jungenarbeit und Jungenpädagogik eingenommen.

Jungen und männlichen Heranwachsenden wird seit einigen Jahren im Kontext der Bildungsdebatte eine gesteigerte Aufmerksamkeit entgegengebracht. Damit verbunden hat ein Perspektivwechsel stattgefunden: Jungen gelten in der medialen Berichterstattung und öffentlichen Diskussion mehrheitlich als gesellschaftliche Verlierer und gegenüber den Mädchen als benachteiligt.

Mit Forschungsarbeiten, theoretisch-konzeptionellen Zugängen und der Darstellung konkreter Praxisprojekte greift die Veröffentlichung die Rede von „Jungen in der Krise“ auf, benennt die Gefahren verkürzter Sichtweisen und gibt Antworten auf die Frage, wie eine zukunftsweisende gute pädagogische Arbeit mit Jungen aussehen kann.

Das Buch ist im Springer-Verlag erschienen:
171 Seiten | 29,95 Euro | ISBN 978-3-531-18416-6

Pressemitteilung v. 29.10.2012
Christina Haaf M.A.
Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit e.V.
Quelle: idw-online.de/pages/de/news503847