08. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Bundestagswahl 2017: Wahlergebnis zeigt neue Konfliktlinie der Demokratie · Kategorien: Peripherie · Tags: ,

Mitteilung: Bertelsmann Stiftung

Zum ersten Mal seit zwei Jahrzehnten hat sich bei einer Bundestagswahl die soziale Spaltung der Wahlbeteiligung spürbar verringert. Gleichzeitig verlieren die etablierten Parteien in der bürgerlichen Mitte Wähler und erreichen im sozial prekären Milieu kaum noch Menschen. Das Wahlergebnis zeigt auch eine neue Konfliktlinie der Demokratie zwischen Modernisierungsskeptikern und -befürwortern. Diese Spaltung könnte auch in Zukunft die politischen Auseinandersetzungen und Wahlergebnisse prägen. … weiter

Quelle: Bertelsmann Stiftung | idw-online.de

26. September 2017 · Kommentare deaktiviert für So haben GewerkschafterInnen gewählt · Kategorien: Peripherie · Tags:

Bundestagswahl 2017: Der DGB hat die Wahlbeteiligung von GewerkschafterInnen veröffentlicht

Mehr als 50 000 Menschen hat die Forschungsgruppe Wahlen am Tag der Bundestagswahl 2017 zu ihrer Stimmabgabe interviewt. Ein großer Teil der Befragten hat den MeinungsforscherInnen zudem Auskunft über Gewerkschaftsmitgliedschaft, Erwerbsstatus und Berufsgruppe gegeben. Diese Zahlen bilden die Basis für die einblick-Wahlgrafiken zur Bundestagswahl, die nun zum fünften Mal veröffentlicht werden. Sie zeichnen ein Bild davon, wem die GewerkschafterInnen in Deutschland bei der Bundestagswahl am 24. September ihre Stimme gegeben haben. (http://www.dgb.de/++co++1aca2e9e-a209-11e7-99c0-525400e5a74a)

GewerkschafterInnen gesamt:

CDU/CSU: 24%
SPD: 29%
Linke: 12%
Grüne: 8%
FDP: 7%
AfD: 15%
Andere: 5%


Gewerkschaftsfrauen | Gewerkschaftsmänner:

CDU/CSU: 25% |  24%
SPD: 25% | 30%
Linke: 14% | 11%
Grüne: 13% | 5%
FDP: 8% | 7%
AfD: 10% | 18%
Andere: 6% | 5%


GewerkschafterInnen West | Ost 

CDU/CSU: 24% | 24%
SPD: 31% | 18%
Linke: 11% | 22%
Grüne: 9% | 3%
FDP: 7% | 6%
AfD: 14% | 22%
Andere: 5% | 5%

GewerkschafterInnen nach Berufsgruppen:

ArbeiterInnen:

CDU/CSU: 22%
SPD: 31%
Linke: 12%
Grüne: 5%
FDP: 5%
AfD: 19%
Andere: 6%

Angestellte:

CDU/CSU: 21%
SPD: 28%
Linke: 14%
Grüne: 10%
FDP: 8%
AfD: 14%
Andere: 6%

BeamtInnen:

CDU/CSU: 35%
SPD: 26%
Linke: 6%
Grüne: 10%
FDP: 10%
AfD: 10%
Andere: 3%

Quelle: http://www.dgb.de/++co++1aca2e9e-a209-11e7-99c0-525400e5a74a

23. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Am 24.9.2017 sind ab 18 Uhr u.a. folgende Links interessant:

Hier gibt es KandidatInnen, Listen und Co.:
www.bundestagswahl-2017.com

Hier gibt es die letzten Prognosen:
www.zweitstimme.org

Hier werden die Ergebnisse der Wahl gezeigt:
www.bundestagswahl-2017.com/ergebnis/

Und hier gibt es Live-Ergebnisse samt Statistiken:
www.wahl.tagesschau.de/uebersicht-der-wahlen.shtml

Hier thront der Bundeswahlleiter:
www.bundeswahlleiter.de


Das amtliche Endergebnis:

Hier ist das amtliche Endergebnis  des Bundeswahlleiters vom 25.9.17 um 5 Uhr 25

14. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Warum die SPD bei mageren 20 plus X Prozent liegt … · Kategorien: Peripherie · Tags:

Im Rahmen unserer Beiträge zur Bundestagswahl 2017 verlinken wir hier einen empfehlenswerten Debattenbeitrag aus der taz.de von Jörg Wimalasena vom 14.9.2017 zum bisherigen mageren Stimmenanteil der SPD:

Nichts übrig für die Armen

Die SPD wirbt mit sozialer Gerechtigkeit. Für Arbeitslose und Abgehängte machen die Genossen aber kaum Angebote und bringen sich so um Wählerstimmen  … den ganzen Debattenbeitrag lesen

06. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Wahlwerbung 2017: Zukunft ist für alle da · Kategorien: Peripherie · Tags: , , ,

„Am 24. September wählt der Bürger kein politisches Konzept,
sondern er gibt seine Stimme einer Person […].
Kein Programm, sondern der Eindruck gewinnt.“ (FAZ 26.8.17)

von Georg Schuster*

Georg Schuster, seit vergangenem Jahr wieder in Deutschland, hat sich den Wahlkampf nun aus der Nähe angesehen. Er schrieb der Redaktion: “Die letzten vier Bundestagswahlen habe ich nur von fern erlebt. Umso mehr hat mich der derzeitige Wahlkampf interessiert.” … Hier ist seine Analyse


  • Es handelt sich um ein Pseudonym. Der richtige Name des Autors ist der Redaktion bekannt.

©Foto: doors by qimono, pixabay.com, Lizenz: CC0

01. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Wahlprogramm der V-Partei³ für die Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Infos zur Bundestagswahl 2017: Die V-Partei³ ist inzwischen in allen Bundesländern vertreten. Einer größeren Öffentlichkeit bekannter wurde sie, als die Schauspielerin Barbara Rütting sich für V-Partei³ einsetzte. Sie kandidiert auch für den Bundestag. Barbara Rütting verließ 2009 die Partei Bündnis 90/Die Grünen und protestierte damit gegen deren Abkehr vom Pazifismus und den mangelnden Tierschutz.

Die V-Partei bietet einen Kurzfilm zur Information an. Etwa in der Mitte der Seite finden sich in einer Listenform die wichtigsten Aussagen der Partei

Hier werden Fragen zur Partei beantwortet: u.a. Was bedeutet das V im Namen und die Potenz ³

26. August 2017 · Kommentare deaktiviert für SPD-Kanzlerkandidat fordert Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland · Kategorien: Peripherie · Tags: ,

Bundestagswahl 2017: An die BundestagskandidatInnen in ihrem Wahlkreis schreiben


Neue Bundesregierung muss Atomwaffenverbotsantrag unterstützen

Mitteilung: IPPNW

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW und die Kampagne ICAN Deutschland begrüßen die Forderung von Martin Schulz, die US-Atomwaffen aus Deutschland abzuziehen. Endlich räumt ein Spitzenkandidat dem Thema Atomwaffen im Wahlkampf den Platz ein, den es in diesen Zeiten verdient. Damit unterstützt Schulz eine Forderung, für die die Friedensbewegung seit Jahren kämpft. Zum Abzug der Atomwaffen gehört aber auch, die Logik der Abschreckung und die nukleare Teilhabe Deutschlands in der NATO zu beenden. IPPNW und ICAN fordern alle Parteien auf, seinem Beispiel zu folgen und sich zudem klar dazu zu bekennen, dass Atomwaffen eine Gefahr für die globale Sicherheit darstellen. Alle Parteien sollen sich dafür einsetzen, dass die neue Bundesregierung den im Juli von 122 Staaten beschlossenen Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnet und die US-Atomwaffen aus Deutschland abzieht. Weiterlesen »

26. August 2017 · Kommentare deaktiviert für Die diskrete Macht der Eliten und die Rolle der Medien · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , ,

Hintergründe zu Macht und Herrschaft, Eliten und Medien!


von Brigitte Pick

Es stellt sich die Frage, wie Eliten unter den Bedingungen einer individualisierten Mediengesellschaft Macht organisieren. Die Eliten verfügen nicht nur über ökonomische Ressourcen, sondern über kulturelles, symbolisches und kulturelles Kapital. … weiter

©Foto: business by freeGraphicToday, pixabay.com, Lizenz: CC0

18. August 2017 · Kommentare deaktiviert für Zweitstimme.org: Wissenschaftliche Prognosen zur Bundestagswahl, laufend aktualisiert · Kategorien: Peripherie · Tags:

Die Bundestagswahl 2017 rückt näher – ein Vorhersagemodell zu ihrem Ausgang


Mitteilung: Uni Mannheim

Neues Vorhersagemodell von Wissenschaftlern aus Mannheim, Berlin und Zürich kombiniert Erfahrungswerte aus allen bisherigen Bundestagswahlen mit aktuellen Umfragen – daraus wird rechnerisch das wahrscheinliche Ergebnis simuliert. … weiter

Quelle: Uni Mannheim | idw-online.de


direkt zu “zweitstimme.org”

04. August 2017 · Kommentare deaktiviert für Exzellente Politikerklärer · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , , ,

Die politische Wissenschaft befasst sich regelmäßig mit der „Theorie der Internationalen Beziehungen“. Georg Schuster hat eine Ringvorlesung zum Reizthema Trump zum Anlass genommen, eine Besprechung diverser Vorlesungen zur Außen- und Sicherheitspolitik unter Trump zu verfassen.
Professoren, Dozenten und Gastredner eines universitären Exzellenzclusters in Frankfurt sahen sich herausgefordert, um bereits im Sommersemester 2017 Aktualität, Relevanz und Expertise, also auch weitere Förderungswürdigkeit unter Beweis zu stellen. Die Ringvorlesung endete am 20. Juli 2017.

Hier Georg Schusters* “Bericht”:  

Exzellente Politikerklärer
„Angriff auf die liberale Weltordnung“ – eine Ringvorlesung zur Außen- und Sicherheitspolitik unter Trump

von Georg Schuster

den Aufsatz lesen


* Pseudonym. Der Name des Autors ist der Redaktion bekannt.