12. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Wahlprogramm der Partei “Die Violetten” für die Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Infos zur Bundestagswahl 2017: Das Wahlprogramm der Partei “Die Violetten”

Download des Programms vom Mai 2017 (Kurzfassung; pdf-Datei)

Download des Programms vom Mai 2017 (Langform; pdf-Datei

07. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Wahlprogramm der FDP für die Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Infos zur Bundestagswahl 2017: Das Wahlprogramm der FDP liegt in einer ausführlichen Form vor.

 

Download des Programms

06. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Wahlprogramm der Partei “Mensch Umwelt Tierschutz” für die Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Infos zur Bundestagswahl 2017: Das Wahlprogramm der Partei “Mensch Umwelt Tierschutz” wurde  8. Oktober 2016 auf ihrem Bundesparteitag beschlossen.

Das Programm liegt nur im Internet vor (keine pdf-Datei). Im Inhaltsverzeichnis sind jedoch die einzelnen Punkte verlinkt und man kann direkt zu den Kapiteln springen, die von Interesse sind.

Hier geht es zum Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017

04. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Wahlprogramm der LINKEN für die Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Infos zur Bundestagswahl 2017: Das Wahlprogramm der LINKEN wird erst am 9.-11. Juni auf dem Parteitag verabschiedet.

Bis dahin kann man hier im Erstentwurf vom 14.1.2017 die Ziele nachlesen

Entwurf des Bundestagswahlprogramm

Das Wahlprogramm als Entwurf in Kurzfassung (Flyer, pdf-Datei)

und hier der Entwurf in Form von kurzen Präsentationsfolien

04. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Das Wahlprogramm der SPD für die Bundestagswahl 2017 · Kategorien: Peripherie · Tags:

Infos zur Bundestagswahl 2017: Das Wahlprogramm (Regierungsprogramm) der SPD wurde am 25. Juni 2017 auf dem SPD-Parteitag verabschiedet.

Download des Programms von 2007 (Kurzfassung)

Download des “Regierungsprogramms” von 2017 bis 2021 

01. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für Friedensgutachten 2017: Wie lässt sich Gewalt bändigen, wenn die kooperative Weltordnung zerfällt? · Kategorien: Peripherie · Tags:

Mitteilung: Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Im „Friedensgutachten 2017“, das am 30. Mai in Berlin vorgestellt wurde, fordern die fünf führenden deutschen Friedens- und Konfliktforschungsinstitute mehr humanitäre Hilfe und eine internationale Debatte über Schutzzonen.

Deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien aber auch in die Türkei verurteilen die Herausgeber angesichts der Konflikte in der Region scharf. Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) solle zu einer EU-Krisenpräventionsagenda ausgebaut werden. … weiter

Quelle: www.hsfk.de | idw-online.de

Georg Schuster hat die bereits in AUSWEGE erschienen Teile seines Aufsatzes 1, 2 und 3  zusammengefasst und geringfügig überarbeitet. Die Gesamtfassung liegt auch als print-Ausgabe vor. 


„Ende des Eigentums“, „Null-Preis-Dynamik“ und „kollaboratives Gemeingut“

von Georg Schuster*

„Die Entwicklung [der modernen Technologie] zeigt an,
bis zu welchem Grade das allgemeine gesellschaftliche Wissen
zur unmittelbaren Produktivkraft geworden ist.“ (Karl Marx)

In den letzten Monaten holte ich ein Thema nach, wofür sich in der Zeit meiner Arbeit im Ausland keine rechte Gelegenheit ergab. Es geht um neue volkswirtschaftliche Ideen und Publikationen, oft solche mit ‚marxistischem‘ Hintergrund, denen der Fortbestand der kapitalistischen Gesellschaft angesichts der schon eingetretenen und noch ausstehenden Folgen der sog. ‚Digitalisierung‘ sowie einer Weltwirtschaft im Krisenmodus zu denken gibt bzw. fraglich erscheint.

Sie haben sich in den letzten Jahren enorm vermehrt und stellen sich dieser Problemlage mehr oder minder konstruktiv. Aufsteigend von mehr nach minder habe ich deshalb (neben ein paar Internet-Veröffentlichungen) vier hoffentlich repräsentative Druckwerke zu diesem Gegenstand durchgesehen und meine Kritik daran erarbeitet:

Download der Gesamtausgabe zum Lesen am Bildschirm, 26 S.

Download der print-Ausgabe, 19 S., verkleinerte Schrift und kleinerer Zeilenabstand

09. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Von wegen „Postkapitalismus“ (Teil 3) · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , , , , ,

Georg Schuster hat die bereits in AUSWEGE erschienen Teile seines Aufsatzes 1, 2 und 3  zusammengefasst und geringfügig überarbeitet. Die Gesamtfassung liegt auch als print-Ausgabe vor.  → zur Gesamtfassung


„Ende des Eigentums“, „Null-Preis-Dynamik“ und „kollaboratives Gemeingut“

von Georg Schuster*

„Ich habe versucht, ein Projekt zu skizzieren,
das sowohl für jene, die den Staat als nützlich betrachten,
als auch für jene, die seinen Nutzen bestreiten, akzeptabel ist.“

(Paul Mason)

Zur Erinnerung an den zweiten Teil

Im zweiten Teil von Georg Schusters Aufsatz über den “Postkapitalismus” ging es schwerpunktmäßig um die sog. mikroelektronische Revolution – vielfach auch Industrie 4.0 genannt.

Im dritten und letzten Teil geht es um den „Rückzug des Kapitalismus“ , um Ideen zur Überwindung der Marktwirtschaft, um die „Sharing Economy“, die „Peer-Production“ und den “Revolutionären Reformismus“. … weiter


* Pseudonym. Der Name des Autors ist der Redaktion bekannt.


zum ersten Teil des Aufsatzes

zum zweiten Teil des Aufsatzes

25. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Marx ist wieder da! · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , ,

Marx’ Geburtshaus in Trier

von Johannes Schillo

Das theoretische Erbe von Karl Marx verdient eine Wiederaneignung. Nicht deshalb, weil es eine aparte Denkmethode, eine Geschichtsphilosophie oder Weltanschauung enthielte. Sondern weil es das unübersehbar wachsende Armutsproblem erklären kann, um dessen Grund sich gängige Wirtschafts- und Sozialwissenschaften nicht kümmern.

 … weiter

 

 

 


Wer sich vertiefter mit Karl Marx und dessen Aktualität beschäftigen will:

Schillo, J., Hrsg. (2015): Zurück zum Original. Zur Aktualität der Marxschen Theorie. VSA Verlag, 240 S., 16,80 €, ISBN: 978-3899656756

24. April 2017 · Kommentare deaktiviert für Von wegen „Postkapitalismus“ – 2. Teil · Kategorien: Peripherie, Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , , , , ,

Georg Schuster hat die bereits in AUSWEGE erschienen Teile seines Aufsatzes 1, 2 und 3  zusammengefasst und geringfügig überarbeitet. Die Gesamtfassung liegt auch als print-Ausgabe vor. → zur Gesamtfassung


„Ende des Eigentums“, „Null-Preis-Dynamik“ und „kollaboratives Gemeingut“ – Fortsetzung von Teil 1: Bücher für die Flughafenbuchhandlung? Und weitere Fragen

Von Georg Schuster*

„Die Entwicklung [der modernen Technologie]
zeigt an, bis zu welchem Grade das allgemeine
gesellschaftliche Wissen zur unmittelbaren
Produktivkraft geworden ist.“
(Karl Marx)

Zur Erinnerung an den ersten Teil :

Volkswirtschaftliche Publikationen, oft solche mit ‚marxistischem‘ Hintergrund, denen die Frage des Fortbestands der kapitalistischen Gesellschaft angesichts einer Dauerkrise und der sog. ‚Digitalisierung‘ zu denken gibt, haben sich in den letzten Jahren enorm vermehrt. Vier hoffentlich repräsentative Druckwerke zu diesem Gegenstand habe ich durchgesehen:

  • Jeremy Rifkin: Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft – Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus
  • Paul Mason, Postkapitalismus – Grundrisse einer kommenden Ökonomie
  • Michael Hardt, Antonio Negri: Common Wealth – Das Ende des Eigentums
  • Robert Kurz: Der Tod des Kapitalismus, Sammlung von Artikeln der Jahre 2007 bis 2011

Im zweiten Teil von Georg Schusters Aufsatz über den “Postkapitalismus” geht es schwerpunktmäßig um die sog. mikroelektronische Revolution – vielfach auch Industrie 4.0 genannt. … weiter


* Pseudonym. Der Name des Autors ist der Redaktion bekannt.


zum ersten Teil des Aufsatzes


©Grafik: binary by geralt, pixabay.com, Lizenz: CC0