Wir begrüßen Dich/Sie als LeserIn der Fachzeitschrift „Auswege – Perspektiven für den Erziehungsalltag“. Neben Kommentaren und Artikeln zur Bildungs, Gesellschafts- und Kulturpolitik, Pädagogik, Psychologie und Didaktik finden sich hier auch Sammlungen mit Unterrichtsmaterial, Interaktionsspiele, Diskussionen zur Schulberatung und Schulentwicklung, Rezensionen und Rechtshinweise.

Vielen Dank für Ihren/Deinen Besuch!


Wo finde ich die verschiedenen Aufsätze und Berichte?

  • lupeAlle aktuellen Beiträge sind rechts unter „Neue Beiträge“ aufgelistet.
  • Ein Klick auf eine Rubrik in der Sidebar listet alle zugehörigen Artikel auf!
  • Wer es zeitlich geordnet haben möchte: Rechts unten ist das Monats- bzw. Jahresarchiv.

Und jetzt kommt eine Auswahl aktueller Beiträge …

  • veloversity – E-Learning Portal zum Radfahren in der Schule Rechtzeitig vor dem Start der Fahrradsaison 2018 erscheint die neue Online-Plattform veloversity. Das E-Learning Portal zum Thema Radfahren richtet sich an Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen. Mit veloversity erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, spannende Themengebiete rund um das Radfahren zu erforschen. Mitteilung: Deutsche Sporthochschule Köln ... weiter

  • Tiefenentspannt – Wellness für Lehrer Wahre Begeisterungsstürme hat mein Text „Tolle Tipps – Wellness in der Schule“ ausgelöst. Ich empfahl darin zum Beispiel heimliche Fußbäder hinterm Lehrerpult, barfuß durchgeführte Aufsichten und Finger-Yoga. Nein, die Kanzlerinnen-Raute ist kein Finger-Yoga! Ich war weiter für Sie auf der Suche … sagt Gaby Frydrych. Hier ihre Fortsetzung mit den ultimativen Wellness-Tipps. ... weiter

  • Wie geflüchtete Jugendliche ihre Ankunft in Deutschland wahrnehmen Seit dem Jahr 2015 wird anhaltend über Geflüchtete und ihre Integration in Deutschland diskutiert. Dabei geraten die betroffenen Menschen selbst häufig aus dem Blickfeld. Viele davon sind Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene, die teils mit ihren und teils ohne ihre Familien nach Deutschland gekommen sind. Um empirisches Wissen zu ihren Lebenslagen und Perspektiven zu gewinnen, hat das Deutsche Jugendinstitut eine Längsschnittstudie durchgeführt. ... weiter

  • Gutachten des WBP zur wissenschaftlichen Anerkennung der Humanistischen Psychotherapie Die Humanistische Psychotherapie kann nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie (WBP) nicht als wissenschaftlich anerkanntes Psychotherapieverfahren gelten. Die Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung (GwG) hält diese WBP-Vorgehensweise unstimmig und mangelhaft. Prof. Jürgen Kriz spricht in einem Blog-Beitrag sogar davon, dass das WBP-Gutachten tendenziös sei. ... weiter

  • Der Wahnsinn hat Methode Statt hohe Kredite selber aufzunehmen und die Schulden in ihren Büchern zu vermerken, lässt man öffentliche Gebäude wie Schulen von Privatunternehmen finanzieren, bauen und betreiben, und verpflichtet sich im Gegenzug, 30 Jahre Nutzungsgebühren zu zahlen … . Brigitte Pick hat sich in ihrem neuen Aufsatz die Schulhausneubauten und deren Finanzierung vorgeknöpft. ... weiter

  • Wissenschaftler des Uniklinikums Jena entwickeln Praxishilfen für einen gesünderen Schulalltag Die Schule ist ein Ort, an dem nicht nur der Grundstein für die berufliche Laufbahn, sondern auch für eine stabile Persönlichkeit sowie einen gesunden Lebensweg gelegt werden kann. Poster und Übungsbox sollen soziale Teilhabe in der Schule stärken. Mitteilung: Uniklinik Jena ... weiter

  • Konsens als radikale Kultur von Wertschätzung, Kontakt und Verletzlichkeit Konsens wird als Methode von vielen Menschen angewendet, die Mehrheitsdemokratie für zu wenig selbstbestimmt halten und sich Hierarchiearmut wünschen. Joris Kern möchte hier ein Plädoyer dafür halten, Konsens nicht als eine Methode zu betrachten, sondern als Lebenseinstellung und Kultur, die es aufzubauen und zu pflegen gilt. ... weiter

  • „Drei Kulturen politischer Bildung an deutschen Schulen“ Gymnasiasten in Hessen und Schleswig-Holstein haben acht Mal mehr Zeit für politische Bildung in der Schule als Schülerinnen und Schüler an Gymnasien in Bayern. Das ist ein Ergebnis im erstmals erstellten „Ranking Politische Bildung 2017“ von Professor Dr. Reinhold Hedtke und Mahir Gökbudak von der Universität Bielefeld. ... weiter

  • „Lehrkräftemangel an Grundschulen dramatisch“ Bildungsgewerkschaft GEW schlägt Maßnahmenbündel zur Gewinnung zusätzlicher Lehrerinnen und Lehrer vor. „Der Lehrkräftemangel an Grundschulen ist dramatisch. Eine aktuelle Abfrage der Landesverbände der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zeigt: Bundesweit konnten an die 2.000 Stellen nicht besetzt werden. Dazu kommen mehrere Tausend Quer- und Seiteneinsteiger. Zudem sind rund 1.000 Schulleitungsstellen an Grundschulen nicht besetzt“, sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe ... weiter

  • Erfolgsfaktor Resilienz Schülerinnen und Schüler aus eher bildungsfernen Elternhäusern erbringen vor allem dann gute schulische Leistungen, wenn sie an Schulen mit hoher sozialer Mischung unterrichtet werden und der Unterricht in einem geordneten Rahmen stattfindet. Faktoren wie die Klassengröße oder die Ausstattung der Schule spielen dagegen eine eher untergeordnete Rolle. Dies geht aus einer PISA-Sonderauswertung hervor. ... weiter