Wir begrüßen Dich/Sie als LeserIn der Fachzeitschrift “Auswege – Perspektiven für den Erziehungsalltag”. Neben Kommentaren und Artikeln zur Bildungs, Gesellschafts- und Kulturpolitik, Pädagogik, Psychologie und Didaktik finden sich hier auch Sammlungen mit Unterrichtsmaterial, Interaktionsspiele, Diskussionen zur Schulberatung und Schulentwicklung, Rezensionen und Rechtshinweise.

Vielen Dank für Ihren/Deinen Besuch!

 

Die 68er-Jahre im Magazin Auswege

 


Wo finde ich die verschiedenen Aufsätze und Berichte?

  • lupeAlle aktuellen Beiträge sind rechts unter “Neue Beiträge” aufgelistet.
  • Stichworte können in der Suchzeile rechts eingegeben werden.
  • Ein Klick auf eine Rubrik in der Sidebar listet alle zugehörigen Artikel auf!
  • Wer es zeitlich geordnet haben möchte: Rechts unten ist das Monats- bzw. Jahresarchiv.

Und jetzt kommt eine Auswahl aktueller Beiträge …

  • Unterrichtsmaterial: Globalisierte Finanzmärkte Neues Unterrichtsmaterial von attac: Ein Jahrzehnt nach Beginn der großen Krise. Pünktlich zum zehnten Jahrestag der Lehman-Pleite beleuchtet das Attac-Bildungsmaterial den Verlauf der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise und die Zusammenhänge zwischen alltäglichem Leben, der finanziellen Sphäre allgemein und den Krisen des vergangenen Jahrzehnts. Eine Kurzrezension. ... weiter

  • Dieser Streit muss sein „Die Allianz aus Bildungspolitik und Sonderpädagogik verfälscht und diskreditiert das Menschenrecht auf inklusive Bildung.“ Mit diesem schlagkräftigen Satz beginnt der Klappentext auf der Rückseite eines dünnen Büchleins, das eines der dicksten Bretter des deutschen Bildungswesens anbohrt. Die „Streitschrift Inklusion“ ist das wichtigste bildungspolitische Buch der aktuellen Gegenwart. Rezension: Detlef Träbert ... weiter

  • 50 Jahre 1968 – ein sehr persönlicher Rückblick einer Lehrerin Brigitte Pick erinnert sich an die 68er, an ihre Zeit an der Uni, an den herrschenden Antikommunismus und die Alltagskultur der 60er Jahre, an den Irrsinn der K-Gruppen, an ihre ersten Jahre als junge Lehrerin und an die Zeit als Schulleiterin an der Rütli-Schule. Ein bewegender Rückblick hinter die Kulissen der damaligen Zeit und auf das, was uns heute daran noch beschäftigt. ... weiter

  • Bibi, Dagibee und Co.: Wie Unternehmen mit Influencern in den sozialen Medien kooperieren Sie testen neues Makeup, neue Smartphones oder Kochgerichte und tausende Zuschauer folgen ihnen dabei: Social-Media-Influencer setzen sich und bestimmte Produkte in kurzen Videos gekonnt in Szene. Gerade bei jungen Menschen sind sie beliebt – und das nutzen immer mehr Unternehmen für die gezielte Bewerbung ihrer Produkte. Studie: Uni Leipzig ... weiter

  • Generation 1968 und Generation 2018 Das Wissenschaftsmagazin „Forschung Frankfurt“ bringt Studenten von heute ins Gespräch mit dem einstigen Studentenanführer KD Wolff. Die „Offenheit der Diskurse“ sei ein Verdienst der 68er-Bewegung, meint der ehemalige Studentensprecher Karl Dietrich „KD“ Wolff. Dass diese Offenheit auch von Rechtspopulisten genutzt wird – ist das ein Kollateralschaden? ... weiter

  • Mobilfunk im Kinderzimmer – BUND empfiehlt kritischen Umgang und fordert ausreichende Regularien von Politik und Wirtschaft Der Boom der modernen Kommunikationstechnologien macht vor den Kleinsten nicht Halt und bietet für Eltern und Kleinkinder eine breite Palette verschiedener funkbasierter Angebote. Aus Sicht des BUND muss ein ausreichender Schutz der Kleinkinder über die Einführung verbindlicher Standards, die eine geringstmögliche Funkstrahlung festschreiben, garantiert werden. ... weiter

  • “Schicksalsjahr 1938 – Zeitzeugnisse der deutsch-jüdischen Diaspora” Die Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlicht in Kooperation mit dem Leo Baeck Institut New York | Berlin ein neues Online-Dossier über die persönlichen Geschichten von Zeitzeugen der deutsch-jüdischen Diaspora. Briefe, Tagebücher, offizielle Dokumente und Fotos geben einen Einblick in die bedrohlichen Lebensumstände der Betroffenen unter dem NS-Regime im Jahr 1938. ... weiter

  • Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund als Multiplikatoren in der integrativen Arbeit Die Präsentation beschreibt vier zentrale Themen für  die Integration in Form von erzieherischen Aufgaben. Zahlreiche Fotos illustrieren die Integrationsarbeit. Die Autorin Iryna Savchenko will vermitteln, dass „Integration“ ein sehr langfristiger Prozess ist und sehr viele Ressourcen,  Zeit, Fachkenntnisse, Geduld und Energie braucht. ... weiter

  • Flexible Arbeitszeiten gewünscht Arbeitsplätze in der Heimerziehung stellen große Herausforderungen an Arbeitnehmer. Wie Fachkräfte in diesem Berufsfeld langfristig gehalten werden können, erforschen WissenschaftlerInnen der Universität Siegen. ... weiter

  • Alternative Parlamentsarbeit für Deutschland Die AfD – die „Alternative für Deutschland“ – hat sich als Teil des deutschen Parteien- und Parlamentssystems etabliert. Sie räumt der Bewusstseinsbildung durch Medien, Pädagogik und politische Kultur hohe Priorität ein. Dadurch, dass sie mittlerweile im Bundestag und in 14 Landesparlamenten vertreten ist, hat sich ihr Wirkungsbereich vergrößert. Wie nutzt sie ihn? Ein Aufsatz von Johannes Schillo ... weiter


 ↑ nach oben