Stottern – Erstinformationen für Erzieherinnen und Erzieher
Ein Film auf Youtube gibt eine gelungene kurze Einführung ins Thema. Auch für Lehrkräfte sehr gut geeignet.

Hinweis: Beim Aufruf können Daten durch Youtube erhoben werden.
Originallink zum Film, wenn das Filmfenster nicht angezeigt werden sollte:

www.youtube.com/watch?v=3HMYDrzO3NU&t=26s


Weitere Informationen:

→ Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

 Informationen für Lehrkräfte

 

Albrecht von Lucke ist Redakteur der “Blätter für deutsche und internationale Politik” und erhielt den Otto-Brenner-Preis »Spezial« 2018. Wir gratulieren. Er hat es mehr als verdient.
Heribert Prantl hielt die Laudatio. Prantl über von Lucke: “Er muss sich nicht inszenieren, er ist einfach gut, er ist ausgezeichnet. – Deshalb zeichnen wir ihn aus.”

Die ganze Laudatio lesen 

Die Preisverleihung fand am 19. November 2018 in Berlin statt. Videos aller Reden finden sich unter www.otto-brenner-preis.de/dokumentation/2018/preistraeger


 Das Heft 2 ’19 der Blätter ist auch erschienen. Hier geht’s lang zum neuen Heft.

 

Am 08.01.2019 (aktualisiert am 9.1.2019) hat Simon Rebiger den in der Überschrift genannten Artikel auf netzpolitik.org veröffentlicht.

Wir empfehlen die Lektüre ausdrücklich, weil sich auch für Schulen – z.B. für Theatergruppen, Schülerzeitungen, Webseiten u.a. – immer wieder die Frage nach dem Copyright von Texten und Bildern stellt. 

Public Domain Day: Diese Werke sind seit Neujahr gemeinfrei

“Mit Beginn des neuen Jahres sind Werke von allen Künstlern ohne urheberrechtlichen Schutz nutzbar, die 1948 oder früher gestorben sind. Dazu zählen etwa der Dadaist Kurt Schwitters und der „Tango aller Tangos“. Davon profitieren die Wikipedia, E-Book-Freunde und alle, die Kunstwerke frei nutzen wollen.” Den ganzen Artikel· lesen 
(Der Artikel steht unter der Lizenz Creative Commons BY-NC-SA 4.0. )

 

 

 

BfS informiert über strahlungsarme Smartphones und Tablets

Mitteilung: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

Wer seinen Liebsten zu Weihnachten mit einem Mobiltelefon oder Tablet eine Freude machen will, sollte beim Kauf auf strahlungsarme Geräte achten. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) informiert auf seiner Internetseite über die SAR-Werte aktueller Geräte und ihrer Vorgänger. Laut aktuellen Statistiken kaufen 61 Prozent der Bundesbürger mindestens einmal im Jahr ein neues Handy, 86 Prozent besitzen ein Smartphone. Und auch unter dem Weihnachtsbaum zählen Smartphones und Tablets zu den beliebtesten Geschenken. … weiter


Quelle:
www.bfs.de
www.idw-online.de
Grafik: geralt, pixabay.com, Lizenz: CC0


zur Liste mit den SAR-Werten von Handys

 

Neue multimediale interaktive Website lässt an Depression erkrankte Menschen zu Wort kommen – Experten-Clips informieren über Erkrankung

Mitteilung: Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Leipzig/Berlin 03.12.2018 – Unter www.die-mitte-der-nacht.de geht heute eine interaktive und multimediale Aufklärungs-Webseite über Depression an den Start. Auf der Seite können Betroffene und Angehörige in eigenen Beiträgen über ihre Erfahrungen mit Depression berichten und der Erkrankung so eine Stimme geben. Die Betroffenen können für die Website schriftliche Erfahrungsberichte oder Audio- und Video-Dateien einreichen. „Wir wollen einen offenen Umgang mit Depression fördern und so Verständnis wecken für die Erkrankung, die für Außenstehende oft schwer greifbar ist“ erklären die Initiatoren des Projekts Michaela Kirst und Axel Schmidt. Ergänzt werden die sehr persönlichen Einblicke durch kurze Experten-Videos. Diese enthalten die wichtigsten Informationen über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Depression. „Der Nutzer kann sich so über Depression informieren, ohne lange Texte lesen zu müssen“, so die Agentur Knick Design, welche die Webseite gestaltet und umgesetzt hat. Auch Prominente machen sich auf der Website für die Aufklärung über Depression stark. Neben Entertainer Harald Schmidt kommen Moderatorin und Schauspielerin Nova Meierhenrich und Bloggerin Victoria van Violence zu Wort. „Die Website ist eine einzigartige Aufklärungs-Plattform über Depression. Es gibt nichts Vergleichbares im Internet“ betont der Filmemacher und Psychiater Axel Schmidt weiter.  Weiterlesen »

Mitteilung: Evangelische Hochschule Dresden

Ab April 2019 wird die Evangelische Hochschule Dresden (ehs) ein neues Bildungsformat erproben. Dabei handelt es sich um wissenschaftliche Weiterbildungen auf Masterniveau, die als Zertifikatskurse angeboten werden. Dieses Format richtet sich besonders an berufserfahrene und akademisch interessierte Fachkräfte mit einem ersten Studienabschluss in den Bereichen Bildung und Erziehung in der Kindheit sowie Pflege. Während der Erprobungsphase 2019 sind alle Angebote kostenlos. Die Anmeldung für die Kurse des Sommersemesters läuft bis 15.02.2019. Weiterlesen »

Mitteilung: Forschungszentrum MATHEON ECMath

Unter diesem Motto verführen die digitalen Mathe-Adventskalender ab dem 1. Dezember wieder zum täglichen Tüfteln. Hinter ihren 24 virtuellen Türchen verbergen sich hübsch verpackte Mathe-Rätsel rund um den vorweihnachtlichen Alltag. Mit ihnen können die Teilnehmer*innen in drei unterschiedlichen Klassenstufen die bunte Vielfalt der Mathematik entdecken und erfahren, dass Mathe mehr bedeutet als Plus und Minus, Brüche oder Integrale. Weiterlesen »

BZgA und PKV stellen den Bundesländern weitere 80 „KlarSicht“-Koffer für die Suchtprävention an Schulen zur Verfügung

Mitteilung: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat zur Förderung der schulischen Suchtprävention weitere 80 Koffer mit Kompakt-Versionen des „KlarSicht“-MitmachParcours an die Landeskoordinationsstellen der Bundesländer verteilt. Um den gemeldeten Bedarf der Schulen an „KlarSicht“-Koffern für die Alkohol- und Tabakprävention zu decken, stellt die BZgA mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) im Rahmen der Förderung der Präventionskampagne für Jugendliche „Alkohol? Kenn dein Limit.“ jetzt weitere Präventions-Koffer zur Verfügung. Im Jahr 2016 hatten BZgA und PKV bereits 100 „KlarSicht“-Koffer an die Bundesländer versendet. Weiterlesen »

“CDU und SPD müssen bei den Landtagswahlen in Hessen deutliche Verluste hinnehmen. Zu den Gewinnern gehören Grüne und AfD. Wie haben die GewerkschafterInnen in Hessen gewählt? Die einblick-Wahlgrafiken klären auf.” (Quelle: http://www.dgb.de/++co++615c79ea-db81-11e8-9092-52540088cada )

In der ersten Grafik sind 

  • alle WählerInnen und
  • alle GewerkschafterInnen (nicht nur DGB-Gewerkschaften, sondern auch z.B. der konservativere Beamtenbund)  zu sehen

In der zweiten Grafik geht es um das Wahlverhalten aller GewerkschafterInnen (nicht nur DGB-Gewerkschaften, sondern auch z.B. der konservativere Beamtenbund) aufgeschlüsselt nach Frauen und Männer. Höchst aufschlussreich sind 20,3% männliche Stimmen für die AfD. 

zu den Wahlgrafiken

 

 

Geflüchtete Lehrer können sich an der RUB weiterbilden

Mitteilung: Ruhr-Universität Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum startet im Sommersemester 2019 zum zweiten Mal mit einem Weiterbildungsprogramm für geflüchtete Lehrer. Mit dem Angebot „Lehrkräfte plus“ bilden sich Menschen fort, die bereits als Lehrerinnen und Lehrer in ihren Heimatländern tätig waren und nach der Flucht ihrem Beruf an weiterführenden Schulen in NRW nachgehen möchten. Dabei konzentriert sich das Programm auf Lehrer mit den Unterrichtsfächern Englisch, Mathematik, Französisch, Chemie, Sport und Physik. Weiterlesen »