Das Deutsche Jugendinstitut hat Band 13 der Reihe der Arbeits- und Forschungsstelle Rechtsextremismus und Radikalisierungsprävention herausgegeben. Im Präsentationstext auf dji.de heißt es:

Digitale Medien spielen im Zusammenhang mit politisch-weltanschaulichem Extremismus eine wichtige Rolle. Zum einen nutzen die meisten Jugendliche die Medien regelmäßig und kommen darüber mit extremistischen Inhalten in Kontakt, zum anderen setzen sie die Medien selbst – z.B. als Mitglied extremistischer Gruppierungen – zu Kommunikationszwecken ein. In beiden Fällen ergibt sich für die pädagogische Praxis ein Handlungsbedarf. (Quelle: https://www.dji.de/medien-und-kommunikation/news/news/article/tale-medien-und-politisch-weltanschaulicher-extremismus-im-jugendalter.html )


Download des Bandes 13 als pdf-Datei

Bestellen des Bandes als kostenlose Printausgabe per Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.