07. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für Leipziger Germanist analysiert Sprache von Rechtsextremisten · Kategorien: Lesezeichen · Tags: ,

Mitteilung: Universität Leipzig

„Sprache und germanischer Mythos im Rechtsextremismus“ ist der Titel eines neuen Buches, das in unmittelbarer zeitlicher Nähe zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme NPD erschienen ist.

Der Autor, Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener von der Universität Leipzig, beschäftigt sich darin intensiv mit der rechtsextremen Adaption von Sprache und germanischem Mythos. Der Germanist beschreibt darin unter anderem detailliert, wie Rechtsextremisten die Mythologie für ihre Zwecke instrumentalisieren und umdeuten. Ein zentraler Aspekt ist dabei die Fokussierung auf ein sozialdarwinistisches Weltbild, das auch Gewalt als Mittel der Politik legitimiert. … weiter

©Foto: Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener


Quelle: www.uni-leipzig.de

Kommentare geschlossen.