11. Juni 2018 · Kommentare deaktiviert für Spät essen = mehr essen? · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags: ,

Mitteilung: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

„Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König, Abendessen wie ein Bettelmann“, so lautet es im Volksmund – aber ist da auch etwas dran? Das haben Wissenschaftlerinnen der Universitäten Paderborn und Bonn in einer gemeinsamen Studie an Kindern und Jugendlichen untersucht.

Dabei zeigte sich, dass Kinder im Wachstumsverlauf ihre Energieaufnahme vom Morgen in den Abend verlagern. Bei Jugendlichen begünstige eine Präferenz für eine abendliche Energieaufnahme zudem eine höhere Tagesenergiezufuhr. Die Studie ist vorab online im Fachjournal „Appetite“ nachzulesen. Die Druckfassung erscheint demnächst. … weiter

Quelle: www.uni-bonn.de | www.idw-online.de

Kommentare geschlossen.