Präsident Homann: “Smartes Spielzeug kann die Privatsphäre verletzen”

Mitteilung: Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur warnt in der Weihnachtszeit vor intelligentem Spielzeug oder vernetzten Alltagsgegenständen, die die Privatsphäre verletzen. Dies ist der Fall, wenn sie als Alltagsgegenstand getarnt sind und unbemerkt Audio- oder Bilddateien aufnehmen und an ein Empfangsgerät weitersenden können. … weiter


Quelle: www.bundesnetzagentur.de