15. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für Unterrichtseinheit: Fake News im Netz erkennen · Kategorien: Informatik, Virtuelles und Reales · Tags: , , , , , , , , , ,

Kurzrezension: Günther Schmidt-Falck

Auf der Seite des Bayerischen Rundfunks wurden Unterrichtseinheiten zum Thema „Lügen im Internet erkennen“ veröffentlicht. Mit dabei sind ein Film, ein AB, der Stundenverlauf, weiterführende Infotexte und Links.

Das Groblernziel der UE lautet:
Von der Existenz von Fake News wissen und Wege zur Entlarvung kennenlernen.

Zielgruppe: SchülerInnen der 8. bis 10. Jahrgangsstufe (ab Haupt-/Mittelschule)

Fächer: Deutsch, Sozialkunde, Ethik, Informatik

Das methodische Vorgehen, das benötigte Material und der Unterrichtsablauf sind genau beschrieben und nehmen der Lehrkraft die Vorbereitung für den Unterricht fast komplett ab. Zwei Arbeitsblätter (pdf-Datei) sind auch dabei samt U-Einstieg, Info-Block und AA.

In einem Video wird demonstriert, wie Fake-Videos produziert werden und wie schwer es ist, Fakes zu erkennen – so „gut“ sind diese gemacht. So wird es leicht, Shitstorms zu provozieren oder auch Daten am eigenen Computer auszuspähen. Für den Film sollte die Lehrkraft ein paar Arbeitsaufträge formulieren.

Neben der Unterrichtseinheit kann man noch vertiefende Infos (z.B. weitere Texte, weitere Fakes) abrufen – geeignet für die Lehrkräfte, die das Thema genauer im Unterricht erarbeiten wollen. Mit einer Wissensabfrage in Form eines Quiz endet die UE.

Fazit: Das Thema wurde anschaulich und altersgerecht aufbereitet. Die Lernziele sind mit Hilfe des Materials zu erreichen. Das U-Material kann auch gut in Form von Lernstationen, eines Projekts oder in Freiarbeitsphasen  eingesetzt werden, die Lehrkraft müsste allerdings dann die Texte, Filme usw. den SchülerInnen entsprechend medial zur Verfügung stellen: Das AB kann downgeloaded und kopiert werden. Das Video steht in verschieden Formaten zum Download bereit.

Die SchülerInnen können somit in den meisten Fällen im Klassenzimmer bleiben und die Filme z.B. über Beamer oder Laptops anschauen. Andernfalls könnten auch schülereigene  Smartphones, wenn gewünscht und an der Schule erlaubt, benutzt werden.

Nachdem auch GrundschülerInnen immer mehr mit Smartphones hantieren und mit Fake News konfrontiert sind, wäre es einen Versuch wert, das Material abzuspecken und das AB anzupassen, ein exemplarisches Beispiel davon zu benutzen und den Film auszugsweise zu zeigen. Das ist zwar mit einiger Arbeit verbunden, könnte aber z.B. in einer 4. Grundschulklasse erfolgreich eingesetzt werden.

Insgesamt ist die UE sehr zu empfehlen. Da nicht bekannt ist, wie lange der BR diese Seiten im Netz stehen lässt, empfehle ich einen schnellen Download – bei Bedarf mit einer Einlagerung ins häusliche „U-Vorbereitungs-Archiv“.


Downloadseiten:

zur Unterrichtseinheit (mit Zielen, U-Verlauf, AB)

zur Videoseite

zur Übersichtsseite der ganzen UEs

Kommentare geschlossen.