23. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für Fleisch – Um jeden Preis? Unterrichtsmaterialien von Greenpeace · Kategorien: Ethik, Hauswirtschaft, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , , , ,

 

Greenpeace hat Unterrichtsmaterialien zum Fleischverzehr und zur Massentierhaltung zusammengestellt:

Mit einem jährlichen Fleischverzehr von etwa 60 Kilogramm pro Kopf essen wir in Deutschland heute doppelt so viel Fleisch wie noch vor 70 Jahren. Um diese hohe Nachfrage decken zu können, werden unwürdige Bedingungen in der Massentierhaltung, massive Umweltverschmutzungen, die stetige Erhitzung des Klimas und die Verschlechterung der Lebensbedingungen der Menschen in Kauf genommen.

Jede unserer Kauf- und Konsumentscheidungen hat Einfluss auf die Umwelt, das Klima und auf das Leben in anderen Teilen der Welt. Mit diesem Bildungsmaterial schärfen Ihre Schüler*innen ihr Bewusstsein für das eigene Konsumverhalten und erkennen Lösungsansätze sowie Handlungsmöglichkeiten, wie sie selbst etwas zum Klimaschutz und zur Verbesserung der globalen Gerechtigkeit beitragen können.
Quelle: https://www.greenpeace.de/bildungsmaterialien/fleisch-um-jeden-preis

Kurzrezension: Geeignet ab Klasse 5, die Unterrichtsvorschläge können aber bis einschließlich Klasse 9/10 eingesetzt werden. Es kommen verschiedene Unterrichtsmethoden zum Einsatz: Mit dabei sind Arbeitsaufträge, Diagramme, Schaubilder, Anleitungen für die Erstellung eines Posters und für Mindmaps, Infotexte u.a.mehr.

Die Materialien sind schüler_innengerecht aufbereitet und regen zur Mitarbeit an. Inhaltlich ist alles dabei, was zu den Themen Massentierhaltung, Fleischkonsum und Landwirtschaft gehört – inklusive Folgen für Tier und Mensch. Unbedingt downloaden und im Unterricht einsetzen.

Hervorragend gemachtes Material! 

gsf


Es wird zum Download angeboten:

Download: Bildungsmaterial Fleisch: Um jeden Preis?
18 Seiten, pdf-Datei, 23,14 MB

Download: Bildungsmaterial Fleisch: Um jeden Preis – Infoposter.pdf
6 Seiten, pdf-Datei, 9,24 MB

Zur Übersichtsseite von Greenpeace

25. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Unterrichtsmaterialien zum Tierschutz · Kategorien: Hauswirtschaft, Materialsammlungen, Ph-Ch-Bio, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , ,

Unterrichtsmaterial für Schulen von der Tierschutzorganisation PETA

Diese Materialien stehen zur Verfügung:

  • Das Unterrichtsmaterial „Share the World“ ist für Kinder von 8 bis 12 Jahren entwickelt und vermittelt die Bedeutung von Mitgefühl und Verantwortung gegenüber anderen Lebewesen. Geboten sind Lektionen in Geschichte, Mathematik und Sachkunde. Dazu gehören Arbeitsblätter, ein Poster und eine DVD.
  • Das Material „Tierisch Aktiv“ ist für die Altersgruppe 9 bis 16.
    Es geht auf die Tier-Mensch-Beziehung ein und beleuchtet u..a. den gewaltsamen Umgang mit sogenannten Nutztieren oder auch das Leid der Tiere in Zoos & Zirkussen. Es besteht aus kostenlosen Arbeitsblättern mit Begleit-DVD.
  • Der „Veggie-Führerschein“ für die Gruppe der 11 bis 16 Jährigen klärt über eine gesunde Ernährung auf und stellt das Thema „Nutztiere“ im Verhältnis zu Ernährungs- und Umweltaspekten dar.

tipHier geht es zur Übersichtsseite. Von dort aus können die Einzelseiten aufgerufen bzw. das Material bestellt oder heruntergeladen werden:

www.peta.de/Unterrichtsmaterial

14. November 2014 · Kommentare deaktiviert für Tierquälerische Kastenstandhaltung für Schweine vor dem Aus? · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, Ethik, Ph-Ch-Bio, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , ,

Hinweis: Aufgrund des großen Interesses der LeserInnenschaft am Thema "Massentierhaltung" zur Behandlung im Unterricht veröffentlichen wir diesen Text über neuere rechtliche Sachlagen zum Tierschutz in Deutschland. Der Text könnte zur Informationsgewinnung etwa ab der 9. Klasse  eingesetzt werden. Weitere Infos können zusätzlich über die bekannten Suchmaschinen im Netz eingeholt werden.


Mitteilung: Albert Schweitzer Stiftung

Im Juni 2013 hat Nordrhein-Westfalen das Gesetz über das Verbandsklagerecht und Mitwirkungsrechte für Tierschutzvereine (TierschutzVMG) verabschiedet. Acht Tierschutzverbände sind inzwischen dafür anerkannt. Sie können in tierschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren mitwirken und bei Verstößen gegen das Tierschutzrecht klagen, um die Belange des Tierschutzes in Nordrhein-Westfalen durchzusetzen.

Als erste Organisation macht nun Animal Rights Watch e.V. (ARIWA) von den Möglichkeiten des Gesetzes Gebrauch und hat die tierschutzwidrige Haltung von Zuchtsauen in zu engen Kastenständen in sieben Ferkelproduktionsanlagen in sechs Landkreisen Nordrhein-Westfalens gemeldet. … weiter

Quelle: albert-schweitzer-stiftung.de

28. April 2014 · Kommentare deaktiviert für GrunzMobil am Clara-Schumann-Gymnasium · Kategorien: Hauswirtschaft, Marktplatz, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , ,

Logo-Albert-Schweitzer-StiftungDie Albert Schweitzer Stiftung berichtete am 9.4.2014 von ihrer Aktion mit dem GrunzMobil am Clara-Schumann-Gymnasium in Holzwickede und der wenig begeisterten Reaktion des Bauernverbands:

Am 09.04. ist die GrunzMobil-Tour 2014 unter großem Interesse der regionalen Medien (TV, Zeitungen, Radio) in Dortmund gestartet. Unsere Schwerpunkte liegen derzeit darauf, auf die grausamen und illegalen Praktiken in der Schweinehaltung hinzuweisen sowie den Menschen zu zeigen, wie sie durch Umstellungen in ihrer Ernährung zur Abschaffung der Massentierhaltung beitragen können. Den ganzen Bericht lesen

Weitere Infos zur GrunzMobil-Tour

Die GrunzMobil-Tour im Film:

Originallink, wenn das Filmfenster nicht angezeigt wird:
www.youtube.com/watch?v=u7MNzUI9424

19. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Antibiotika in Megaställen stoppen! · Kategorien: mens sana in corpore sano · Tags:

campact-Aktion:

Auf engstem Raum tausende Hühner, Rinder und Schweine zusammenpferchen – das funktioniert nur unter massivem Einsatz von Antibiotika. So werden Megaställe zu Brutstätten für Antibiotika-resistente Keime. Über Fleisch, Eier und mit Gülle gedüngtem Gemüse, landen sie auf unseren Tellern. Eine der Ursachen für eine große Gefahr: Durch Krankheitserreger, gegen die kein Antibiotikum mehr hilft, sterben laut Weltgesundheitsorganisation in der EU jährlich mehr als 25.000 Menschen!

Weiterlesen »