07. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Der Weg zum Ruhm · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , , ,

Hier sieht man Gaby Frydrychs Villa,
der Pool ist hinter dem Haus,
der Butler tischt gerade das Mittagessen auf

von Gabriele Frydrych

Im Theater treffe ich einen ehemaligen Kollegen. „Na, du kannst doch sicher von deinen Tantiemen leben!“, behauptet er. Ich grinse. Klar, ich schwimme im Geld, seit ich für ein paar Zeitschriften schreibe, einmal im Fernsehen auftreten durfte und meine drei Bücher gierig auf Kunden warten. Ich habe eine Villa in der Toscana, einen jungen Butler und eine Literaturagentin. Das glaubt mir der Kollege sofort.

Gabriele Frydrych schreibt über ihre Erlebnisse und Erfahrungen als Autorin – “Nähkästchen” sagt man in Fachkreisen dazu -, und berichtet von niedrigen Honoraren, fehlender Anerkennung, schnöseligen Bildungsredakteuren, eigenartigen Schulleitungen, ja sogar von Rauswürfen und stundenlangem Hot-Dogs-Essen. Eine amüsante, reale Kost, die einem immer wieder im Hals stecken bleibt. … weiter


 

zu den Satiren von Gaby Frydrych im Magazin Auswege

31. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Bundesregierung muss für kostendeckende Finanzierung der Integrationskurse sorgen · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: ,

Bildungsgewerkschaft GEW: Mindesthonorar auf 30 Euro anheben

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a. M. – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) verlangt von der Bundesregierung eine kostendeckende Finanzierung der Integrationskurse. "Niedrigsthonorare ab acht Euro, die in Deutschland gezahlt werden, sind ein Skandal", sagte Stephanie Odenwald, für Weiterbildung verantwortliches GEW-Vorstandsmitglied, am Donnerstag in Frankfurt a.M. Sie forderte, das Honorar für Lehrkräfte, die in Integrationskursen arbeiten, auf mindestens 30 Euro pro Unterrichtseinheit anzuheben und diese fest einzustellen. Odenwald wies auf die prekäre soziale Lage dieser Lehrkräfte hin. … weiter