Warum schon Kinder über Kreuzweh klagen

drawing-smallmanhappyrunningStiftung Kindergesundheit informiert über ein zunehmendes Gesundheitsproblem

Mitteilung: Stiftung Kindergesundheit

Dass Kinder häufig unter Bauchschmerzen leiden, wissen alle Eltern aus Erfahrung. Rückenschmerzen vermutet man dagegen eher bei Erwachsenen. Leider ein Irrtum: Mittlerweile gehören auch Rückenschmerzen zu den häufigsten Beschwerden bei Kindern und Jugendlichen, berichtet die Stiftung Kindergesundheit in einer aktuellen Stellungnahme. … weiter

Quelle: kindergesundheit.de/idw-online.de
©Grafik: by zindyi, openclipart, CC0

Weniger psychische Probleme durch mehr Bewegung?

Körperliche Aktivität bei Kindern korreliert mit weniger Angst und Aggressivität

Mitteilung: Deutsches Grünes Kreuz

(dgk) Tollen und Toben tut Kindern gut. „Auslauf“ und Bewegung macht sie offenbar ausgeglichener und glücklicher und schützt sie davor, soziale oder emotionale Auffälligkeiten sowie Ängste oder Depressionen zu entwickeln. Das zumindest lässt sich aus einer aktuellen finnischen Untersuchung mit Achtjährigen schlussfolgern. … weiter

Quelle:
Deutsche Gesundheits-Korrespondenz 6/2012
DEUTSCHES GRÜNES KREUZ e. V.
www.dgk.de

Bewegung macht dem Lernen Beine

gsf – 45 Minuten stillsitzen und aufpassen – viel uneffektiver lässt sich Unterricht kaum gestalten. Das meinen zumindest Initiatoren und Befürworter des Programms „Bewegte Schule“. Ihr Konzept bringt Bewegung in den gesamten Lern- und Lehralltag. „Bewegte Schule“ (www.bewegteschule.de) ist ein Programm des Landes Niedersachsen. Ziel ist unter anderem, Schulen aller Formen umfassend in Bewegung zu versetzen, also die drei Bereiche Unterricht, Pausen und Institution zu berühren. – wie an der Fridtjof-Nansen-Schule in Hannover. Im Klett-Themendienst Nr. 45 wird in einer Reportage geschildert, wiedas Bewegungskonzept in den Unterricht integriert ist. … weiter zum Download des Aufsatzes (Schule – Bewegung macht dem Lernen Beine)

Besser lernen auf dem “Schaukelstuhl”

sitzmoebel_schule.gifNeue Kid-Check-Studie: Schüler arbeiten konzentrierter und ausdauernder auf Stühlen
mit beweglichen Sitzflächen und Rückenlehnen

Bericht: Uni des Saarlandes

Schulstühle, die sich stufenlos in der Höhe verstellen lassen und mit beweglicher Sitzfläche und Rückenlehne ausgestattet sind, verbessern die Durchblutung von Körper und Gehirn. Das steigert die Leistungsfähigkeit. Die Schüler arbeiten ausdauernder und konzentrierter. Zu diesem Ergebnis kommt eine wissenschaftliche Studie des interdisziplinären Kid-Check-Projekts an der Universität des Saarlandes sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung in Wiesbaden. … weiter