20. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für Über den nun dringend notwendigen Bewusstseinswandel · Kategorien: Lebens- und Kulturwege · Tags: , , , , , ,

von Imago

Egal wann man „seine Zeitung aufschlägt“, ja egal welches Informationsmedium man heute benutzt und ob es sich dabei um kritisches oder ein seichtes Medium handelt, allen unseren Medien ist gemeinsam, dass darin immer wieder und wieder – entweder von unserer allgemein zunehmenden Misere, von unseren unzähligen Problemen die Rede ist oder – dass wie im Falle der seichten Medien – umso mehr Schönfärberei betrieben wird, um damit eine (oft nur vermeintliche) Lösung der drängenden Probleme herbeizuführen.

Eine wirkliche Lösung auch nur eines Einzigen unserer vielen Zivilisationsprobleme wird jedoch – immer seltener erreicht, im Gegenteil – die Menschheit ist im Großen und Ganzen noch immer dabei, sich durch all dies immer mehr Probleme zu schaffen; die zunehmende Komplexität unserer vielen Probleme (wie auch unserer Problemlösungen!!!) wuchert sozusagen, treibt ständig neue „Blüten“ und Alles wird dabei für die meisten Menschen – oft noch undurchschaubarer und inzwischen oft – leider auch beunruhigender als je zuvor. … weiter


©Foto: Efraimstochter, pixabay.com, Lizenz: CC0

03. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für Schule im eigenen Takt – das Januarheft 2017 der Zeitschrift “Humane Schule” ist erschienen · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

Jonas Lanig, Bundesvorsitzender der “Aktion Humane Schule”, titelte seinen Leitartikel zum neuen Heft so: ” Alles hat seine Zeit, jeder braucht seine Zeit”.

Darum geht es in diesem Heft. Schulen, SchülerInnen und Lehrkräfte brauchen Freiräume, flexible Rhythmen, einen nicht-verdichteten Lernstoff,  individuelle Planungen, Entschleunigung und auch eine nicht-verkürzte Schullaufbahn.

All diese Themen werden im Magazin be- und aufgearbeitet: von G8 oder G9, die Revision der Sek I, flexible Übergangsphasen, flexible Grundschule, eine Schule ohne Takt und Rhythmus, die Bedeutung der päd. Eigenständigkeit, Fehler brauchen Zeit u.a.mehr. Eine empfehlenswerte Lektüre. Weiterlesen »

08. September 2016 · Kommentare deaktiviert für Mehr Toleranz für unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten von Kindern · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

Mitteilung: Goethe-Universität Frankfurt am Main

Zum Schulstart in Hessen plädiert Andreas Gold, Professor für Pädagogische Psychologie an der Goethe-Universität, dafür, dass Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen mehr Toleranz für unterschiedliche Lern- und Entwicklungsgeschwindigkeiten von Kindern aufbringen.

In einem Interview mit dem Magazin „Goethe-Uni online“ macht sich der Psychologe Gold dafür stark, unterschiedliche Lerntempi mit größerer Gelassenheit zu akzeptieren und eine höhere „Langsamkeitstoleranz“ zu entwickeln. … weiter

Quelle: Uni Frankfurt/Main / idw-online.de

Direkt zum Interview mit Prof. Gold: Andreas Gold über unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten

01. Juni 2013 · Kommentare deaktiviert für Augenblick verweile nicht! Bildung für eine nachhaltige Entwicklung unter Zeitdruck · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , , , ,

silhouette-68836_640_by_geralt_pixabay.com_Public_Domainvon Michael Görtler

Nach der Reform kommt die Reform? Die G8-Reform vor wenigen Jahren sorgte für einen Aufschrei unter Schülern und Lehrern. Jetzt, einige Zeit später, wird darüber nachgedacht, die Reform wieder rückgängig zu machen. Das liegt nicht zuletzt an der zunehmenden Zeitknappheit von Bildungs- und Lernprozessen, vor allem im schulischen Bereich. Dort muss immer mehr Stoff in immer kürzerer Zeit durchgedrückt werden, so dass kein nachhaltiges Wissen produziert wird, sondern solches, das nach der Prüfung schnell wieder in Vergessenheit gerät. … weiter

©Foto: geralt – pixabay.com, public domain

bleistift

 

Bisher im Magazin AUSWEGE erschienene Aufsätze von Michael Görtler