Mitteilung: Deutsche Gesellschaft für Psychologie

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf Lernen profitieren in ihren Lese- und Rechtschreibfähigkeiten nicht eindeutig von einer inklusiven oder exklusiven Schulform.

In einer interdisziplinären Studie untersuchte ein Forscherteam den Lernzuwachs im Lesen und Rechtschreiben bei 410 Grundschülern mit Förderbedarf Lernen. Im Längsschnitt zeigten sich nur geringe Unterschiede zwischen den verschiedenen Schulsettings. Die Ergebnisse wurden in der „Zeitschrift für Pädagogische Psychologie“ veröffentlicht. … weiter

Quelle: www.dgps.de 

 

Eine Rezension von Ruth Heß

Detlef Träberts neues Sachbuch „Rechtschreibtraining mit der Schubs®-Methode“ spricht vorwiegend Eltern an. Der kleine Ratgeber ist in 8 Kapiteln gegliedert und verfügt über einen zusätzlichen Anhang, indem Material und weitere Literatur zum Thema vorgestellt werden.

Träbert erläutert in gut verständlicher Sprache die Ausgangslage des Rechtschreibzugangs beim Kind. Die zum Teil sehr unterschiedlichen, individuellen vorschulischen Zugänge zur Schrift werden dargelegt. Hierbei greift er anschließend die Heterogenität der Kinder auf, welche sehr entscheidend für einen gelingenden Anfangsunterricht ist.

Er erläutert ausführlich didaktische und methodische Mängel des Rechtschreibunterrichts sowie die fehlende Nachhaltigkeit. Träbert prangert das Unterrichten nach überkommenen und veralteten Methoden im Rechtschreibunterricht an und fordert die Einbeziehung der neuesten Erkenntnisse und deren rasche Anwendung und Umsetzung. … weiter

30. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Lese- und Schreibunterricht heute · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , ,

Auf der Seite lrs-legasthenie.info haben wir den folgenden sehr empfehlenswerten Aufsatz von Prof. Dr. Wolfgang Eichler und Prof. Dr. Hans Brügelmann gefunden (da veröffentlicht am 29.7.2013):

Gegen ideologische Verkürzungen, für Mehrperspektivität und mehr Pluralismus

In der aktuellen Auseinandersetzung über den Lese- und (Recht-)Schreibunterricht herrscht Verwirrung. Neuerdings stehen vor allem die Methode „Lesen durch Schreiben“,  der „Spracherfahrungsansatz“ und der Werkstattunterricht, also ein selbstständiges Lernen in einer vorbereiteten Umgebung, in der Kritik, während früher der Fibelunterricht und der systematische Lehrgang pauschal kritisiert wurden. … Den ganzen Aufsatz lesen

12. Januar 2012 · Kommentare deaktiviert für Buchstaben verwechseln – Neues aus der Legasthenie-Forschung · Kategorien: Daten und Fakten, Methodik-Didaktik-Infotexte, Werkzeugkiste: · Tags: , , ,

Aus der Reihe "IQ – Wissenschaft und Forschung" von BR2

Autor: Klaus-Dieter Schuster / Redaktion: Annette Maier
Stand: 12.01.2012

Schon lange ist man den Ursachen der sogenannten Lese-Rechtschreib-Schwäche auf der Spur. Sobald das genaue Zusammenspiel von Genetik, Hirnfunktion und Umwelteinflüssen entschlüsselt ist, kann es effektive Therapieansätze geben.

Viele Schüler verwechseln Buchstaben und Silben, wenn sie in der Schule lesen oder schreiben sollen. Sie leiden an einer Lese-Rechtschreib-Störung, obwohl sie eine normale bis hohe Intelligenz haben. Weltweit sind etwa vier bis acht Prozent der Bevölkerung davon betroffen. Obwohl Legasthenie schon lange bekannt ist, sucht die Wissenschaft immer noch nach den Ursachen.

Sendung nachhören und als mp3-Datei downloaden

 

01. August 2010 · Kommentare deaktiviert für Grammatik – Sprachlehre – Texte – Rechtschreiben · Kategorien: Deutsch · Tags: , , , ,

Arbeitsblätter für den Deutschunterricht
Herstellung von Texten, Rechtschreiben, Sprachlehre – hier gibt's nix, was es nicht gibt für den Deutschunterricht. Zur Homepage

Weiterlesen »

30. September 2008 · Kommentare deaktiviert für Feststellung einer Lese-Rechtschreib-Problematik · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, Daten und Fakten · Tags: , , , ,

Logo Steckbrief.gifSteckbrief III: Legasthenie
von Ruth Schlosser

Unsere Steckbrief-Reihe wird fortgesetzt mit dem Thema "Lese-Rechtschreibproblematik/Legasthenie". Dieser Steckbrief hilft, sich schnell und überblicksartig zu informieren. Die Angaben beziehen sich zwar auf Bekanntmachungen des Bay. Kultusministeriums, sind aber dennoch für Lehrkräfte aller Schularten in allen Bundesländern zu verwerten. … weiter

30. September 2008 · Kommentare deaktiviert für Arbeitsblätter und Übungen für Legasthenie und Rechenschwäche · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung, Marktplatz, Materialsammlungen · Tags: , , , ,

Der österreichische Dachverband Legasthenie hat eine Unmenge von erstklassigen Arbeitsblättern zu Legasthenie und Dyskalkulie zusammengestellt. Die Arbeitsblätter können frei für den schulischen und außerschulischen Bereich oder für private Zwecke eingesetzt werden. … Zur Downloadseite

1