17. November 2019 · Kommentare deaktiviert für „Memorandum Schulsport“ in neuer Fassung vorgelegt · Kategorien: Unterricht und Erziehung · Tags: , ,

Mitteilung: Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

Auf der Hauptvorstandssitzung des Deutschen Sportlehrerverbandes (DSLV) am 15. November 2019 in Hamburg ist das „Memorandum Schulsport“ in einer aktualisierten Fortschreibung der (Fach-)Öffentlichkeit vorgestellt worden. … weiter

Download Memorandum Schulsport als pdf-Datei


Quelle:
www.sportwissenschaft.de
www.idw-online.de

17. November 2019 · Kommentare deaktiviert für „Deutsche Waffen, deutsches Geld morden mit in aller Welt“ · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , , , , ,

Ein Zwischenruf von Johannes Schillo

„Deutsche Waffen, deutsches Geld morden mit in aller Welt!“ Diese Parole skandierten Kritiker der deutschen Rüstungs- und Sicherheitspolitik in den 1980er Jahren. Und eine ganze Friedensbewegung stellte sich dem westlichen Kriegskurs entgegen, als auf Initiative des sozialdemokratischen Bundeskanzlers Helmut Schmidt ein atomares „Nachrüstungs“-Programm aufgelegt worden war, das mit einem Enthauptungsschlag das sowjetische „Reich des Bösen“ (Ronald Reagan) bedrohen und so eine finale Lösung im Rüstungswettlauf herbeiführen sollte. Bekanntlich kam dann, dank sowjetischer Nachgiebigkeit, die „Null-Lösung“, die im weiteren Verlauf zur Abdankung des östlichen Kontrahenten führte und so der Welt den heißen Krieg ersparte. … weiter

 

16. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Analphabetismus – Alltag ohne Lesen und Schreiben · Kategorien: Medien, Weiterbildungen · Tags: , , , ,

Ein Film von Planet Wissen

“Ich kann nicht richtig lesen und schreiben” – wer das als Erwachsener in Deutschland zugibt, muss mit Spott oder Verachtung rechnen. Und so lebt ein Großteil der 6,2 Millionen Analphabeten hierzulande in ständiger Angst davor, aufzufallen. Nur wenige schaffen es, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen und einen Alphabetisierungskurs zu besuchen. (https://www.planet-wissen.de/video-analphabetismus–alltag-ohne-lesen-und-schreiben–100.html)

Ein Film von Planet Wissen v. 12.11.2019. Dauer: 58:47 Min., verfügbar bis 12.11.2024


 

zur Filmseite

 

 

16. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Windsbraut und Hackepeter – Wie gendern wir richtig? · Kategorien: Lebens- und Kulturwege · Tags: , , , ,

von Gabriele Frydrych

Ich gebe es zu: Auch ich als „alte, weiße Frau“ habe oft destruktiv übers Gendern gespottet und mich trotzdem als Feministin gerühmt. Als ich letztens in einem Kinderheim dem Begriff der „Vormünderin“ begegnete, begriff ich, dass endlich mal Schluss sein muss mit der ständigen Ironie! Da gibt es Menschen, die sich äußerst ernsthaft um politische Korrektheit bemühen, und andere hintertreiben das, indem sie ihre Mails mit „freundliche Grüßin“ beenden oder in ihre Texte alberne Neuschöpfungen wie „Telefonhörerin“, „Feuermelderin“ und „Sündenziege“ einstreuen. Und wo immer sie korrekt alle 60 Geschlechter miteinbeziehen müssten, hängen sie einfach ein „x“ an den Wortstamm, was den Lesefluss unheimlich erschwert: Redakteurx, Leserx, Gesockx, Schülerx und Lehrerx und Bundeskanzlerx. … weiter

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay


die letzten Texte von Gabriele Frydrych im Magazin AUSWEGE:

 

13. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Rätsel Neandertaler – Warum starben sie aus? · Kategorien: Medien, Virtuelles und Reales, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , ,

Ein Film von Planet Wissen

Der Neandertaler war ein Überlebenskünstler. Er war an widriges Klima angepasst und streifte in kleinen, sozialen Gruppen durch Europa. Trotzdem verschwand er vor etwa 40.000 Jahren plötzlich. Zur gleichen Zeit wanderten unsere Vorfahren, Vertreter der Menschenart Homo Sapiens, aus Afrika ein. Ein Zufall? (Quelle: https://www.planet-wissen.de/video-raetsel-neandertaler–warum-starben-sie-aus-100.html)

Ein Film von Planet Wissen v. 14.10.2019. Dauer: 58:18 Min., verfügbar bis 14.10.2024


 → zur Filmseite

Direktdownload (mp4-Datei – Klick mit der rechten Maus ins Filmfenster/Video speichern)

 

13. November 2019 · Kommentare deaktiviert für 30 Jahre Mauerfall – Wie lebten und arbeiteten Migrant*innen in der DDR? · Kategorien: Peripherie · Tags: , ,

Mitteilung: Technische Universität Berlin

In der Webdokumentation „Eigensinn im Bruderland“ des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin berichten Zeitzeug*innen von ihren Erfahrungen als Migrant*innen in der DDR

Zwischen 1951 und 1989 studierten circa 70.000 junge Menschen aus über 125 Ländern in der DDR, etwa die Hälfte kam aus sogenannten befreundeten Staaten wie Vietnam, Mosambik, Kuba oder Chile. Neben Studierenden und politisch Verfolgten bildeten jedoch „ausländische Werktätige“ die größte Gruppe von Migrant*innen. Bilaterale Abkommen sollten ihnen eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung garantieren, doch die Realität sah nicht selten anders aus.

In der Webdokumentation „Eigensinn im Bruderland“ des Zentrums für Antisemitismusforschung (ZfA) der TU Berlin geben Zeitzeugeninterviews und animierte Illustrationen persönliche Einblicke in das Leben von Migrant*innen in der DDR. Akten der DDR-Behörden und Einführungstexte erläutern die politischen Hintergründe. … weiter

Direkt zur Webdokumentation: “Eigensinn im Bruderland“


Quelle:
www.tu-berlin.de
www.idw-online.de

13. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Bolivien: Ausfegen des Hinterhofes · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , ,

Neue Todesursache: Am Frieden sterben

Ein Kommentar von Klaus Hecker

Dieses Mal weiß die Bundesregierung gleich Bescheid. Regierungssprecher Seibert: Der erzwungene Rücktritt von Morales sei “ein wichtiger Schritt hin zu einer friedlichen Lösung“. Der außenpolitische Sprecher der Grünen Omid Nouripour flankiert: “Das Militär habe die richtige Entscheidung getroffen sich auf die Seite der Demonstranten zu stellen.”

Da gibt es auch andere Stimmen. Spanien verurteilt die Intervention des Militärs scharf. Der designierte Argentinische Präsident Fernandez identifiziert den Umsturz als Putsch. … weiter

 

12. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Bundesrat stimmt Reform der Psychotherapieausbildung zu · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags:

DGPs: „Universitäre Psychologiestudiengänge sichern die Qualität der Psychotherapie-Ausbildung.“

Mitteilung: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) e.V.
­
­Der Bundesrat verabschiedete in seiner Sitzung am 8. November 2019 das Gesetz zur Reform der Psychotherapieausbildung (PsychThGAusbRefG). Damit ist der Weg für die Umsetzung der Reformen geebnet. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und der Fakultätentag Psychologie begrüßen die Entscheidung des Bundesrates. Nahezu alle universitären Psychologischen Institute planen, die angepassten Bachelor- und Masterstudiengänge anzubieten. Das Gesetz tritt am 01.09.2020 in Kraft. Weiterlesen »

11. November 2019 · Kommentare deaktiviert für „JA13 für alle: Fünf große Länder müssen sich bewegen!“ · Kategorien: Arbeit und Moneten · Tags:

Bildungsgewerkschaft GEW startet heute bundesweite Aktionen für gerechte Lehrkräftebezahlung „JA13“

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a.M. Mit bundesweiten Aktionen erhöht die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auch in diesem Jahr den Druck auf die Landesregierungen, für die gleiche Bezahlung aller voll ausgebildeten Lehrkräfte zu sorgen. „Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, gleichwertige Arbeit gleich zu entlohnen“, sagte Frauke Gützkow, im GEW-Vorstand für die „JA-13-Kampagne“ verantwortlich. „Immer noch werden in den meisten Bundesländern Grundschullehrkräfte, in einigen anderen auch Lehrkräfte in der Sekundarstufe I, schlechter bezahlt als Lehrerinnen und Lehrer etwa am Gymnasium. Alle Lehrkräfte müssen nach A13 (Beamtinnen und Beamte) oder E13 (Angestellte) bezahlt werden.“ Weiterlesen »

11. November 2019 · Kommentare deaktiviert für Die politische Rechte und die soziale Frage · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , , , ,

von Herbert Auinger

Tun rechte Parteien, wenn sie an die Macht kommen, wirklich etwas für den legendären kleinen Mann („der stets verlor und nie gewann“, wie der Dichter weiß)?

Im Fall Österreich, wo das „Ibiza-Video“ 2019 die so genannte türkis-blaue Regierung (aus ÖVP und FPÖ) nach anderthalb Jahren vorzeitig aus dem Amt katapultierte, kann man in dieser Frage Bilanz ziehen. Dazu einige Hinweise, die nächstes Jahr auch in einer ausführlicheren Buchfassung erscheinen sollen. … weiter