von Johannes Schillo

„Diktaturen im Blick“ schreibt die vom Deutschen Bundestag herausgegebene Wochenzeitung Das Parlament (Nr. 47-48, 2019) über das 2019 neu aufgelegte Bundesprogramm „Jugend erinnert“, das die „Wissensvermittlung über die NS-Terrorherrschaft und die SED-Diktatur in der jungen Generation“ stärken soll.

Es wird also, für jeden erkennbar, regierungsoffiziell eine Gleichsetzung der beiden „Diktaturen“ vorgenommen – damit in der Konsequenz auch eine Verharmlosung der nationalsozialistischen Ausrottungs- und Expansionspolitik –, die die Programmverantwortlichen, wenn sie darauf angesprochen werden, meist von sich weisen. Zu den Errungenschaften der deutschen „Erinnerungskultur“ hier einige Hinweise anlässlich aktueller Stellungnahmen. … weiter

17. November 2019 · Kommentare deaktiviert für „Deutsche Waffen, deutsches Geld morden mit in aller Welt“ · Kategorien: Peripherie · Tags: , , , , , , ,

Ein Zwischenruf von Johannes Schillo

„Deutsche Waffen, deutsches Geld morden mit in aller Welt!“ Diese Parole skandierten Kritiker der deutschen Rüstungs- und Sicherheitspolitik in den 1980er Jahren. Und eine ganze Friedensbewegung stellte sich dem westlichen Kriegskurs entgegen, als auf Initiative des sozialdemokratischen Bundeskanzlers Helmut Schmidt ein atomares „Nachrüstungs“-Programm aufgelegt worden war, das mit einem Enthauptungsschlag das sowjetische „Reich des Bösen“ (Ronald Reagan) bedrohen und so eine finale Lösung im Rüstungswettlauf herbeiführen sollte. Bekanntlich kam dann, dank sowjetischer Nachgiebigkeit, die „Null-Lösung“, die im weiteren Verlauf zur Abdankung des östlichen Kontrahenten führte und so der Welt den heißen Krieg ersparte. … weiter

 

23. Oktober 2019 · Kommentare deaktiviert für GWP – Gesellschaft. Wirtschaft. Politik: Nachhilfe für Politiklehrer und -lehrerinnen · Kategorien: Lesezeichen, Unterricht und Erziehung · Tags: , , , ,

von Johannes Schillo

Der Politikunterricht ist ins Visier der Politik geraten: Protestierende und streikende Schüler sind zur Räson, aber auch zu ökologischem Problembewusstsein zu bringen; parteipolitische Neutralität gilt es zu wahren, da die AfD die Gesinnung des Lehrpersonals mit „Meldeportalen“ überprüfen will; der Antisemitismus muss endlich mit Stumpf und Stiel ausgerottet, die fdGO wie immer geschützt und Politikverdrossenheit in Wahlbeteiligung überführt werden… Fachlichen Rat zu diesem schweren Geschäft gibt es u.a. von der Zeitschrift „GWP“. Zu deren Dienstleistung hier einige Hinweise. … weiter

10. Oktober 2019 · Kommentare deaktiviert für Der Rassist: ein autoritärer Charakter? · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

von Johannes Schillo

Bei Rassisten, die einem staatlichen Programm folgen, aber auch bei „Einzeltätern“, die mal als Terroristen, mal als Amokläufer eingestuft werden, muss man laut herrschender Meinung die Sozial- oder Persönlichkeitspsychologie zu Rate ziehen – soll es sich bei den Tätern doch um Menschen mit gestörter Psyche handeln.

Dass sich die Psychologie des Rassismus, die diesen aus devianten Persönlichkeitsmerkmalen ableitet, breiter Anerkennung, im Blick auf zeitgenössische Fälle, aber auch bei der Bewältigung des historischen Faschismus, erfreut, war im Auswege-Magazin anlässlich der Auseinandersetzung um das Mass Shooting von El Paso bereits Thema. Dazu weitere Überlegungen anlässlich des aktuellen Anschlags in Halle vom 9. Oktober 2019. … weiter

von Johannes Schillo

Die AfD hat die politische Bildung zu ihrem Sorgeobjekt erkoren. Sie beobachtet mit „Meldeportalen“ den Politikunterricht, um dort, wie sie sagt, Neutralität sicherzustellen. Sie hat letztes Jahr aber auch, obwohl sie in ihrer Startphase die „Kartellparteien“ samt deren Finanzierungstricks über parteinahe Stiftungen entschieden bekämpfte, selber eine politische Stiftung gegründet. Die heißt „Desiderius-Erasmus“ (DES) und tritt seitdem mit diversen Aktivitäten hervor. Hier eine erste Bilanz dieses alternativen nationalistischen Aufbruchs- und Volksbildungsprogramms. … weiter

 

16. April 2019 · Kommentare deaktiviert für Wie alternativ ist die Nationalerziehung der AfD? · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , , , , ,

Eine Rezension von Sebastian Jung

Die „Alternative für Deutschland“ (AfD) meldet sich auch im Bildungswesen verstärkt zu Wort, zuletzt mit ihren Online-Meldeportalen, die die „politische Indoktrination“ und „linke Ideologien“ im Schulunterricht aufspüren und Lehrkräfte anschwärzen sollen. Sie will in einem Kraftakt die alternative Nationalerziehung salonfähig machen.
Johannes Schillo versucht in seinem neuen Buch eine Antwort auf die Frage zu geben, was an der „Nationalerziehung“ alternativ ist. weiter

11. März 2019 · Kommentare deaktiviert für „Auf der Suche nach Deutschland“ – Eine zeitgemäße Satire · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , , ,

Eine Rezension von Johannes Schillo

„Eine Satire über die neurechten Bewegungen unserer Gegenwart – und über die Medien, die deren Treiben mit sensationsfreudigem Eifer begleiten“.

So heißt es im Klappentext des neuen Romans von Jörg-Uwe Albig „Zornfried“, der Ende Februar bei Klett-Cotta erschienen ist. Er bietet keine tiefschürfende Analyse des Neofaschismus, sondern ein heiteres Miniaturbild in ernster Angelegenheit – und vielleicht sogar Aufklärung darüber, wie der Journalismus à la Relotius funktioniert. … weiter

 

23. Januar 2019 · Kommentare deaktiviert für Die AfD und ihre alternative Nationalerziehung · Kategorien: Bildungs- und Sozialpolitik · Tags: , , , , , ,

von Johannes Schillo

Die AfD legt, was das Auswege-Magazin bereits mehrfach zum Thema gemacht hat (vgl. Schillo 2017, 2018), großen Wert auf eine ideologische Säuberung der politischen Bildung, etwa mit Hilfe von Online-Plattformen, die per Denunziation einschlägiger Lehrkräfte die Verbreitung „linker Ideologien“ unterbinden sollen, oder mit dem Aufbruch einer national gesinnten Bildungsarbeit durch die eigene Desiderius-Erasmus-Stiftung, die 2018 gegründet wurde.

Dazu weitere Informationen von Johannes Schillo. … weiter


  weitere Texte von Johannes Schillo zum Thema “national gesinnter Bildungsarbeit”:

 

 

09. Dezember 2018 · Kommentare deaktiviert für Marx-Revival – und kein Ende? · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , ,

von Johannes Schillo

Marx-Statue in Karlsbad/Karlovy-Vary

Das jüngste Marx-Jubiläum hat eine Reihe von Veranstaltungen, Events, z.B. das groß angelegte Ausstellungsprogramm in Trier, und vor allem zahllose Veröffentlichungen hervorgebracht, worüber das Auswege-Magazin bereits mehrfach informiert hat.

Zum nahenden Abschluss des Marx-Jahres 2018 hier noch einige Hinweise, auch zu den pädagogischen Konsequenzen. … weiter


weitere Texte über Marx und das Marx-Revival von Johannes Schillo

– Politische Bildung mit Marx

– Und Marx sprach zu Darwin…

– Marx – der „falsche Prophet“?


Foto: RalfGervink, pixabay.com, Lizenz: CC0

 

von Johannes Schillo

Die AfD will, wie das Auswege-Magazin am 22. Oktober meldete, in mehreren Bundesländern mit Hilfe von Online-Plattformen die Namen bzw. Aktivitäten von Lehrern und Lehrerinnen sammeln, die „linke Ideologien“ verbreiten. „Petzportal macht Schule“ meldete dazu die Tageszeitung Junge Welt am selben Tag, von einer „Denunziationsliste der AfD“ sprach die Berliner tageszeitung. Auch Landes- und Bundespolitiker bis hin zur Kultusministerkonferenz äußerten sich besorgt. Dazu einige Hinweise von Johannes Schillo. … weiter