08. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für E-Learning und digitaler Unterricht in der politischen Bildung? · Kategorien: Unterricht und Erziehung, Virtuelles und Reales, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , , ,

Machovka-tabletEin Blick auf die Chancen und Grenzen neuer Formate in der politischen Bildung

von Michael Görtler

Im digitalen Zeitalter wird der Umgang mit den Neuen Medien mehr und mehr zur Normalität. Vor allem für Jugendliche und junge Erwachsene gehören die Kommunikation über soziale Netzwerke sowie das permanente Online-Sein zum Alltag. Im Zuge der Digitalisierung der Lebenswelt wurden zahlreiche neue Möglichkeiten geschaffen, um digital zu lernen und sich dabei webbasierender Formate zu bedienen.

Einige dieser neuen Optionen sollen im Folgenden in gebotener Kürze skizziert werden, und zwar mit Blick auf die Chancen, aber auch Grenzen, die damit im Politikunterricht verbunden sind. … weiter

05. März 2014 · Kommentare deaktiviert für Das Elektronische Schulbuch ist auf dem Weg · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , , , ,

tabletMitteilung: Universität Siegen

An der Universität Siegen, die selbst auf dem Gebiet engagiert ist, trafen sich führende Wissenschaftler zu diesem Thema, um sich auszutauschen und über ihre Forschungen zu berichten.

Das Buch hat Gewicht, in Gramm gemessen und an Inhalt. Das gilt vor allem für Lehr- und Schulbücher. Bilden sie doch bislang die Basis des Lernens und der Wissensvermittlung. Doch das Buch bekommt allmählich Konkurrenz. Diese spiegelt sich auf Tablet-PCs wider. Immer mehr Inhalte sind online abrufbar. Deren Qualität ist nicht immer zweifelsfrei. Wen wundert es, dass Experten, vor allem Didaktiker, den Blick in eine fundierte mediale Lehr-Lern-Zukunft werfen? … weiter

Quelle: Uni Siegen/idw-online.de

23. März 2011 · Kommentare deaktiviert für Studie analysiert Verhalten Jugendlicher in sozialen Netzwerken · Kategorien: Daten und Fakten, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , ,

Mitteilung: Universität Leipzig

Facebook, schülerVZ & Co. sind für das soziale Leben Jugendlicher unentbehrlich geworden. Medienpädagogen der Universität Leipzig haben das Verhalten Heranwachsender in sozialen Online-Netzwerken genauer untersucht. Zu Beginn dieses Jahres haben die Wissenschaftler die Ergebnisse dieser Studie in der Sächsischen Landesanstalt für neue Medien und privaten Rundfunk (SLM) in Leipzig präsentiert. Derzeit arbeiten sie zusammen mit Kollegen des JFF aus München am Projekt “Rezeption und Produktion von Information durch Jugendliche in der konvergenten Medienwelt”.

Im Interview spricht  Prof. Dr. Bernd Schorb über die Ergebnisse des Projektes. … weiter

Quelle: PM v. 23.3.2011 – idw / Uni Leipzig

 

01. August 2010 · Kommentare deaktiviert für Medienerziehung · Kategorien: Deutsch · Tags: ,

Media Smart – Erziehung zur Medien- und Werbekompetenz
Media Smart ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Medien- und Werbekompetenz bei Kindern. Nach eigenen Angaben möchte Media Smart Kinder dazu anregen, Werbebotschaften und – absichten kritisch zu hinterfragen und mit ihnen umzugehen. Man kann sich eine DVD kostenfrei schicken lassen und auch einige Materialien sofort downloaden. Es gibt auch Tipps für Eltern zum Download. Das downloadbare Unterrichtsmaterial besteht aus Kopiervorlagen, definierten Lernzielen, einem beschriebenen Unterrichtsverlauf und sogar einen Elternbrief für den Elternabend. Geeignet ist es für die Klassen 3/4 bis in die 6. Klasse, je nach Individuallage der Klasse. Zum Link

04. Juni 2009 · Kommentare deaktiviert für “Zwischen diesen Deckeln liegt weder Fisch noch Fleisch” · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , ,

Neue MedienÜber den sinnvollen Umgang mit alten und neuen Medien
von Rolf B. Staudt

gsf – In Seminaren ist die Präsentation eines Themas oft wichtiger als sein Inhalt. Vorträge werden zur Live-Show, Referate zur Performance. Rolf Staudt kritisiert diese Auswüchse und meint, dass die Show nicht ausreicht, um unsere moderne Gesellschaft menschenwürdig zu gestalten. Er erörtert den Umgang mit alten und den neuen, elektronischen Medien und stellt Fragen: "Genügt uns bei einem Vortrag die Performance? Reicht die Live-Show? Wo lernen Menschen, die neuen Medien in ihr Leben einzubauen? Diese als Werkzeug zu integrieren? Sie als Werkzeuge zu nutzen und diese Werkzeuge professionell einzusetzen?" …weiter

Alle bisher erschienenen Aufsätze von Rolf Staudt 

01. Oktober 2008 · Kommentare deaktiviert für Gewalt in Medien und jugendliche Gewaltbereitschaft · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: , , , , ,

Bericht: Uni Tübingen

In einer neuen Studie von Erziehungswissenschaftlern und Psychologen wurde herausgefunden, dass der Missbrauch von gewaltverherrlichenden Medien in Kinderjahren zu einer erhöhten Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen zwischen 12 und 14 Jahren führen kann. … weiter