Hueber_BildwoerterbuchDie 1.000 wichtigsten Wörter in Bildern erklärt

Eine Rezension von Britta Carlsson

Zielgruppe: Lerner, die sowohl das lateinische Alphabet als auch seine Aussprache (im Deutschen) können und die etwas mit Fachtermini wie Nomen, Verb, Artikel und Adjektiv anfangen können; zum Selbststudium

Dieses Bildwörterbuch ist ein Lexikon mit 1.000 der häufigsten Wörter in der deutschen Alltagssprache. Grundwissensbegriffe aus den Gebieten Wohnen, Familie und Sport aber auch Medien und Reisen sind abgedeckt und durch ansprechende Bilder greifbar gemacht. Weiterlesen »

16. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert für Vorgestellt: Das Hamburger ABC – ein Lehrwerk zur Alphabetisierung und Grundbildung · Kategorien: Deutsch, Flucht und Migration, Lesezeichen, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , , , ,

Eine Rezension von Susanne Fechner

Zielgruppe: Das Hamburger ABC wurde für Migranten konzipiert, die nie zur Schule gegangen sind oder ein anderes Schriftsystem gelernt haben.

Das Lehrwerk von Herma Wäbs umfasst systematisch aufgebaute Unterrichtseinheiten und spannt den Bogen von der Alphabetisierung bis zur Prüfungsvorbereitung für A2/B1 (mit CD). Das Erlernen der deutschen Sprache erfolgt Schritt für Schritt: Vom Bild zum Buchstaben zum Wort, vom Wort zum Satz, vom Satz zum Text.

Gelungene Illustrationen überbrücken Verständnisschwierigkeiten und fördern eigenständiges Lernen – ein fundiertes Curriculum aus der Praxis für die Praxis. Thematisch orientierte Unterrichtseinheiten runden das Angebot ab und fördern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Weiterlesen »

14. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert für Rhetorik vom Kampf um Werte · Kategorien: Kultur- und Lebenswege, Peripherie · Tags: , , ,

Randnotizen.gifHasso Rosenthal schreibt, dass die Terroranschläge uns bewusster machen, dass unsere Art zu leben schützenswert ist. Er stellt “unsere Werte” gegen den Fundamentalismus und den Staatsterror.

Er fragt, welche psychologischen Kräfte wirken, totalitäre Denkstrukturen zu entwickeln, fordert einen gerechten Welthandel, den Schutz von Flüchtlingen und neue Hilfsprojekte. … weiter

11. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert für Inklusion als Feigenblatt · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , ,

Kritik des Konzepts „Förderschule mit dem Profil Inklusion“

von Hans Wocken

nature-762517_by_grafik_design_pixabay_CC0In Bayern wurden im Schuljahr 2014/15 insgesamt 26 Förderschulen (Sonderschulen) mit einer Urkunde „Schule mit dem Profil Inklusion“ ausgezeichnet.

Ein verwunderlicher Vorgang: Sonderschulen erhalten eine Urkunde für Inklusion? Förderschulen, die als „aussondernde Schulen“ beleumundet sind, werden als „inklusiv“ beurkundet und erhalten vom Kultusministerium „Dank und Anerkennung“ für ihr inklusives Engagement? Kann das wirklich wahr sein?

Die Historie mutet an wie ein realsatirisches Possenspiel und verlangt eine detaillierte Aufklärung. … weiter

©Foto: nature-762517 by grafik_design, pixabay.com, CC0

02. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert für Gender_Gap und Inter*Stern: Der linguistic turn ist angekommen · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , ,

gender_Gap_IntersternAuswege mischt sich in die Gender-Schreibweisen-Debatte ein. Hatten wir bisher im Magazin hartnäckig und auch mit einem fränkischen “bassd scho” an der uralten “SchreibweisIn” mit dem großen “I” festgehalten, werden wir nun seriös und mischen uns mit dem Auswege-Autorx Georg Schuster ernsthaft in die Gender-Debatte ein:

Gender_Gap und Inter*Stern:  Der linguistic turn ist angekommen

von G.S.*

Bei meinem letzten Sommerurlaub in Deutschland musste ich – nicht zum ersten Mal – feststellen, dass ich eine kleine Weiterentwicklung der (sub-)kulturellen Sitten und Gebräuche halbwegs verpasst hatte, weil sie vom Internet oder auf anderen Kanälen nicht deutlich genug an meinen Auslandsstandort übermittelt wurde.

Allerdings hatte ich mich schon bei meiner Befassung mit der „Münkler-Watch“ an der Humboldt-Universität [www.magazin-auswege.de/2015/07/die-muenkler-watch/] über Formulierungen der folgenden Art gewundert:

– „Der Begriff ‚Symbolische Gewalt‘ ist ein Konzept, das von der französischen Soziolog_in Pierre Bourdieu entwickelt wurde. Bourdieu war eine Bildungsaufsteiger_in […]“ (Münkler-Watch 3.7.15)

– Der „Streit der Reformator_innen Thomas Müntzer und Martin Luther im 16. Jahrhundert […]“ (ebd. 8.7.15)

– „Eine Literaturliste, in der gesellschaftlich als Frauen gelesene Personen kaum vorkommen, dürfte jungen Akademikerinnen sehr deutlich die unterschwellige Botschaft ‚Du gehörst hier nicht her‘ [übermitteln …] Unterstrichen wird dies […] durch sexistische Altherrenwitze, zu denen die männlich gelesenen Kommilitonen mindestens grinsen.“ (ebd. 3.7.15)

weiter

 

* Pseudonym, Name der Redaktion bekannt

27. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Von A bis Z – Schreibtrainer Alphabetisierung · Kategorien: Deutsch, Flucht und Migration, Lesezeichen, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , , , , ,

Schreibtrainer_AlphabetisierungDeutsch als Zweitsprache für Erwachsene

Kurzrezension von Heike Wagner

Zielgruppe: MigrantInnen, die nicht lesen und schreiben können und das lateinische Alphabet lernen sollen

Der Schreibtrainer ist ein Arbeitsheft zum Reinschreiben, das modular eingesetzt werden kann. Alle Buchstaben des deutschen Alphabets und die Zahlen können damit geübt werden.

Für jeden Buchstaben gibt es drei Seiten, die immer gleich aufgebaut sind. In Hohlbuchstaben zeigen Abfolgepfeile die Schreibweise des Buchstabens. Diese kann in kleineren Hohlbuchstaben geübt werden und bei gepunkteten Buchstaben gesichert werden.

Unterschiedliche Schwungübungen ergänzen die Übungen und trainieren die Teilelemente von Buchstaben. Der Schreibtrainer eignet sich als Ergänzungsmaterial für Lernende ohne Vorkenntnisse. Er enthält keine Abbildungen und ist in Schwarz-Weiß gedruckt. Der Verlag bietet zusätzliche Blätter mit unterschiedlichen Blankoschreiblinien kostenlos zum Download an.


Von A bis Z – Schreibtrainer Alphabetisierung
Deutsch als Zweitsprache für Erwachsene
von Alexis Feldmeier
ISBN: 978-3126760430
Klettverlag, 1. Auflage 4/2011
96 S.
5,99€


Von A bis Z – A1 – kostenloser Download von “Kopiervorlagen Schreiblinien”, “Vorlagen Buchstaben basteln” (etwa in der Mitte der Seite) und anderen kostenloser Deutschmaterialien

21. November 2015 · Kommentare deaktiviert für „Brauchbare Illegalität“ – Über das Verschwinden der Moral aus der Wissenschaft · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , ,

head-607479_by_geralt_pixabay_CC0von Götz Eisenberg

Die Sendung Kulturzeit des Senders 3sat befragte am 3. November 2015 den Bielefelder Organisationssoziologen Stefan Kühl zu den Korruptionsskandalen der letzten Zeit. Seine Antworten haben Götz Eisenberg zu einem Kommentar veranlasst. … weiter

©Grafik: geralt, pixabay.com, Lizenz: CC0


logo-text-file Weitere Texte von Götz Eisenberg im Magazin Auswege

20. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Selfies mit Blutflecken · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , ,

738539_original_R_by_einstellungstest-polizei-zoll.de_pixelio.devon Götz Eisenberg

Die taz vom 16. November 2015 erschien mit einem Titelbild, das eine hübsche junge Französin zeigt, die an einem der Anschlagsorte vom Freitagabend ihre Trauer zum Ausdruck bringt. Unterm rechten Arm trägt sie einen in Papier eingeschlagenen Blumenstrauß, den sie dort niederlegen möchte. In der rechten Hand hält sie ihr Smartphone.

Bin ich der einzige, den dieser Umstand stutzig macht und befremdet? Sind diese Geräte bereits so sehr im Körperschema der jungen Leute verankert, dass sie selbst in so einem Moment nicht auf sie verzichten können? Sie nehmen den Widerspruch nicht einmal mehr wahr, der zwischen ihrem Gemütszustand und ihrer Vernetzung besteht. Oder besteht da möglicherweise gar kein Widerspruch? … weiter

©Foto: einstellungstest-polizei-zoll.de / pixelio.de


logo-text-file Weitere Texte von Götz Eisenberg im Magazin Auswege

18. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Lernen und Prüfen – Leistungslernen vom Schulanfang bis zur Bewerbung auf dem Arbeitsmarkt · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , , , ,

studyvon Uwe Findeisen

Der Autor hat mit seinem umfangreichen Aufsatz ein Grundlagenwerk zum Thema Lernen, Leistung und Benotung verfasst.

Es geht ihm hauptsächlich darum, ob Wissen eine Bewertung braucht, wie sich das Leistungsprinzip auf die individuelle Leistung auswirkt und wie ein Schuldvorwurf sich gegen die eigene Person richten kann.

Im weiteren Text untersucht er alternative Lernformen im Hinblick auf Benotung und Leistungsbewertung, beschreibt die Bedeutung und die Folgen des Frontalunterrichts und bewertet das Ideal der Selbstbenotung und die Rolle der Portfolios.

Im zweiten Teil des Aufsatzes geht es Uwe Findeisen um Bildungspolitik und  wie sie die Art der Sortierung in der Gesellschaft entscheidet. In den letzten beiden Kapiteln widmet er sich der Bedeutung der Arbeitslosigkeit und der doppelten Selektion von Wissen und Prüfung und gesellschaftlicher Arbeit und Job.

Wir empfehlen aufgrund der Länge des Aufsatzes, den Text ausdrucken zu lassen.

 … den ganzen Text downloaden

17. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Themenheft Globalisierung – eine Unterrichtsreihe von Böckler · Kategorien: AL-Wirtschaft-Technik, G-So-Ek, Werkzeuge für den Unterricht · Tags: , , , , , , , , ,

von Günther Schmidt-Falck

Titel_Themenheft_Globalisierung_Boeckler-Stiftung_thDie Hans Böckler Stiftung hat ein neues Unterrichtsmaterial herausgegeben: Themenheft Globalisierung – Fluch oder Segen? Licht und Schatten der Globalisierung. Autoren: Tim Engartner und Andreas Nölke

Das Themenheft kann kostenlos bestellt werden, Klassensätze und Lehrerausgabe sind verfügbar.

Diese Unterrichtsreihe setzt sich mit den Herausforderungen einer globalisierten Welt auseinander. Was genau ist unter Globalisierung zu verstehen? Wo wird sie im Alltagsleben sicht- und spürbar? Welche Vorteile bringt sie mit sich und wo sind mögliche Schattenseiten zu sehen? Wie lässt sich Globalisierung politisch gestalten?

Bewertung Weiterlesen »