19. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für DGB-Index: Prävention gegen Psychostress mangelhaft · Kategorien: Kultur- und Lebenswege, mens sana in corpore sano · Tags: , , , , , , ,

dgb.jpgMitteilung: DGB Bundesvorstand

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat heute die Ergebnisse der Sonderauswertung „Psycho-Stress am Arbeitsplatz“ des DGB-Index Gute Arbeit vorgestellt. Danach sehen sich 56 Prozent der knapp 5.000 bundesweit befragten Beschäftigten einer starken oder sehr starken Arbeitshetze ausgesetzt. Dies ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von vier Prozentpunkten. Gleichzeitig geben 80 Prozent der Beschäftigten an, dass sie seit Jahren immer mehr in der gleichen Zeit leisten müssen.

Weiterlesen »

12. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für GEW unterstützt Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“ · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: ,

gew_logo_drot_kl.gifUnabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs startet Kampagne

Mitteilung: GEW Hauptvorstand

Frankfurt a.M./Berlin – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Kampagne des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs „Kein Raum für Missbrauch“. „Sexuelle Gewalt gegen Kinder ist ein widerwärtiges Verbrechen. Es zerstört die körperliche und seelische Unversehrtheit von Mädchen und Jungen – den Mitgliedern unserer Gesellschaft, die sich am wenigsten wehren können. Es zerstört Leben und Zukunft dieser Kinder. Deshalb muss die Gesellschaft alles tun, um Präventions- und Interventionskonzepte zu entwickeln und umzusetzen.

Sie muss die Kinder schützen“, sagte GEW-Vorsitzender Ulrich Thöne am Donnerstag mit Blick auf die Kampagne, die heute gestartet worden ist. „Die Lebensorte der Mädchen und Jungen, sei es in der Familie, in Kita und Schule, bei Sport und Freizeit, sollen sicher gemacht werden. Die Gesellschaft muss für die Fragen sexueller Gewalt gegen Kinder noch stärker sensibilisiert werden und eine vorurteilsfreie, offene Diskussion führen. So werden die Freiräume potenzieller Täterinnen und Täter eingeschränkt. Pädagoginnen und Pädagogen sind für die meisten Mädchen und Jungen eine Vertrauensperson. Sie sind sich dieser Herausforderung bewusst und stellen sich ihr in der täglichen Arbeit. Die Kampagne ‚Kein Raum für Missbrauch‘ setzt für diesen Diskurs ein deutliches Zeichen und ist ein
wichtiger Baustein für einen anderen Umgang der Gesellschaft mit diesem Thema.“

Info: Alle Infos zur Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“ finden Sie unter:
http://beauftragter-missbrauch.de/course/view.php?id=31#pk_130110

Pressemitteilung v. 11.1.2013
GEW-Hauptvorstand
Ulf Rödde
Pressesprecher
www.gew.de

23. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Der Weihnachts- und Neujahrsbrief 2012/13 von Gerald Hüther · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , ,

brief.pngLiebe Freunde, Verbündete im Geist oder einfach nur Interessierte an dem, was ich so treibe …

… Der 21. Dezember ist vorbei und die Welt ist nun doch nicht untergegangen. Es sieht so aus, als gehe alles so weiter wie bisher … Noch nicht einmal auf den Kalender der Maya kann man sich heutzutage noch verlassen. Auf die Versprechungen unserer politischen Anführer ja sowieso nicht, und auch sonst ist weit und breit kein Retter in Sicht, der uns aus dem Schlamassel herausführt, in das wir uns selbst hineinmanövriert haben oder der dem ganzen Theater kurzerhand ein Ende macht. So funktioniert Selbstorganisation: Irgendwann bleibt dem Einzelnen nichts anderes mehr übrig, als das Ruder selbst in die Hand zu nehmen und sich endlich auf das zu verlassen, was nicht von Außen kommt, sondern was sich von Innen, aus ihm selbst heraus zu Wort meldet: auf den Ruf seiner eigenen inneren Stimme. Denn in uns allen gibt es ein tief verankertes Wissen darüber, wie es eigentlich sein müsste, was richtig wäre. Sonst würden wir ja gar nicht merken, wenn etwas nicht so ist, wie es sein sollte. … weiter

23. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Große Mehrheit der Bevölkerung lehnt Beschneidungsgesetz ab · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , ,

Mitteilung: Mogis e.V.

Das vom Bundestag mit großer Mehrheit beschlossene Gesetz zur Beschneidung von Jungen wird von 70 Prozent der Deutschen abgelehnt. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts Infratest dimap im Auftrag des “Facharbeitskreises Beschneidungsbetroffener im Verein MOGiS e.V. – Eine Stimme für Betroffene”, die der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” vorliegt. Nur 24 Prozent der Befragten hielten das Gesetz demnach für richtig.

Weiterlesen »

19. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Mit Apps durch die Pubertät · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , , , ,

466623_by_Guenter Havlena_pixelio.de

Gedanken zum Aufwachsen im technisierten Zeitalter

von Joscha Falck

… Tagtäglich können wir es auf den Straßen beobachten und auch in Schulen ist es allgegenwärtig: Ohne Smartphone und das dazugehörige Universum an Apps geht heute nichts mehr. Meist geht es um ständige Erreichbarkeit per Facebook oder den Nachrichtendienst Whats App. Und jetzt der neueste Schrei: Eine Wahrheit oder Pflicht App. … weiter

©Foto: Günter Havlena / www.pixelio.de

18. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Schwarzer Tag für Kinderrechte: Gesetz zur religiös motivierten Beschneidung mit heutigem Beschluss des Bundestages durchgepeitscht · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , ,

Mitteilung: Deutsche Kinderhilfe e.V.

„Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt…, das gilt offensichtlich nicht für die Bundesregierung und die Mehrheit im Bundestag, die mit ihrem heutigen Beschluss gegen alle Bedenken von Kinderrechtlern und Medizinern die Legalisierung der rituellen Genitalbeschneidung durch Laien an nichteinwilligungsfähigen Jungen ohne medizinische Begründung noch in diesem Jahr durchpeitschen will“ kritisiert Rolf Stöckel, Vorstandssprecher der Deutschen Kinderhilfe. Weiterlesen »

22. November 2012 · Kommentare deaktiviert für Lehrermobbing: Es wird gemobbt wie im normalen Leben! · Kategorien: Daten und Fakten, Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , , ,

Mitteilung: Universität Koblenz-Landau

Wer geglaubt hat, dass das Mobbing von Lehrkräften am stärksten durch Schülerinnen und Schüler erfolgt, der irrt. Eine umfangreiche Befragung von deutschsprachigen Lehrkräften durch das Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf) der Universität in Landau ergab:

Im Empfinden der Lehrkräfte sind die direkten Mobbingattacken aus der Sicht der Betroffenen am stärksten seitens der Schulleiter und Schulleiterinnen, gefolgt von den Kolleginnen und Kollegen, den Eltern und den Schülerinnen und Schüler der eigenen Klasse. … weiter

Quelle: PM v. 14.11.2012 – Universität Koblenz-Landau/idw

15. November 2012 · Kommentare deaktiviert für Menschen in Wandlungsprozessen · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , , , ,

Wir dokumentieren ein hochinteressantes Podiumsgespräch, das auf dem MYSTICA Kongress “Der Neubeginn” (Juli 2012 in München) stattfand:

Burnout, Krisen in Beruf und Privatleben (Hervorh. v. Red. Auswege) — auch der Einzelne hat es in unseren schnelllebigen Zeiten nicht einfach. Haben die Menschen heute mit ganz anderen Themen und Problemen zu kämpfen als noch vor kurzer Zeit? Und gibt es heute neue, effektivere Methoden für Transformation und Heilung?

Originallink: http://www.youtube.com/watch?v=r7TVx6HS4s8

Quelle: www.mystica.tv

 

13. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert für Jugendkulturen heute · Kategorien: Kultur- und Lebenswege, Lesezeichen · Tags: ,

gsf – Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) veröffentlichte in der APUZ 27/2010 (Aus Politik und Zeitgeschichte) eine Ausgabe über Jugendkulturen. Im bpb:magazin v. 2.10.2012 wurde als Aufmacher eine Kurzfassung von Klaus Farins Essay "Jugendkulturen heute – Essay" (Erstveröffentlichung v. 25.6.2010 in APUZ) nochmals abgedruckt.

Wir empfehlen diesen Aufsatz unseren LeserInnen. Er gibt einen guten Überblick über die Formen und Hintergründe der Jugendkulturen.

Weiter unten befindet sich zusätzlich der Link zum Download des gesamten Heftes der APUZ 27/2010. Übrigens: Klaus Farins Essay eignet sich sehr gut zum Online-Lesen.

Jugendkulturen heute – Essay

von Klaus Farin

Jugendkulturen sind in der Lage, die als immer chaotischer empfundene Welt ein wenig zu ordnen. Sie sind Beziehungsnetzwerke, die Jugendlichen die Gelegenheit bieten, ihr kreatives Potenzial zu entdecken. … Den ganzen Aufsatz lesen

►Download der ganzen APUZ 27/2010 zum Thema: Jugendkulturen

22. September 2012 · Kommentare deaktiviert für Herbstanfang · Kategorien: Kultur- und Lebenswege

Eine Herbstimpression

©Foto: Verena N. / www.pixelio.de

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken!