11. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Die Aufgabe der Schule · Kategorien: Marktplatz, Termine und Aktionen · Tags: , ,

Otto Herz hat uns diese Karte geschickt. Für uns ist sie Auftrag und Verpflichtung für das neue Jahr 2015 und darüber hinaus!

Otto schrieb: “Kann als MAXI-Karte und als A 2-Plakat bei mir bezogen werden!” Hier sind die Daten:
Web-Adresse: www.otto-herz.de
Mail-Adresse: _otto.herz [aet] gmx.de (bitte den Unterstrich vor otto vor dem Versenden wegnehmen = Spamschutz)

postkarte-gelingen-web_Otto-Herz

 

14. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Lebens-Kompetenz und Lebens-Sinn erfahren? · Kategorien: Marktplatz · Tags:

… mit den 12 Maxi-Karten von Otto Herz in der Größe 23,5 cm x 12,5 cm; 12 Karten zu 10 €

  • über Pädagogik, Bildung, dem Pädagogischen Imperativ, über eine Schule für die Zukunft der Welt, über das Schweigen zur unrechten Zeit, über Lust auf Demokratie, über individuelle Verantwortung, über die Unerschrockenen, über Diktaturen und über die, die ihrer Zeit voraus sind.
  • zum Verschicken, zum Verschenken, zum Selber-Lesen, zum An-die-Wand-Pinnen, zum großen Ratschlag unter KollegInnen der GEW … und?

Drei Beispiele zum Ansehen:
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Otto_Herz_Maxipostkarte_1_th Otto_Herz_Maxipostkarte_2_th
Otto_Herz_Maxipostkarte_3_th

Bestellen per Postkarte oder Mail:
Otto Herz
Im Buchenwald 2
33617 Bielefeld
otto.herz {klammeraffe} gmx.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05. Oktober 2013 · Kommentare deaktiviert für Inklusion als Haltung, aus der Handlungen erwachsen · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , ,

gsf – Otto Herz hat ein Referat gehalten – am 12.6.2013 – das Eingangs-Referat auf dem 4. Sozialkongress: Mehrwert für Thüringen. Mittendrin? Chancen und Grenzen von Inklusion.

In seinem Referat geht es Otto Herz um Inklusion und um die (innere) Haltung im Umgang mit der inklusiven Praxis in Unterricht, Beziehung und Erziehung.

In Fragen gegossen, hören sich wichtige innere Haltungen so an: 
Was sind für uns menschliche Stärken? Was sind für mich Schwächen? Passe ich Menschen an vorgegebene Systeme an? Habe ich Visionen? Höre ich zunächst anderen zu? Stigmatisiere ich andere Menschen? Denke ich in meinem Inneren, dass die Menschen selbst am besten wissen, was gut für sie ist? Erfreue ich auch mal andere Menschen? Spreche ich von "Behinderten"?

Welche Handlungen erwachsen dann aus diesen inneren Haltungen? Wie sieht die gelebte Praxis der Inklusion aus? Eine Selbsterfahrung in Sachen Inklusion:

Chancen zur Überwindung bestehender Grenzen von Inklusion

von Otto Herz

… Wegen des uns gesetzten knappen Zeit-Rahmens bin ich gebeten worden, in dieses Fachgespräch mit einem Impuls einzuführen … – Ich will dabei so vorgehen, dass ich formuliere, welche Haltungen in Handlungen umzusetzen ich mich bemühe. „Ich mich bemühe …“ sage ich bewusst und ausdrücklich. …

Und sie können sich immer auch selbst HANDLUNGEN überlegen, die SIE als für SICH in IHREM HANDLUNGSFELD als sinnvoll und bedeutsam ansehen …  weiter

 

03. Oktober 2013 · Kommentare deaktiviert für Der Funkenflug zur Bildungswende · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , ,

Im März 2013 besuchten einige "Funkenflieger" Otto Herz in seinem Arbeitszimmer in Leipzig. Die Funkenflieger wollen gemeinsam das Bildungssystem in Deutschland verändern ("Lassen wir gemeinsam die Funken fliegen!").

Sie sprachen mit Otto über die Ängste vor Veränderungen und darüber, wie eine "Bildungswende" gelingen kann? Und was hat das alles mit Persönlichkeitsentfaltung zu tun? Die Antwort gibt Otto Herz in diesem wahrhaft authentischen Interview.

09. Juni 2013 · Kommentare deaktiviert für Inklusion ist eine Haltung · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , , , ,

587175_by_twinlili_pixelio.deOtto Herz

Inklusion ist eine Haltung. Eine Haltung, aus der Handlungen erwachsen.

Für die Haltung Inklusion sind bestimmte Werte bestimmend.

Die Werte lassen sich in einfachen Sätzen sagen: Grund-Sätze.

 

Die Werte umzusetzen, mag nicht immer ganz einfach sein.

Denn inklusive Haltungen und Handlungen sind radikal:

sie gehen an die Wurzeln (radix, lat.: die Wurzel).

An die Wurzeln unseres Menschen-Verständnisses,

an die Wurzeln unserer Menschheits-Vorstellungen.

weiter

©Foto: twinlili / www.pixelio.de

 

 

20. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Die bisherige Schule „auf den Kopf“ stellen · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , ,

Mikrophon.gifgsf – Im Neumarkter Tagblatt erschien am 16.5.2013 ein Interview mit Otto Herz – sehr gekürzt und geringfügig redigiert. Otto Herz hat uns das Originalgespräch überlassen. Man könnte es als eine Art kompakten Streifzug durch seine pädagogische "Weltsicht" bezeichnen: Er äußert sich zum Selektionsdruck, zur Notengebung, zum Sitzenbleiben, zum Unterrichtsstoff und wird mit den pädagogischen Ansichten des Philosophen David Precht konfrontiert. Er denkt über ein Fach Lebenskunde nach und nimmt Stellung zu seinen eigenen Jahren in der Odenwaldschule und zur Zusammenarbeit mit Hartmut von Hentig.  Wir danken Otto für die Überlassung des Interviews und wünschen unzählige anregende und verändernde Gedanken beim Lesen:

Otto Herz

Das Nachfolgende habe ich am 15.05.2013 im Zug auf der Fahrt von Mannheim über Frankfurt/M. nach Neumarkt (Oberpfalz) geschrieben aus Anlass des Pressegesprächs in Neumarkt. Die Fragen stellte: Katrin Böhm, Redaktion Neumarkter Tagblatt. Hier mein vollständiger Text auf die Fragen der Redakteurin … weiter

Feder

 

Alle Texte von Otto Herz im Magazin Auswege

 

►Zum derzeitig stark öffentlichkeitswirksamen Philosophen Richard David Precht siehe auch den Kommentar im Magazin Auswege von Hasso Rosenthal: Vor solchen Reformern kann uns nur grausen – besonders den Schülern

11. März 2013 · Kommentare deaktiviert für “Bildung” von Otto Herz · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , ,

"Bildung"

Zitate von Otto Herz

Ein Wunsch der Redaktion:
Ausdrucken und im Lehrerzimmer aushängen, auslegen oder verteilen!
Bitte die Quellangabe von Otto Herz aus Gründen des Copyrights nicht entfernen. Danke!

Download

20. Januar 2012 · Kommentare deaktiviert für Janusc Korczak: Achtung haben · Kategorien: Standpunkte und Kommentare · Tags: , ,

"Wir sollten Achtung haben
vor den Geheimnissen und Schwankungen der schweren Arbeit des Wachsens!

Wir sollten Achtung haben
vor der gegenwärtigen Stunde, vor dem heutigen Tag.

Wie soll das Kind imstande sein, morgen zu leben,
wenn wir ihm heute nicht gestatten, ein verantwortungsvolles, bewusstes Leben zu führen?

In unserer Bequemlichkeit möchten wir,
dass kein Kind aus der Rolle fällt,
dass in den zehntausend Sekunden einer Unterrichtsstunde
keine einzige uns aus unserer Ruhe bringt ….

Wir fordern Achtung vor ihren (der Kinder) hellen Augen,
glatten Stirnen, ihren Bemühungen, ihrem Vertrauen in die Zukunft.

Warum sollte
ihnen weniger Achtung gebühren als den erloschenen Blicken,
den gerunzelten Stirnen, den grauen Haaren, der gebeugten Resignation?

Entsagen wir also der trügerischen Sehnsucht nach vollkommenen Kindern."

*

Janusc Korczak, geboren am 22.07.1878 oder 1879. Genaues Todesdatum unbekannt, nach dem 05. August 1942. Umgebracht im Vernichtungslager Treblinka

Am 22.07.2010, am Geburtstag von J. K. im Droste-Hülshoff-Gymnasium bei der Zertifizierung als unesco-project-schule zitiert

*

Otto Herz
Im Buchenwalde 2
D-33617 Bielefeld
www.otto-herz.de

 

18. Januar 2012 · Kommentare deaktiviert für Was wollen Kinder? · Kategorien: Essenzen aus Pädagogik & Psychologie · Tags: , , , ,

Zehn An-Gebote

von Otto Herz

Download des Plakats

01. Januar 2012 · Kommentare deaktiviert für Neujahr 2012: Und wie stehst DU dazu? · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: , ,

Eine Zitaten-Zusammenstellung als Weihnachts- und Neujahrsgruß im Sinne einer möglichst nachhaltig wirksamen
MOTIVATION IN EINER BEDROHTEN WELT
Motiv-Klärung mit der Weisheits-Schatzkiste der Menschheit

von Otto Herz

Wer (s)ein MOTIV noch nicht (erkannt) hat,
wer sich seiner MOTIVE (noch) nicht bewusst (geworden) ist,
der und die sind dann nur schwer
– und meist mit nur hohem Aufwand bei geringem Ertrag – zu motivieren.

Menschen motivieren zu wollen ist der oft misslingende Versuch,
andere dahin bringen, andere dahin treiben, andere dahin er-ziehen zu wollen,
wohin sie von sich aus weder gehen wollen noch selbst-bestimmt gehen werden.
Wir brauchen daher keine Motivations-Techniken und Motivations-Strategien
in Art und Form einer Entmündigung bis hin zur Freiheits-Einschränkung
und einer Freiheits-Beraubung.

Was wir aber brauchen ist dies:
wir brauchen in intensiver und sensibler,
in ausdauernder und aufbauender Weise
eine Klärung der je individuellen und auch gemeinschaftlicher MOTIVE

Die Neujahrsgedanken und Zitatesammlung von Otto Herz lesen