28. November 2018 · Kommentare deaktiviert für Die Produktion des digitalen Menschen – Zur Kritik des “Digitalpakts für Schulen” · Kategorien: Bildungs- und Sozialpolitik, Unterricht und Erziehung, Virtuelles und Reales · Tags: , , , , , , , , , , ,

von Götz Eisenberg

Am Freitag letzter Woche wurde der „Digitalpakt für Schulen“ beschlossen. Mit den Stimmen von CDU, SPD, der Grünen und der FDP soll das Grundgesetz geändert werden, um dem Bund eine Beteiligung an Bildungskosten zu ermöglichen, für die bislang ausschließlich die Bundesländer zuständig waren.

Fünf Milliarden Euro sollen in den nächsten Jahren in die digitale Ausstattung der Schulen investiert werden. Das Geld soll in die Internetversorgung der Schulen, in Wlan, Server, Laptops, Tablets und interaktive Tafeln fließen. „Heute ist ein guter Tag für Schüler, Eltern und Lehrer in Deutschland“, sagte Bildungsministerin Karliczek von der CDU. … weiter


 Hinweis: Im Herbst ist Götz Eisenbergs neues Buch erschienen! Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, ist hier garantiert an der richtigen Stelle..

Zwischen Anarchismus und Populismus
Zur Sozialpsychologie des entfesselten Kapitalismus Band 3

  zu den Buchdaten

eine Rezension zum Buch gibt’s auch 

 


 

hier geht es zu weiteren Aufsätzen von Götz Eisenberg im Magazin Auswege


 

Weiterer Lesetipp zum Thema “Digitalisierung an Schulen”:

 Smarte Schulen. Über Sinn und Unsinn der Digitalisierung im Bildungsbetrieb von Joscha Falck

 

07. Juni 2018 · Kommentare deaktiviert für Durch Abgucken lernen · Kategorien: Kultur- und Lebenswege · Tags: ,

Studienergebnisse zur Mehrheitsorientierung bei Kindern in “Nature Communications” erschienen

Mitteilung: Universität Leipzig

Kinder lernen, indem sie ihre Umwelt beobachten. Sie stehen vor der enormen Aufgabe, sich in die spezifischen sozialen und ökologischen Gegebenheiten vor Ort einzufügen. Was kann ich Essen? Wie muss ich sprechen? Wie muss ich mich verhalten?

Eine von mehreren parallelen Lern-Strategien ist es, sich an der Mehrheit zu orientieren. Wissenschaftler der Universität Leipzig haben untersucht, inwieweit sich Kinder verschiedener Kulturen im Laufe ihrer Entwicklung ihre Welt durch diese Art des Lernens, also durch das Abschauen bei der Mehrheit, erschließen. Ihre Erkenntnisse haben sie jetzt in dem renommierten Online-Fachjournal “Nature Communications” veröffentlicht. … weiter

Quelle: www.uni-leipzig.de

20. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Kindliche Entwicklung – Schon Fünfjährige fordern Gerechtigkeit ein · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: ,

Mitteilung: Ludwig-Maximilians-Universität München

Von welchem Alter an kleine Kinder beim Teilen auf Fairness achten und Ressourcen gleich verteilen wollen, zeigt eine neue Studie des LMU-Psychologen Markus Paulus.

Mit dem sperrigen Wort „Verteilungsgerechtigkeit“ können Fünfjährige vielleicht nicht viel anfangen, aber sie handeln danach. Wie ein Team um den LMU-Psychologen Markus Paulus herausfand, achten sie beim Teilen sowohl auf die Bedürftigkeit anderer als auch darauf, wer in einer Gruppe wie viel hat. … weiter

Quelle: PM v. 22.4.2013 – Uni München/idw

… lediglich ein neuer Spaßfaktor unserer eventorientierten Zeit oder eine sinnvolle Ergänzung zum konventionellen Unterricht?

von Karin Steinert

Als ich vor einigen Jahren meine Ausbildung zur Erlebnispädagogin abschloss, verfestigte sich mein Eindruck, dass diese Form der Pädagogik in Kombination mit den gängigen Praktiken ungleich mehr bewirken kann als nur einseitig ausgerichtete Schulpädagogik. Erlebnispädagogische Seminare für Schülerinnen und Schüler könnten einen Kontrast zu schulischen Lernformen bilden und den Lehrenden einen sinnvollen Transfer erlebnisorientierter Ansätze und daraus resultierende Lernerfahrungen für den Schulalltag ermöglichen. … weiter

12. August 2011 · Kommentare deaktiviert für Kinderleicht: Gerechtes Teilen nach gemeinsamer Anstrengung · Kategorien: Daten und Fakten · Tags: ,

Mitteilung: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Kinder im Alter von gerade einmal drei Jahren teilen ihre Spielzeugbelohnungen bereitwillig mit einem anderen Kind – aber nur, wenn beide diese zuvor im Rahmen einer gemeinsamen Aktivität verdient haben. Ein internationales Forscherteam um Katharina Hamann vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig fand nun heraus, dass es sich um ein rein kollaboratives Phänomen handelt, wenn so junge Kinder miteinander teilen: … weiter

Quelle: Pressemitteilung v. 20.7.2011 – idw/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

18. September 2010 · Kommentare deaktiviert für Praxisbuch Demokratiepädagogik · Kategorien: Lesezeichen, Unterricht und Erziehung · Tags: , , , , , , ,

Sechs Bausteine für die Unterrichtsgestaltung und den Schulalltag – Eine Rezension

von Joscha Falck

Mit dem Praxisbuch Demokratiepädagogik haben die Herausgeber Wolfgang Edelstein, Susanne Frank und Anne Sliwka eine Sammlung vorgelegt, mit deren Hilfe Schule als Erfahrungsraum für Demokratie gestaltet werden kann. In Fleisch und Blut der Schüler übergehen sollen dabei Verantwortungsbereitschaft, soziales Handeln und zivilgesellschaftliches Engagement. Ein Ausweg? … weiter

01. August 2010 · Kommentare deaktiviert für Gruppenleitung – Selbstcoaching – Information · Kategorien: Beratung und Sozialerziehung · Tags: , , , ,

Lehrerfeedbackfragen
Fragen, die sich Lehrkräfte immer mal wieder stellen sollten – im Sinne eines Selbstfeedbacks. Download

Weiterlesen »

01. August 2010 · Kommentare deaktiviert für Soziales und politisches Lernen Grundschule · Kategorien: G-So-Ek · Tags: , ,

Unterrichtsreihe für die Grundschule zum sozialen und politischem Lernen
– Mädchen und Jungen (gleichberechtigt, nicht gleichgemacht – Deutsch, Projektunterricht);
– Mut fassen, Mut wagen (angstfreie Kinder in der Grundschule – Deutsch, Religion, Projektunterricht);
– Kinder mischen mit (Demokratie in der Grundschule – Deutsch, Sachkunde, Projektunterricht);
– Verkehr und Umwelt (Engagement und Kompetenz in der Grundschule – Sachkunde, Biologie, Projektunterricht);
– Mit Sicherheit selbständig – unterwegs zur Schule und in der Freizeit (Sport, Projektunterricht).
Umfangreiches Material, ausgezeichnet gemacht – mit großem Sachverstand und sozialpsychologischem Knowhow: Zeichnungen und Comics als Sprechanlässe, Interaktionsspiele, inhaltliche/thematische Auflistungen, Gedichte … . Auch für 5. und 6. Klässler bis in die 8./9.Klasse von HS und FöS (in Teilen) zu verwenden. Zum Link

12. Januar 2010 · Kommentare deaktiviert für Praxisbuch Klassenrat. Gemeinschaft fördern, Konflikte lösen · Kategorien: Lesezeichen · Tags: , , , , , , , , ,

klassenrat.jpgRezension des gleichnamigen Buches von Birte Friedrichs
von Michael Schmitt

Das Thema Klassenrat ist als eine Möglichkeit der inneren Schulentwicklung und des sozialen Lernens in der Schule aktuell. Vielfach werden Lösungen und Konzepte gesucht, um Schülerinnen und Schüler so genannte soft skills und Kompetenzen zu vermitteln. Der Klassenrat bietet ebenfalls eine solche Lösung an. Hier können sich die Jugendlichen erproben und in einer wöchentlichen Klassenratsstunde über Themen beraten, die sie bewegen.

Das vorliegende Buch richtet sich in erster Linie als Praxisbuch an Lehrerinnen und Lehrer, die sich über den Klassenrat informieren und ihn ausprobieren wollen. … weiter